Abklatsch oder Innovation? So schmeckt der Eistee von Rapperin Shirin David!

Shirin David's Eistee DirTea
Shirin David's Eistee DirTea

IMAGO / Eventpress

19.08.2021 17:28 Uhr

Die Rapperin und YouTuberin Shirin David geht nun unter die Food-GründerInnen. Seit dieser Woche gibt es Shirin David’s Eistee „DirTea“ in drei Geschmackssorten in den Regalen bei Edeka, Rewe & Co. zu kaufen. Wir haben ihn getestet!

Laut, bunt, schön, provokant und auffällig – so kennen wir Shirin David! Aus der ehemaligen YouTuberin hat sich mittlerweile nicht nur eine Rapperin sondern auch  eine richtige Businessfrau entwickelt. Die 26-Jährige hat es allen gezeigt und sich gegen die unzählige Kritik und den ständigen Shitstorm gestellt. Nun hat sie ihren eigenen Eistee rausgebracht. Wir haben ihn probiert und einen Blick hinter die Marke „DirTea“ geworfen.

BraTee, DirTea, HafTee   Wieso machen jetzt alle Eistee? 

Eines fällt in den letzten Monaten deutlich auf: Deutschlands bekannteste RapperInnen stürzen sich vermehrt in das LEH-Game. Zwischen Tiefkühlpizzen, Kebabspießen und Co., ist auch die Gründung einer eigenen Eistee Marke immer beliebter. Nachdem Capital Bra seinen „BraTee“ im vergangenen Jahr gelaunched hat, platziert sich nun Shirin Davids Eistee „DirTea“ in Deutschlands Supermarktregalen. Kurz darauf meldete sich auch der Rapper Haftbefehl zu Wort und verkündet, dass er „den perfekten Eistee zum Chillen“ auf den Markt bringen wird. Geschmackssorte: Cannabis Lemon. Wann der Eistee genau releast wird, ist bislang noch nicht bekannt. 

Capital Bras Eistee BraTee

IMAGO / Future Image

Unfassbare 20 Millionen Vorbestellungen in Deutschland

Scheinbar liegt das Rekorde brechen Shirin im Blut: Ganze 20 Millionen Dosen wurden von verschiedensten Supermarktketten in Deutschland  vorbestellt. Sogar in einigen Tankstellen gibt es „DirTea“ bereits zu kaufen. Zum Vergleich: Rapper Kollege Capital Bra schaffte es letztes Jahr mit seinem „BraTee“ auf sechs Millionen Vorbestellungen. Den Eistee produziert die „Gib Ihm“- Interpretin gemeinsam mit einer Krombacher Tochterfirma.

IMAGO / Future Image

Green Tea Honey vs. Busty Blueberry – Die Community hat entschieden 

Bereits bei ihrem Parfum machte Shirin David deutlich, wie wichtig ihr die Einbindung ihrer eigenen Community (auch liebevoll Shirizzles genannt) ist. So entstand 2017 der Duft „Created by the Community“,  bei dem die Follower aktiv auf Instagram die Duftnoten mitbestimmen durften. Auch beim „DirTea“ wiederholte sie dieses Konzept  und ließ – wie es sich für einen echten Infleuncer gehört – die Shirizzles per Instagram Story mitentscheiden, welche weitere Sorte es in Deutschlands Supermärkte schafft. Sage und schreibe 250.000 User machten bei dieser Abstimmung mit. Der Gewinner: Busty Blueberry. Zur Auswahl stand außerdem die Geschmacksrichtung Green Tea Honey.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DIRTEA EISTEE (@dirtea)

Eine vierte Sorte wurde in letzter Minute rausgekickt

In einem ihrer YouTube-Videos erklärt die gebürtige Hamburgerin, dass ursprünglich vier Sorten geplant waren. In letzter Minute flog allerdings die Geschmacksrichtung Zitrone raus. Der Perfektionismus – dem Shirin ihren Erfolg zu verdanken hat – ist der Grund dafür: „Es muss einfach zu 100% passen, sonst kann ich nicht mit meinem Namen dafür stehen.“ so Shirin. Es wird aber eine andere fruchtige Sorte zum Ende des Jahres folgen. Außerdem wird es zwei Ausführungen eines „Extra DirTeas“ geben. Der Unterschied: Ein „Extra Dirtea“ enthält 5% Alkohol und ist somit nur für die Shirrizles über 16 Jahre interessant. Wir sind gespannt!

Shirin David & Palina Rojinski

IMAGO / Eventpress

Stay Safe & Drink Dirty – das steckt hinter der Alufolie

An dem Packaging kommt niemand so einfach vorbei. Die Dosen strahlen in Übergöße und in himmlischen Pastellfarben. Gekrönt wird die Dose mit einer Alu-Cup, auf der Shirin’s Gesicht zu sehen ist. Doch muss eine Alufolie wirklich noch sein? Shirin’s Erklärung ist simpel und logisch: Mehr Hygiene in Corona Zeiten. Das Motto hierbei: „Stay Safe & Drink Dirty.“ Die Alufolie verhindert, dass zu viele Finger die Dosenöffnung berühren. Damit die leeren Dosen bestmöglich recycelt werden können, bittet Shirin alle Käufer, die Alu-Cap später wieder in die leere Dose zu stecken, damit alles gemeinsam recycelt werden kann und kein unnötiger Müll entsteht. 

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von DIRTEA EISTEE (@dirtea)

 

Der DirTea Geschmackstest

Selbstverständlich haben wir uns durch das Sortiment probiert, um euch einen ersten Eindruck mitgeben zu können.

Wet Peach: Die wohl beliebteste Sorte ist Wet Peach. In den meisten Supermärkten ist diese Geschmacksrichtung bereits ausverkauft. Dass liegt höchstwahrscheinlich an der Vertrautheit mit dieser  Eistee-Sorte, sowie an dem – im Vergleich – weniger süßen Geschmack. Hier erwartet einen ein intensiver und fruchtiger Pfirsichgeschmack!

Cotton Candy: Der Name ist hier Programm! Schmeckt so, wie ein Süßigkeitenladen riecht. Wer noch das bekannte „Kaugummi aus der Tube“ kennt, wird den Geschmack Wiedererkennen.! Süß, süßer, Cotton Candy. 

Busty Blueberry: Schon beim Öffnen der Dose steigt einem ein intensiver Blaubeergeruch in die Nase. Ein sehr süßer – aber auch künstlicher – Geschmack  mit einem Hauch von Holunder.

Unser Fazit

Der „DirTea“ ist kein dezentes Diätgetränk zum Durstlöschen. Wer jedoch auf Geschmacksexplosionen in Form von süßen Getränken und Limonaden steht, wird ganz sicher begeistert von der Auswahl sein! Mit 1,29€ für 500 ml kann sich die Dose auf jeden Fall sehen – und probieren – lassen.

Ein Ausschnitt aus Janine Wingerts Instagram Story von Shirin Davids Dirtea

@janinewiggert

Rap- und Influencer Kollegen wie Kitty Kat & Co haben am gestrigen Tag stolz das PR-Paket von Shirin und ihrem Eistee in die Kamera gehalten. In Form einer riesigen Dose finden sich dort neben den drei Sorten auch ein passender Trinkbecher und zwei Eiswürfel-Formen wieder. Eine tolle Aufmachung der Produkte!