Billie Eilish, ihr Parfum und die „Vogue“: Wie „weiblich“ darf die Sängerin eigentlich sein?

Redaktion KuTRedaktion KuT | 28.12.2021, 13:40 Uhr

IMAGO / ZUMA Wire

Billie Eilish ist der Inbegriff einer neuen Generation von Weiblichkeit. Statt sexy Outfits in XXS, nackter Haut und Botox in den Brüsten präsentierte sich die Sängerin zu Beginn ihrer Rekord-Karriere androgyn in weit ausgebeulter Kleidung, die nur erahnen ließ, dass ein Körper darunter steckt.

Umso größer ist das Erstaunen in Anbetracht der sexy Fotos von Billie Eilish in der „Vogue“ und des Billie Eilish-Parfums, das sich ebenfalls in einem körperbetonten Flakon präsentiert.

Nicht wenige Fans der ersten Stunde reagierten schockiert auf die Verwandlung. Hat Billie Eilish (20) ihrem eigenen Image und Weiblichkeits-Statement den Kampf angesagt und darf sie das überhaupt?

Wie bitte? „Nerd“ Billie Eilish bringt ein Damenparfum heraus

Im Oktober 2021 überraschte Billie Eilish die Öffentlichkeit mit der Ankündigung, dass sie ein eigenes Parfum kreiert hat. Als erste Details darüber öffentlich wurden, sorgten diese für einigen Gesprächsstoff.

Der neuer Duft, der eine Hommage an die Lieblingsgerüche ihrer Kindheit ist, wird Ende November 2021 auf dem Markt erhältlich sein. Angekündigt wurde es als eine Mischung aus Vanille, Amber, Moschus, Kakao und Hölzern. Zunächst habe Billie Eilish ihn abstoßend gefunden, dann aber mit bernsteinfarbenen Gerüchen verbunden, die Billie Eilish als Synästhetikerin am Liebsten hat. Dass das Parfum vegan und tierversuchsfrei hergestellt werden soll, ist nur konsequent, denn immerhin lebt die Künstlerin selbst auch vegan.

Für Diskussionen sorgt allerdings der Flakon, der ebenso freizügig ist, wie ihr neuer Look.

Billie Eilish: Schon wieder ein krasser neuer Look.

Gestatten? Billie Eilish anno 2021

IMAGO / ZUMA Wire


Was genau hat es mit dem sexy Flakon auf sich?

Als Billie Eilish via Instagram zum ersten Mal ein Bild vom Flakon postete, taten sich für die Fans einige Rätsel auf. Der Flakon zeigt den unteren Teil des Gesichtes einer Frau und auch deren Brüste – und dies wenig oder besser gar nicht verhüllt. Mmh. Wie geht das zusammen mit dem Bild einer in weite Stoffe gehüllten Frau, die nichts erahnen lassen möchte von ihrer eigenen Silhouette?

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

Dieses Rätsel lässt sich nur im Gesamtkontext der neuen Billie Eilish klären, die sich bei einem Shooting der „Vogue“ kürzlich in Korsage und Dessous präsentierte und damit zumindest in Sachen Mode und Identität gänzlich neue Wege beschreitet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

Billie Eilishs Imagewandel von Oversize-Looks zu sexy Kurven

Billie Eilish war noch vor der Volljährigkeit zur Galionsfigur einer neuen Weiblichkeit geworden. Mit ihren weit ausgestellten, schrill-bunten Kleidungsstücken, die weder feminin noch maskulin waren, hatte Billie Eilish ein Statement gegen die Sexualisierung weiblicher Künstlerinnen gesetzt. Schon als Jugendliche entsprach die Sängerin nicht dem gängigen Schönheitsideal. Sie war kleiner, pummeliger und hat sich in weite Kleidung gehüllt, damit ihr Körper nicht zur intimen Zielscheibe von privaten und später öffentlichen Kommentaren wird. Billie Eilish ist für viele junge Mädchen, die sich auch anders kleiden und in Sachen Mode & Beauty mutig sein möchten, zum Vorbild geworden.

Mittlerweile jedoch hat eine Verwandlung stattgefunden, und der Look des Superstars ist heute ein ganz anderer.

Billie Eilish: Das sind die krassesten Statements der Sängerin.

Schrill und oversized, so kannte man Billie Eilish bislang

IMAGO / Jan Huebner

Blond-Foto brach alle Instagram-Rekorde

Den Anfang machte ein Foto. Noch vor ihrem modischen Imagewandel von bunt-schrill-6XL zu sexy und figurbetont kannte man Billie Eilish mit schwarzen Haaren und grünen Strähnen, meist zu wilden Zöpfen und Frisuren hochgesteckt. Umso größeren Wirbel erzeugte besagtes Bild, das den Popstar im März 2021 plötzlich mit blonden Haaren und verhältnismäßig braver Frisur zeigt.

In ihrer Instagram-Story erntet Billie Eilish zunächst überwiegend positives Feedback. Das Foto brach sprichwörtlich alle Rekorde und brachte es innerhalb von sechs Minuten auf über eine Millionen Likes. Nachdem die Zahl auf über 17 Millionen gestiegen war, sicherte sich das Bild einen Platz in der Top Ten der Bilder, die die meisten Likes überhaupt gesammelt haben.

Allerdings hat der Mut zur Veränderung auch eine Kehrseite. Dem Magazin „Elle“ verriet Billie Eilish, dass sie über 100.000 Follower verloren habe, seit sie sich im neuen Look präsentiert. „Die Leute halten an […] Erinnerungen fest und haben einen Eigensinn. Aber es ist sehr entmenschlichend. Allein wegen der Brüste habe ich 100.000 Follower verloren. Die Leute haben Angst vor großen Brüsten“, scherzte sie in dem Interview. Doch ganz bei sich selbst scheint sich Billie Eilish davon nicht entmutigen zu lassen. Sowohl die Haare als auch die Brüste sind (sichtbar) geblieben.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

Billie Eilish und das „Vogue“-Cover

Wenn junge Frauen vor laufender Kamera reifer werden, dann geht dies meist mit einem Imagewandel einher. Oftmals wird dieser medienwirksam von PR-Agenturen geplant. Billie Eilish dagegen nimmt man ab, dass sie in allem, was sie tut, immer authentisch bleibt.

Auf dem Cover der „Vogue“ zeigt sich Billie Eilish plötzlich körperbetont im Korsett, in Strapsen und Overknee-Stiefeln. Die sexy Fotos scheinen so gar nicht mit dem zuvor so androgynen Look zusammenzugehen. Diesen scheinbaren Widerspruch macht Billie Eilish in einem Gespräch mit der Zeitschrift selbst zum Thema. „Mein Ding ist: Ich kann machen, was auch immer ich will.“ Die Aussage hinter dieser modischen Kontroverse lautet also: Frauen dürfen sein, wer auch immer sie sein möchten. Männlich, weiblich, sexy, androgyn: Mode kennt keine Gesetz und wenn doch, wird es wohl Zeit, diese endgültig auszuhebeln. Ist doch egal, was die Leute sagen.

Unter einem Instagram-Posting, in dem sich Billie Eilish in schwarzer, transparenter Wäsche zeigt, bekräftigt sie dieses Ansinnen noch einmal. „Tu, was auch immer du tun willst, wann auch immer du es tun willst. Scheiß auf alles andere.” Der Erfolg gibt ihr recht, auch in finanzieller Hinsicht: Allein ihr bisheriges Einkommen im Jahr 2021 wird auf 3 Millionen Euro geschätzt.

Billie Eilish im Interview: Ja, ich fange an, erwachsen zu werden.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von BILLIE EILISH (@billieeilish)

Neuer Look, neues Parfum, neues Album

Billie Eilish lässt ihre Fans an ihrem Erwachsenwerden teilhaben. Davon zeugen nicht nur das Billie Eilish-Parfum und die sexy Bilder von Billie Eilish in der „Vogue“, sondern auch das aktuelle Album „Happier than ever“. In den Songs, die sie größtenteils zusammen mit ihrem Bruder Finneas O’Connel (24) geschrieben hat, verrät sie sehr viel über ihre Lebensgeschichte und ihre Entwicklung. Die junge Frau, die aus einer gut situierten Schauspieler- und Musikerfamilie stammt, hat nicht nur die goldenen Seiten des Ruhms erlebt.

Die runderneuerte Billie Eilish mit Bruder Finneas

IMAGO / Future Image

Billie Eilish leidet nach eigener Aussage unter dem Tourette-Syndrom und hatte auch bereits mit Depressionen zu kämpfen. Während sie in ihren Songs sehr tiefe Einblicke in ihr Seelenleben gewährt, hält sie Themen wie ihr Liebesleben aus der Öffentlichkeit heraus. Aktuell wird darüber spekuliert, dass Billie Eilish mit Schauspieler Matthew Tyler Vorce (29) liiert ist. Offiziell bestätigt hat Billie Eilish dies aber nicht.