Dienstag, 31. Dezember 2019 18:23 Uhr

Vergessene Songperlen (2): „The Way Old Friends Do“ von ABBA

Foto: Universal Music

Am letzten Tag des Jahres werden wieder jede Menge Gassenhauer rausgehauen, die den Silvestercountdown einläuten. „Time To Say Goodbye“ oder „The Final Countdown“ sind nur zwei davon.

Eine Nummer, die vollgepackt ist mit eben jenem Jahresend-Pathos ist der Song „The Way Old Friends Do“ von ABBA. Bombastischer kann man den Jahreswechsel nun wirklich nicht einläuten! ‚The Way Old Friends Do‘ ist eine Live-Aufnahme aus der Wembley Arena im November 1979. Er ist der letzte Song des Albums „Super Trouper“ von 1980. Die immer wuchtiger werdende Hymne (Deutsch: „Wie es alte Freunde tun“) gilt als emotionales Hoch auf die Freundschaft.

„Live At Wembley Arena“

Hintergrund: Im Nachhinein läutete dieser Gänsehaut-Song ganz im Stil des Silvester-Klassikers ‚Auld Lang Syne‘ vor allem auch den langsamen Abschied von ABBA aus dem Live-Geschehen ein – und das Ende des schwedischen Quyartetts. Denn Tourneen waren zum einen ihre Sache nicht. 1979 war dies auch die letzte ABBA-Tour – mit insgesamt 40 Shows. Zweitens gab es ein riesiges Problem hinter den Kulissen: ABBA-Texter Björn Ulvaeus und die blonde Sängerin Agnetha Fältskog, die eh unter Flugangst litt, gingen in dieser Zeit schon getrennte Wege…

Der Song findet sich auch auf dem erst 2014 veröffentlichten Album „Live At Wembley Arena“.

Übrigens: Das oben erwähnte Lied ‚Auld Lang Syne‘ ist einer der bekanntesten Tracks im englischsprachigen Raum, der da traditionsgemäß zum Jahreswechsel gesungen wird, um der Verstorbenen des zu Ende gegangenen Jahres zu gedenken.

Das könnte Euch auch interessieren