Lizzo: Neue Single „Rumors“ kommt noch im August

Lizzo: Neues Album "Rumours" kommt noch im August
Lizzo: Neues Album "Rumours" kommt noch im August

© IMAGO / UPI Photo

03.08.2021 11:19 Uhr

Lizzos Aufstieg in der Folge ihres 2019 veröffentlichten Albums „Cuz I Love You“ ist mit „sagenhaft“ noch unzureichend umschrieben. Jetzt kommt der erste Vorbote zum zweiten Album.

Superstar Lizzo einen neuen Song angekündigt, der den Titel „Rumors“ trägt und schon sehr bald erscheinen wird, am 13. August nämlich.

Wenn man sich an die bisherigen Smash-Hits wie das allein in den USA 7-fach Platin-ausgezeichnete „Truth Hurts“, „Good As Hell” (3x US-Platin), „Juice” (2x US-Platin und „Tempo (feat. Missy Elliott)” (Platin) erinnert, kann man sich ausrechnen: da kommt einiges auf uns zu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lizzo (@lizzobeeating)

Festivalauftritte in den USA

Fans in den USA können sich außerdem auf eine Reihe von Festivalauftritten mit Lizzo in diesem Jahr freuen, allen voran der Auftritt beim Bonnaroo Music & Arts Festival am 4. September, wo Lizzo als erste weibliche Headlinerin in die Annalen des Festivals eingeht.

Daneben stehen Auftritte beim Global Citizen Live (25. September), beim Firefly Music Festival (26. September), beim New Orleans Jazz and Heritage Festival (10. Oktober) und beim Outside Lands (30. Oktober) an. Mit Spannung erwartet wird außerdem ihre Homecoming Show am 11. im Treasure Island Amphitheater in Welch, Minnesota.

Das ist Lizzos Erfolgsgeschichte

Lizzo (Melissa Viviane Jefferson) veröffentlichte ihr Majorlabel-Debütalbum „Cuz I Love You“ am 19. April 2019 (zuvor gab’s 2016 nur eine EP) und bugsierte sich damit u.a. auf Platz 4 der Billboard „Top 200 Albums“-Charts, gefolgt von sagenhaften 24 Wochen in Folge in den Top 10. Außerdem schrieb die Künstlerin mit ihrer Single „Truth Hurts“ Chart-Geschichte, die sich sieben Wochen auf #1 der US-Charts hielt und damit länger als jeder Song einer Solo-Rap-Künstlerin jemals zuvor.

Seit der Veröffentlichung ihres Albums im Frühjahr 2019 hat Lizzo einen kometenhaften Aufstieg hingelegt. Die Sängerin, Rapperin, Songwriterin (und nicht zu vergessen: professionelle Querflötistin) wurde sowohl vom TIME Magazine als auch von Entertainment Weekly zum „Entertainer of the Year 2019“ gekürt und zierte die Cover unterschiedlichster Publikationen, u.a. Rolling Stone, die Billboard „GRAMMY Preview“-Ausgabe, die britische Vogue, Elle‘s „Women In Music“-Ausgabe und etliche weitere.

Preisregen für Lizzo

Für viel Aufmerksamkeit sorgte auch Lizzos Auftritt bei den Grammy Awards 2020, die sie mit einer atemberaubenden Live-Performance eröffnete. Die Ehre wurde ihr aus gutem Grund zuteil, denn Lizzo führte vergangenes Jahr mit 8 Nominierungen das gesamte Feld an (und konnte am Ende drei Preise mit nach Hause nehmen). Siegreich war sie auch bei den BET Awards 2020, wo sie den Preis als „Best Female R&B/Pop Artist“ gewann, außerdem gewann sie bei den NAACP Awards 2020 als „Entertainer of the Year” und für das „Outstanding Video” („Juice“).

Unter den vielen hochkarätigen TV-Auftritten von Lizzo sind besonders ihre Performances bei den American Music Awards 2019, den VMAs, den BET Awards und bei „Saturday Night Live“ in Erinnerung geblieben, außerdem sendeten CBS This Morning und CBS Sunday Morning interessante Porträts in ihrem Grammy Primetime Special. Hierzulande konnte man Lizzo live in der Late Night Show von Jan Böhmermann erleben.

Alle weiteren Infos gibt es unter lizzomusic.com.