Bill Kaulitz: „Bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen“

Bill Kaulitz: „Bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen“
Bill Kaulitz: „Bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen“

Julia Steiner/ Sony Music

25.01.2021 12:39 Uhr

Bill Kaulitz gibt derzeit immer mehr Details über sein Privatleben preis. Erst vor Kurzem hat der Tokio Hotel-Sänger verraten, dass er in der Vergangenheit eine Dreiecksbeziehung hatte. An sein langfristiges Glück in der Liebe glaubt er allerdings nicht.

Dass Bill Kaulitz (31) ein echtes Allround-Talent ist, hat er schon öfter bewiesen. Jetzt ist der Sänger auch unter die Autoren gegangen. Am 1. Februar erscheint seine Biografie „Career Suicide“. Darin reflektiert Bill seine bisherige Karriere und zieht Bilanz, was ihn in den letzten 30 Jahren abseits des Rampenlichts bewegt und beschäftigt hat.

Die Frage nach der sexuellen Orientierung

Auch die Liebe ist ein Thema, über das der Zwillingsbruder von Tom Kaulitz zwar eher beiläufig schreibt, aber dennoch merkt man, dass sich der Künstler auch in dieser Hinsicht gegenüber seinen Fans öffnen möchte. Aufgrund seiner Vorliebe für feminine Looks dürfte die Frage nach Bills sexueller Orientierung den Anhängern ohnehin schon lange unter den Nägeln gebrannt haben.

Bill Kaulitz: „Bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen“

Julia Steiner/ Sony Music

Dreiecksbeziehung mit dem besten Freund

Gegenüber dem „Spiegel“ hat Bill bezüglich seiner Sexualität kürzlich verraten: „Ich hatte aufregende Erfahrungen mit Mädchen. Ich habe aber auch mal mit meinem besten Freund und seiner Freundin in einer Dreiecksbeziehung gesteckt, weil ich auf einmal in ihn verliebt war und er in mich.“

Bill Kaulitz: „Bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen“

Julia Steiner/ Sony Music

Bill Kaulitz glaubt an die Liebe, aber…

Während sein Bruder Tom seine bessere Hälfte mit Heidi Klum mittlerweile gefunden hat, glaubt Bill Kaulitz aber nicht daran, dass auch er eines Tages die Liebe fürs Leben finden wird. In seiner Biografie erklärt er, warum.

„Manchmal fragen mich die Leute: ‚Und, Bill … wann bist du dran? Wann feiern wir deine Hochzeit?‘ Fakt ist, ich würde nichts auf der Welt lieber tun. Ich liebe die Liebe, und Tom und Heidi lassen mich einmal mehr daran glauben, dass es sie wirklich gibt, auch wenn ich manchmal ins Zweifeln komme…Doch ich glaube auch, dass es wahrscheinlich nicht in meinen Karten liegt – nicht in diesem Leben.“

Bill Kaulitz: „Bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen“

Julia Steiner/ Sony Music

Seine Bestimmung liegt woanders

Stattdessen möchte sich Bill Kaulitz auch weiterhin voll und ganz seiner Karriere widmen. Vermissen tut er deswegen aber wohl nichts, denn der Kick auf der Bühne und die kreischenden Fans geben ihm ohnehin viel mehr, als ein Partner ihm jemals imstande wäre zu geben.

„Ich bin nicht hier, um zu heiraten und Kinder großzuziehen…Meine Bestimmung ist die Bühne, die Performance, das Bad in der tobenden Menge. Es wäre doch auch fast unverschämt, noch mehr zu wollen…Tom grillt glücklich, mit Ring am Finger, Würstchen für seine Patchwork-Familie…Auch Gustav ist verheiratet…Und Georg… ist inzwischen seit zwölf Jahren mit seiner Freundin zusammen…Ich bin irgendwie immer noch hier und jage meinen Traum. Alleine. In meinem Haus in den Hollywood Hills. So weit entfernt wie nur möglich von dem Ort, von dem ich einmal kam.“

Die Kunst, alleine zu sein

Damit ist Bill Kaulitz wohl ein Paradebeispiel dafür, dass man auch alleine eine glückliches und erfülltes Leben führen kann. Nicht jeder kann gut und überwiegend glücklich allein sein und um diese Gabe kann man den Tokio Hotel-Sänger nur beneiden.

Bill Kaulitz: „Career Suicide – Meine ersten dreißig Jahre“, Ullstein, 384 S., ISBN 978-3-550-20139-4, 22 Euro; erscheint am 1. Februar 2021.

(JuC)