Ab heute seriös?Die erfolgreiche Daniela Büchner will kein Trash-TV mehr machen

Tari TamaraTari Tamara | 15.07.2022, 12:21 Uhr
Daniela Büchner
Daniela Büchner

IMAGO / nicepix.world

Daniela Büchner hat sich nach dem Tod von ihrem Mann Jens Büchner eine eigene Karriere in der Öffentlichkeit aufgebaut und tingelte von TV-Sendung zu TV-Sendung. Damit soll aber jetzt Schluss sein. 

Wenn man an Daniela Büchner denkt, denkt man sofort an ihren verstorbenen Mann Jens Büchner, aber auch an Trash-TV. Denn damit machte sie sich in den letzten Jahren einen Namen.

So finanziert sich Daniela Büchner ihr Leben

Neben ihrer Reality-TV-Karriere arbeitet die Fünffach-Mama auch als Influencerin und zieht Kooperationen mit mehr oder auch weniger nützlichen Produkten an Land, die sie dann auf Instagram bewirbt.

Man kann von ihr halten was man will, aber als Reality-TV-Star und Influencerin ermöglicht sie ihren fünf Kindern und sich ein tolles Leben auf Mallorca. Erst vor einigen Monaten sind sie in ein neues Haus gezogen.

Kein Trash-TV mehr für Danni Büchner

Doch es scheint so, als wolle Daniela eigentlich gar kein Trash-TV mehr machen wollen, sondern viel lieber an seriösen Formaten mitwirken. Dschungelcamp, Big Brother und Co. gehören also der Vergangenheit an.

Gegenüber der „Bild“-Zeitung sagt sie: „Ich werde lieber putzen gehen, als richtigen Trash im Fernsehen zu machen.“ Aber wo werden wir Danni dann in Zukunft sehen? Fakt ist, in den nächsten Wochen sieht man sie wieder bei „Goodbye Deutschland“ – immerhin mehr Reality- als Trash-TV.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)

Daniela Büchner musste zur Tafel

Aktuell scheint sich Danni finanziell nicht beklagen zu können. Doch die gelernte Friseurin hat nicht immer so gut gelebt wie heute. Es gab auch andere Zeiten für die gebürtige Düsseldorferin, die in Delmenhorst groß geworden ist.

„Es gab mal Zeiten, nach meiner ersten Scheidung und da war ich sogar bei der Tafel Essen holen. Also ich weiß, was es bedeutet wirklich nichts zu haben. Ich hatte keine Kohle, keinen Job, aber drei Kinder. Ich wusste nicht, was ich machen sollte!“, berichtete sie während ihrer Teilname am Dschungelcamp. Soweit soll es natürlich nicht mehr kommen und solang es noch Hautcremes und Fitshakes gibt, für die Danni werben kann, ist die Welt also im Lot…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner)