Sienna Miller: Er war ihr Schutz vor Harvey Weinstein

Laura KrimmerLaura Krimmer | 27.04.2022, 08:22 Uhr
Sienna Miller: Er war ihr Schutz vor Harvey Weinstein
Sienna Miller: Er war ihr Schutz vor Harvey Weinstein

IMAGO / Future Image

Sienna Miller vermutet, dass ihre Beziehung mit Jude Law, sie damals vor den sexuellen Übergriffen von Produzent Harvey Weinstein beschütze.

Sienna Miller erfuhr nie sexuelle Gewalt von Harvey Weinstein. Warum? Die Schauspielerin vermutet, dass das nur daran lag, weil sie damals mit dem Star der Stunde, Jude Law zusammen war.

Nichtsdestotrotz schrie sie der inzwischen verurteilte Filmproduzent während der Zusammenarbeit in Grund und Boden.

Schutz durch Kollegen Jude Law

Sienna Miller blickt auf ihre Zusammenarbeit mit Harvey Weinstein zurück. Sie arbeitete mit ihm 2006 an dem Film „Factory Girl“. Sie sagt, dass der jetzt verurteilte Vergewaltiger sie nie „angemacht“ hat.

Im Gespräch mit „The Guardian“ spekulierte die heute 40-jährige, dass sie als Freundin von Jude Law zu Beginn ihrer Karriere vor Annäherungsversuchen von Harvey Weinsteins geschützt war. „Ich war Judes Freundin, und das hat mich wahrscheinlich geschützt. Jude war ein großer Schauspieler für Harvey“, sagte sie.

Der 70-jährige Weinstein wurde 2020 wegen sexueller Nötigung ersten Grades und Vergewaltigung dritten Grades zu 23 Jahren Gefängnis verurteilt. Der in Ungnade gefallene Filmproduzent war früher eine Führungskraft bei Miramax Films und der Weinstein Company.

Grundlose Schreiattacken

Der Filmstar erinnerte sich aber auch daran, dass Harvey Weinstein sie einmal zum Weinen gebracht hatte – und dass sie das als normal empfand.

„Ich probte eines Tages mit Steve Buscemi und Harvey rief mich an und bat mich, in sein Büro zu kommen. Ich sagte: ‚Ich bin bei den Proben‘, und er rief: ‚Jetzt!‘ und schickte einen Wagen“, erzählte Sienna Miller. „Er setzte mich in sein Büro und sagte: ‚Du gehst nicht mehr aus, du feierst nicht mehr, rah rah rah.‘ Ich hatte eine Menge Spaß, aber ich schaffte es, pünktlich zur Arbeit zu gehen.“

„Er stand über mir, während ich auf einem Stuhl saß und meine Lippen zitterten, und dann schlug er die Tür zu, und ich brach in Tränen aus. Und dann kam er wieder herein und sagte: ‚Es ist, weil ich f—–g stolz auf dich bin“, und schlug die Tür wieder zu“, fügte sie hinzu. „Du warst nicht wirklich eingeweiht, bis Weinstein dich zum Weinen gebracht hat. Ich habe mir vorgestellt, dass Hollywood-Produzenten so sind. Ich hatte wirklich das Gefühl, dass er mir die größte Bestätigung gegeben hat. Ich war so dankbar.“

Keine Angst vor Harvey Weinstein

Sienna Miller erklärte, dass sie „eigentlich keine Angst vor ihm hatte“, weil sie „nicht wusste, dass er Menschen vergewaltigt“. Sie fügte hinzu: „Er bat um ein Treffen mit mir in einem Hotel, und ich brachte die anderen Produzenten mit, und es war ganz harmlos. Ich bin noch nie von jemandem um einen Job gebeten worden“.

Die Schauspielerin war 2004 durch die Beziehung mit Jude Law und ihren Modegeschmack in aller Munde. Sie gehörte zu den It-Girls des Stunde.

Sienna Miller lernte Law Ende 2003 am Set von „Alfie“ kennen. Nach fast einem Jahr Beziehung verlobten sich die beiden am Weihnachtstag 2004. Sie löste die Verlobung auf, nachdem im folgenden Jahr die Affäre von Jude Law mit dem Kindermädchen seiner Kinder, Daisy Wright, bekannt wurde.

Die Stars trennten sich im November 2006, kamen aber im Herbst 2009 wieder zusammen und waren über ein Jahr lang zusammen, bevor sie sich im Februar 2011 wieder trennten.