Wo sind die Anti Anas?Stolz auf ihre 34 Kilo: Mager-Model feiert sich auf Instagram

Noch schlimmer als EUGENIA COONEY: Mager
Noch schlimmer als EUGENIA COONEY: Mager

Fotos. Screenshot Instagram/wareneczka

Redaktion KuTRedaktion KuT | 26.11.2021, 17:51 Uhr

34 Kilo Lebendgewicht. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal preist sich eine magersüchtige Polin auf Instagram an. Das Schlimme daran: Die junge Frau erhält viel positiven Zuspruch für ihren kranken, knochigen Körper und inszeniert sich als Model und Künstlerin. Ihre Fans sind begeistert, wir schlichtweg sprachlos und sehr schockiert!

Beim Anblick dieser Bilder vergeht einem selbst der Appetit. Das polnische Mager-Model Wilkomira zeigt sich auf Instagram so erschreckend dünn, dass man sich fragt, wie sie überhaupt noch arbeiten kann. Angeblich ist die 26-Jährige als Fashion Model und Make-up Artistin busy. Schwer vorstellbar, dass dieses Leichtgewicht noch irgendetwas auf die Beinchen stellen kann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Wojciech Ka (@ka_wojciech)

Wilkomira: Sie arbeitet als Bademoden-, Dessous und Aktmodell

Laut ihrem Eintrag in einer deutschen Online-Kartei für Laien-Models, nimmt Wilkomira Aufträge als Fashion Model an, ist aber aktuell auf der Suche nach neuen Kunden. Laut eigenen Angaben wiegt die 1,67 m große junge Frau 34 Kilogramm. Oha! Zwar schreibt sie auf ihrem Account, explizit kein Pro Ana-Verfechter zu sein – und auf keinen Fall Werbung für Essstörungen machen zu wollen, aber sehr glaubhaft wirkt die Beteuerung unter den ganzen Mager-Posts nicht.

Anhänger der Pro Ana-Bewegung verherrlichen Magersucht und geben sich im Internet Tipps, um sich so schnell wie möglich auf ein krankhaftes, oftmals tödliches Gewicht runterzuhungern. Mittlerweile sind Websites, die Magersucht und Bulimie (Pro Mia) auf diese erschreckende Art darstellen Gott sei Dank verboten.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Wojciech Ka (@ka_wojciech)

Instagram hat bereits dreimal ihren Account gelöscht

Doch die Online-Polizei macht ihren Job noch nicht wirklich gut. Auch Wilkomira schreibt in ihrer Sedcard: „Sie haben mein Instagram Account dreimal gelöscht – und ich habe einfach wieder ein neues kreiert.“ So einfach ist es also, krankhafte und auch gefährliche Inhalte in den sozialen Medien zu verbreiten, obwohl sie eigentlich verboten sind.

Wilkomiras Wahrnehmung: Sieht sie es selbst nicht (mehr)?

Warum aber will Wilkomira sich und ihren völlig verhungerten Körper unbedingt vermarkten und einer großen Öffentlichkeit präsentieren? Bedient sie bewusst einen Fetisch oder eine krankhafte Nische? Oder findet sie sich schön? Liegt es an der verzerrten Wahrnehmung, die viele Essgestörte nicht mehr deutlich sehen lassen, wie dünn sie in Wirklichkeit sind? In Wilkomiras Fall würde es erklären, wieso sie so viele Bilder von sich postet und versucht, sich als Model zu inszenieren, obwohl sie offensichtlich sehr schwer krank ist und selbst für ein Model viiiiiel zu dünn.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Wojciech Ka (@ka_wojciech)

Die Pro Ana-Ikonen von Instagram

Ähnlich wie die fast verhungerte YouTuberin Eugenia Cooney hat auch Wilkomira auf Instagram viel zu viele offensichtlich kranke Fans, die in den Kommentaren ihre Bewunderung für den ausgemergelten, skelettartigen Körper der jungen Frau ausdrucken. Sie finden die Fotos „stunning“, „beautiful“ und „wunderschön“ und treiben die Instagramerin somit noch weiter in die Sucht. Komplimente fürs  Dünnsein zu bekommen ist bekanntermaßen gefährlich, denn wir Menschen sind süchtig nach Anerkennung. Wir wollen gelobt werden, wir wollen gefeiert werden. Wir wollen schön sein. Wir wollen dünn sein.

Wer das Ganze noch anfeuert, gehört genauso in Behandlung wie die Suchtkranken selbst und sollte von den sozialen Medien verbannt werden.

Die ganze Story rund um Mager-YouTuberin Eugenia Cooney gibt es hier.

So schön war sie mit ein paar Kilos mehr

Besonders deutlich wird diese Sucht nach Anerkennung bei jungen Influencern wie Eugenia oder Wilkomira. Sie suchen das Publikum und dessen Bewunderung. Bei Wilkomiras Online-Sedcard fällt auf, dass die meisten besorgten und kritischen Kommentare von Frauen kommen. Die Männer sind meistens einfach nur begeistert und voll des Lobes für den Look der halb verhungerten jungen Frau. Und vielleicht ist auch das ein großer Antrieb, um weiterzumachen. Kritik wird einfach weggelächelt. Weder Eugenia noch Wilkomira wollen wahrhaben, dass sie mit ihren immer weniger werdenden Kilos am Leib kein Vorbild für andere sind, sondern eine Gefahr.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Eugenia Cooney (@eugeniacooney)