Späte, aber große LiebeAmal Clooney: Das ist die Frau an der Seite von George Clooney

IMAGO / i Images

Redaktion KuTRedaktion KuT | 21.12.2021, 17:07 Uhr

Lange Zeit sah es so aus, als ob George Clooney (60) für immer ein Junggeselle ohne Kinder bleiben würde. Als Amal Clooney (43) in sein Leben trat, änderte sich dieser Kurs. Die britisch-libanesische Juristin hat den begehrten Schauspieler auf den ersten Blick verzaubert.

Doch wer ist die immer perfekt gekleidete Frau, die George Clooney mittlerweile zum Vater von Zwillingen gemacht hat?

Wir haben die Menschenrechtlerin, Anwältin und George Clooneys große Liebe Amal Clooney im Portrait

Amal Clooney: Vom Flüchtlingskind zur Karrierefrau

Amal Clooney wurde 1978 als Amal Ramzi Alamuddin in Beirut im Libanon geboren und floh im Alter von zwei Jahren mit ihrer Familie aus dem Bürgerkrieg ins sichere London. Von diesem Zeitpunkt an legte George Clooneys Frau eine beispiellose Karriere hin. Sie studierte Jura in Oxford und New York und spezialisierte sich auf Internationales Recht, Menschenrecht sowie Auslieferungs- und Strafrecht. Nachdem Amal Clooney unter anderem am Internationalen Gerichtshof tätig war, ist sie seit 2010 in einer Londoner Kanzlei beschäftigt, in der sie Regierungen und die Vereinten Nationen berät.

Amal Clooney ist weit mehr als nur Georges schöne Ehefrau

IMAGO / Pacific Press Agency


Die erste Begegnung: So lernten sich George und Amal Clooney kennen

Doch wie lernt eine erfolgreiche Menschenrechtlerin einen Hollywood-Schauspieler kennen, der als notorischer Junggeselle gilt? Während eines gemeinsamen Dinners bei Freunden! Die erste schicksalhafte Begegnung fand 2013 am Comer See statt. „Ich sah sie und fand sie wunderschön, witzig und extrem intelligent. Ich habe keine Ahnung, was sie über mich dachte. Vermutlich fand sie, dass ich ziemlich alt sei“, beschreibt George Clooney diesen Moment. Er selbst war bereits vor dem Dessert schon hin und weg.

George Clooney war schon nach der ersten Begegnung mit Amal hin und weg

IMAGO / i Images

Der romantische Heiratsantrag mit Kniefall und Kerzenschein

Nach diesem ersten Treffen kam es schnell zum ersten Date in London, das dann auch direkt von Paparazzi gefilmt wurde. Amal Clooney scheint sich aber an dem Hype um ihren Date-Partner nicht sonderlich gestört zu haben. „Für manche Frauen ist das erschreckend. Sie hat es mit Humor genommen. Wenig später wurde die Sache zwischen uns ernster“, verriet George Clooney in einem Interview.

Während eines romantischen Dinners ging George Clooney vor seiner Amal auf die Knie und Amal nahm den Antrag an. Die Hochzeit fand noch im selben Jahr am 26.09.2014 in Venedig statt, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

Es gibt nur eine Sache, die George Clooney im Zusammenhang mit seiner Frau heute bereut. „Die einzige Sache, die ich bedauere, ist, dass ich Amal erst kennengelernt habe, als ich schon 50 war. Sonst hätte ich noch mehr Zeit mit ihr verbringen können…“

Spätes Glück: George Clooney hätte seine Amal gerne schon früher kennengelernt

IMAGO / APress

So sehr schwärmt Amal Clooney von ihrer großen Liebe

Die Worte, die George Clooney für seine Ehefrau findet, klingen nach der ganz großen Liebe. Auch Amal Clooney zeigt sich in ihren öffentlichen Aussagen nicht weniger verliebt. 2018 hielt sie eine Rede beim „AFI Life Achievement Award“, die ihren Mann zu Tränen rührte. „Meine Liebe, in Dir habe ich die große Liebe gefunden, von der ich immer hoffte, dass es sie gibt. Dich mit unseren Kindern Ella und Alexander zu sehen, ist die größte Freude in meinem Leben.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von CELEBS (@celebrities_lifexx)

George und Amal Clooney als glückliche Eltern

Kinder standen für George Clooney lange Zeit nicht auf der Agenda seiner Lebensplanung. In einem Podcast verriet der Hollywood-Schauspieler, dass er nie heiraten und auch nie Kinder haben wollte. „Und dann trat dieser außergewöhnliche Mensch in mein Leben und ich verliebte mich unsterblich. Von dem Moment an, als ich sie traf, wusste ich, dass alles anders werden würde“, so Clooney.

Und so kam es dann auch tatsächlich. Der späte Kinderwunsch entstand durch einen konkreten Anlass, wie George Clooney später beschrieb. Nachdem das Paar Besuch von einem ein Kind hatte, das „laut und unausstehlich“ war, sprachen George und Amal Clooney über gemeinsame, eigene Kinder. Amal habe im Anschluss den Vorschlag gemacht, das gemeinsame Glück mit anderen zu teilen. George Clooney musste nicht lange überlegen und stimmte der Familienplanung zu.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ella & Alexander Clooney (@ellaalexanderclooney)

Oh shit, Zwillinge! So groß war die Überraschung

Auch ein Hollywoodschauspieler kann das Drehbuch seines Lebens manchmal nicht beeinflussen. Nachdem Amal Clooney etwa ein Jahr nach dem Gespräch über den gemeinsamen Kinderwunsch schwanger wurde, gab es eine große Überraschung beim Frauenarzt. Amal Clooney erwartete Zwillinge. Die Reaktion vom werden Vater war dementsprechend hemdsärmelig, aber natürlich trotzdem freudig. Alexander und Ella Clooney kamen am 06. Juni 2017 gesund im luxuriösesten Zimmer des besten Krankenhauses in London auf die Welt.

Die Clooneys: Kinderglück im Doppelpack

IMAGO / PanoramiC

George und Amal Clooney: Kindererziehung abseits der Öffentlichkeit

Wenn ein Hollywood-Paar wie George und Amal Clooney Kinder bekommt, dann sind diese natürlich auch ein begehrtes Fotomotiv in der Presse. Doch Bilder soll es von den Kindern trotzdem nicht in der Öffentlichkeit geben. Der Grund besteht hauptsächlich in dem Beruf von Amal, die nicht nur Gattin eines Schauspielers, sondern vor allem Juristin ist. Zu ihren Mandaten gehörten unter anderem Julian Assange (50), Julija Timoschenko (61) und Nadia Murad (28). Amal Clooney setzt sich zudem für die Strafverfolgung von IS-Verbrechen ein.

George Clooney griff zu einem ungewöhnlichen Mittel, um seine Kinder zu schützen. Er verfasste einen offenen Brief an die Boulevard-Zeitungen mit der Bitte, seine Kinder nicht abzulichten. „Wir können unsere Kinder nicht schützen, wenn irgendeine Veröffentlichung ihr Gesicht auf dem Cover zeigt“, richtete sich George Clooney an die Presse. Dies sei „keine paranoide Sorge, sondern ein reales Problem mit realen Konsequenzen“.

Tatsächlich scheint der Appell gewirkt zu haben, denn bis heute findet sich kaum Bilder der Kinder im Internet – und das, obwohl die Familie international Gesicht zeigt. So bewohnen die Clooneys mehrere Anwesen in Italien am Comer See, in England und in der französischen Kleinstadt Brignoles.