DSDS-Gewinner Alphonso Williams: Sein Leben, seine Musik, sein tragischer Tod

Tari TamaraTari Tamara | 15.06.2021, 08:45 Uhr
DSDS-Gewinner Alphonso Williams: Sein tragisches Leben
DSDS-Gewinner Alphonso Williams: Sein tragisches Leben

IMAGO / Future Image

Was eine Stimme, was eine Tragödie: DSDS-Gewinner Alphonso Williams hat die Herzen des Publikums im Sturm erobert. Kein Wunder, dass „Mr. Bling Bling“ eine große Fangemeinde hatte. Umso schockierender war die Nachricht über seinen plötzlichen Krebstod im Oktober 2019. Der sympathische Sänger wird nicht nur bei den DSDS-Zuschauern für immer unvergessen bleiben!

Die Nachricht vom plötzlichen Tod des DSDS-Gewinners von 2017 schockierte nur zwei Jahre nach seinem musikalischen Triumph die große Fangemeinde des Publikumslieblings. Alphonso Williams starb am 12. Oktober 2019 an den Folgen einer Prostatakrebserkrankung. Diese war erst wenige Tage zuvor bekannt geworden. Der Sänger selbst wusste allerdings schon länger, dass es keine Heilungschancen für ihn gab.

Eine Tragödie, die nur zwei Jahre zuvor wie ein nicht enden wollender Traum angefangen hatte. Wir haben die wichtigsten Stationen aus Alphonsos bewegtem Leben.

Von Detroit nach Hamburg

Alphonso Williams wurde am 20. Juli 1962 in der amerikanischen Großstadt Detroit, im Südosten des US-Bundesstaates Michigan geboren. Nach der High School entschied sich der damals 18-jährige Alphonso für einen Karriereweg bei der US-Army. Wie zu der Zeit nicht unüblich, wurde er 1980 nach Deutschland versetzt. Hier war GI Williams in Garlstedt bei Bremen in der Lucius D. Clay Kaserne stationiert. 1983 endete seine Dienstzeit, doch Alphonso blieb in Norddeutschland. Wenig später lernte er seine Frau Manuela Schreyeck kennen und bekam mit ihr zwei Kinder, Raphael und Franziska.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mr. BlingBling (@alphonsowilliams_)

Alphonso und die Musik

Schon früh kam Alphonso Williams mit der Musik in Berührung. Sein Vater Archie Williams war ein Baptistenprediger und so verbrachte er bereits als Kind viel Zeit in der Kirche. Dort lernte er Gospelgesang kennen und konnte sich schon sehr früh dafür begeistern. Mit seinen Geschwistern sang er später selbst in einem Gospelchor. Auch nachdem er sich für eine Laufbahn bei der US-Army entscheiden hatte, blieb die Musik seine große Leidenschaft.

Was viele nicht wissen: Bei DSDS war es nicht das erste Mal, dass er vor Dieter Bohlen sang. 2008 hatte er bereits gemeinsam mit seinem Sohn Raphael bei der Sendung „Das Supertalent“ teilgenommen. Vier Jahre später sang er bei der Castingshow „My Name Is“. Doch erst 2017 bei DSDS sollte es für den Sieg reichen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mr. BlingBling (@alphonsowilliams_)

DSDS 2017: Der Wendepunkt im Leben des Alphonso Williams

Wie bereits im Jahr davor, stand DSDS 2017 unter dem Motto „No Limits“. Somit durften Musiker ohne altersmäßige und stilistische Beschränkungen an der Castingsendung teilnehmen und genau deswegen bewarb sich auch der damals 54-jährige Alphonso Williams aus Hamburg bei DSDS. Doch bei Alphonso handelt es sich um keinen gebürtigen Fischkopp, sondern einen Jungen aus Motor City.

„Mr Bling Bling“ war schon ausgeschieden

Bei DSDS entpuppte sich der gebürtige US-Amerikaner schnell als Publikumsliebling und seine positive Art kam gut an. Auch die Jury um Shirin David, Dieter Bohlen, Michelle und H.P. Baxxter war von Anfang an von dem Strahlemann begeistert. Umso verwunderlicher war es dann aber, dass Alphonso nach dem Auslands-Recall nicht zu den Kandidaten gehörte, die es in die Live-Shows geschafft hatte. Seine Fans liefen Sturm, sodass RTL die Regeln änderte und eine Wildcard vergab. Williams und der ebenfalls bereits ausgeschiedene Benjamin Timon Donndorf bekamen eine zweite Chance und die Zuschauer durften entscheiden, wer wieder mit dabei ist. Alphonso entschied das Stechen haushoch mit 91 Prozent für sich und stieg somit ab der zweiten Liveshow mit ein.

In der zweiten Liveshow erklärte Dieter Bohlen dann, wie es zur der Entscheidung gekommen war, dass Alphonso nicht sofort in die nächste Runde einziehen durfte: „Uns wurde gesagt, dass Alphonso aus Vertragsgründen nicht weiterkommen konnte. Darum haben wir in Dubai nicht verkündet, wer weiter ist, weil man bis zur ersten Motto-Show warten wollte, um die vertragliche Situation zu klären. Aber sie haben es nicht hingekriegt.”

Alphonso Williams: Ältester DSDS-Gewinner

Nachdem er die Wildcard erhalten hatte und in die Liveshows eingestiegen war, legte Alphonso Williams einen glatten Durchmarsch hin. Wie hinterher veröffentlichte Votingergebnisse zeigten, lag er bei den Zuschaueranrufen stets weit vor den anderen Kandidaten. Kein Wunder, dass Alphonso Williams mit 40,54 % der Anrufe zum DSDS-Gewinner 2017 gekürt wurde. Er erhielt ein Preisgeld von 500.000 Euro und einen Plattenvertrag bei dem Label Universal Music.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mr. BlingBling (@alphonsowilliams_)

Seine Zeit nach DSDS

Direkt nach dem DSDS-Finale veröffentlichte Alphonso Williams seine Sieger-Single „What Becomes of the Broken Hearted“, ein Cover des Sängers Jimmy Ruffin aus dem Jahr 1966. Auch ein Album wurde von Alphonso veröffentlicht, das ausschließlich Coversongs enthielt. Sowohl die Single als auch das Album „Mr. Bling Bling Classics“ konnten nicht die gewünschten Erfolge erzielen. Mit seiner Single stieg er auf Platz 21 der Charts ein – bis dato die schlechteste Chartplatzierung eines DSDS-Gewinners. Diesen traurigen Negativrekord konnte jedoch zwei Jahre später von Davin Herbrüggen eingestellt werden.

2003: Alexander Klaws – „Take Me Tonight“ (Platz 1)
2004: Elli Erl – „This Is My Life“ (Platz 3)
2006: Tobias Regner – „I Still Burn“ (Platz 1)
2007: Mark Medlock – „Now Or Never“ (Platz 1)
2008: Thomas Godoj – „Love Is You“ (Platz 1)
2009: Daniel Schumacher – „Anything But Love“ (Platz 1)
2010: Mehrzad Marashi – „Don’t Believe“ (Platz 1)
2011: Pietro Lombardi – „Call My Name“ (Platz 1)
2012: Luca Hänni – „Don’t Think About Me“ (Platz 1)
2013: Beatrice Egli – „Mein Herz“ (Platz 1)
2014: Aneta Sablik – „The One“ (Platz 1)
2015: Severino Seeger „Hero Of My Heart“ (Platz 10)
2016: Prince Damien – „Glücksmoment“ (Platz 1)
2017: Alphonso Williams – „What Becomes Of the Broken Hearted“ (Platz 21)
2018: Marie Wegener – „Königlich“ (Platz 3)
2019: Davin Herbrüggen – „The River“ (Platz 34)

Gesundheitliche Probleme von Alphonso Williams

Musikalisch lief es nach DSDS also nicht ideal – und im Januar 2019 wurden dann auch erstmals seine gesundheitlichen Probleme bekannt. Damals gab seine Familie bekannt, dass sich Alphonso Williams einer Not-OP unterziehen musste.

Auf Instagram hieß es damals: „Die letzten Tage habt ihr hier nicht so viel von Alphonso gehört, da es ihm gesundheitlich nicht gut ging… Bei einem Auftritt ging es ihm dann schlagartig so schlecht, dass schließlich gestern Abend eine Not-Operation eingeleitet werden musste. Aufgrund dessen kann er sich leider noch nicht persönlich melden, weshalb wir ( die Familie) euch hier jetzt Bescheid geben.“

Wie die „Bild“-Zeitung damals berichtete, litt der Sänger an einer Niereninsuffizienz, seine rechte Niere war ausgefallen. Sein Sohn Raphael erzählt: „Er hatte Samstag noch einen Auftritt in Hofheim am Taunus, da ging es ihm schon nicht gut. Aber er wollte auftreten – allein für die Fans, die gekommen waren. Er hat es auch durchgezogen, aber man konnte ihm ansehen, dass er Schmerzen hatte. Montag wurde dann direkt operiert, um die Niere von der Stauung zu befreien. Der Arzt sagte, hätten wir einen Tag länger gewartet, hätte er vielleicht seine Niere verloren. Auch jetzt ist er noch nicht über den Damm, wir warten jetzt darauf, dass die Blutwerte besser werden. Das ist bis jetzt leider noch nicht der Fall, aber mein Vater ist ein Kämpfer. Er hat schon so viel geschafft.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mr. BlingBling (@alphonsowilliams_)

Pläne nach dem Krankenhausaufenthalt

Nach mehreren Wochen Krankenhausaufenthalt ging es Alphonso Williams im Frühjahr 2019 wieder besser und er hatte große Pläne. Nicht nur, dass er mittlerweile 30 Kilo abgenommen hatte, auch beruflich wollte er wieder durchstarten. Für die Sendung „Promis privat“ stand Alphonso vor der Kamera und ließ sich auf seinem Weg in Las Vegas begleiten. Auf Instagram schrieb er: „Die Wochen hier in Las Vegas sind sehr aufregend, aber natürlich auch anstrengend. Rund um die Uhr wird gedreht und bald kann ich euch auch verraten wofür und was meine nächsten Projekte sein werden.“

Schockdiagnose im August 2019: Prostatakrebs und keine Chance

Doch leider sollte alles ganz anders kommen. Im August 2019 erhielt Alphonso Williams die schockierende Diagnose: Prostatakrebs – unheilbar. „Alphonso litt an der aggressivsten Krebsform, die sich in rasendem Tempo in ihm ausbreitete (…)“, berichtet seine Frau Manuela. Außerdem war der Krebs bereits soweit weit fortgeschritten, dass die Ärzte keinerlei Chancen auf Heilung sahen. Dennoch wurde der Sänger behandelt. Für die Kosten der Therapie musste die Familie allerdings selbst aufkommen – nicht nur gesundheitlich ein absoluter Schicksalsschlag – sondern auch finanziell. Von beidem sollte sich Alphonso Williams nicht mehr erholen. Der Sänger starb am 12. Oktober 2019 an den Folgen seiner Krebserkrankung. Erst zwei Tage zuvor war bekannt geworden, dass Williams an Prostatakrebs erkrankt ist und bereits seit neun Wochen wieder im Krankenhaus liegt, um sich einer Chemotherapie zu unterziehen.  Williams‘ Familie hatte zuletzt ein Bild des Sängers auf Instagram geteilt, auf dem der Musiker eine Atemmaske trägt und sehr geschwächt und zerbrechlich wirkt. 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mr. BlingBling (@alphonsowilliams_)

Berührendes Statement zum Tod von Alphonso Williams

„Auf diesem Wege müssen wir euch die traurige und herzzerreißende Nachricht überbringen. Unser geliebter Alphonso ist unter ärztlicher Aufsicht und dem Beisein seiner Familie und Freunde verstorben. Von Familie Williams an euch: Uns fehlen die Worte… Wir können nicht beschreiben, was wir gerade fühlen und hoffen immer noch, dass wir nur träumen…“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Mr. BlingBling (@alphonsowilliams_)

Mit diesen bewegenden Worten verkündete die Familie Alphonsos Tod auf Instagram. Und weiter: „Am 12. Oktober gewann der Krebs den Kampf gegen unseren geliebten Vater/ Ehemann Alphonso. Zutiefst sind unsere Herzen getroffen und emotional am Boden. Es wurde uns nicht nur ein großartiger Entertainer und Sänger genommen, sondern auch einen liebender, warmherziger sowie fürsorglicher Ehemann und Familienvater. Dieser starke Mann hat Monate lang gekämpft, sich nicht einmal darüber beschwert und das Beste draus gemacht. So wie wir ihn kennen. Jetzt hat der Himmel einen glitzernden Stern gewonnen.“

Alphonso hinterlässt seine Frau Manuela und die Kinder Raphael und Franziska. Am 26. Oktober 2019 wurde Alphonso nach amerikanischem Brauch nach einer Verabschiedung am offenem Sarg in Oldenburg beerdigt. Bis heute kämpft vor allem seine Frau Manuela mit der Trauer um den Verlust ihrer großen Liebe. Und um das Leben eines weiteren Familienmitgliedes. Bei Sohn Raphael wurden im März 2021 ein Tumor in der Brust und eine sehr seltene Autoimmunkrankheit diagnostiziert. Nach sechs quälenden Wochen auf der Intensivstation zwischen Leben und Tod, ist der 34-Jährige inzwischen wieder zu Hause, wird sich aber langfristigen Reha-Maßnahmen unterziehen müssen.  

(TT)