Vor laufenden KamerasIris Klein: Sorge um Jenny Frankhauser

Iris Klein gibt Jenny Frankhauser ein Kuss auf die Wange
Als Mutter versucht Iris Klein alles richtig zu machen und Jenny Frankhauser (li) beizustehen.

Foto: IMAGO/ STAR-MEDIA

Leni HübnerLeni Hübner | 23.08.2022, 18:40 Uhr

Wenn die schwangere Tochter gesundheitliche Probleme hat, ist die Oma in spe natürlich besorgt. Iris Klein eilt Jenny Frankhauser nun zu Hilfe, damit sie sich endlich die Ruhe gönnt, die sie jetzt braucht.

Eine Schwangerschaft kann anstrengend sein, aber in den meisten Fällen verläuft sie ganz problemlos. Das muss man sich immer wieder klar machen, auch als werdende Mutter, die jedes Unwohlsein googelt. Doch bei Jenny Frankhauser (29) scheint wirklich etwas nicht in Ordnung zu sein. Nun eilt Mama Iris Klein (55) ihr zur Hilfe.

Probleme in der Schwangerschaft

Seit einiger Zeit geht es der Ex-Dschungelkönigin nicht gut. Sie klagt über Schmerzen in den Füßen – auch schon morgens, wenn sie aufwacht. Als Grund für dieses Phänomen vermutet sie eine Thrombose. Sie habe auch Krämpfe in den Beinen und extreme Wassereinlagerungen, lässt sie ihre Fans via Instagram wissen.

Iris Klein: Mit Volldampf gegen das Jammer-Image

Weil sie auch einen Druck im Kopf verspürt und der Oberbauch leicht schmerze, stellte Jenny Frankhauser selbst schon die Diagnose Schwangerschaftsvergiftung, entschied sich dann aber doch, zum Arzt zu gehen. Der nahm ihr Blut ab, das Ergebnis erhält die Schwester von Daniela Katzenberger aber erst am Mittwoch. Doch der niedrige Blutdruck spricht gegen die Selbstdiagnose.



Iris Klein fliegt zur Tochter

Nun reicht es ihrer Mutter, sich das Elend von der Ferne anzusehen. Iris Klein ist mit ihrem Mann Peter angereist, um nach dem Rechten zu sehen. Sie ahnt, dass die Influencerin ihren Ratschlägen nicht nachkommt, wenn sie nicht vor Ort ist. Statt sich Ruhe zu gönnen, wird Jenny Frankhauser alles mögliche erledigen, glaubt Iris. Als Mutter kennt sie ihre Tochter sehr genau.

Seltsam ist nur, dass Iris Klein und Peter nicht allein anreisen. Begleitet werden sie von einem Kamerateam. Ob hier eine neue Folge für „Goodbye Deutschland“ gedreht wird, verrät die Wahlmallorquinerin nicht. Es gibt natürlich laufende Verträge, die eingehalten werden müssen, aber manchmal hat man das Gefühl, Realitystars arbeiten noch, wenn die Welt untergeht. Für mehr Ruhe sorgt Iris Klein jedenfalls nicht.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von 🦋🦋Iris klein 🦋🦋 (@iris_klein_mama_)

Keine Ruhe für Jenny Frankhauser

Statt sich ins Bett zu legen, mischt Jenny Frankhauser bei den Dreharbeiten natürlich mit. Zwar nimmt sie sich Pausen, in denen sie liegt und ihr Handy auf den Bauch richtet. So sehen ihre Fans live, wie der Nachwuchs in Bewegung ist. Der Bauch wölbt sich an verschiedenen Stellen, als würde Damian – wie Jennys Sohn heißen soll – da drinnen Fußball spielen.

Steffen König scheint beim Dreh nicht dabei zu sein. Zuletzt machte er Jenny Frankhauser auf Instagram eine Reihe an Liebeserklärungen. Er ist voller Vorfreude und will wohl bei der Geburt dabei sein. Ob das klappt, ist noch nicht sicher: In Corona-Zeiten gibt es auch in den Krankenhäusern immer wieder Einschränkungen. Je nach Infektionszahlen, wird Steffen in den Kreißsaal dürfen oder eben nicht. Für die werdende Mutter ein Horror.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von 𝐅𝐀𝐒𝐇𝐈𝐎𝐍👗 𝐁𝐄𝐀𝐔𝐓𝐘💄𝐋𝐈𝐅𝐄𝐒𝐓𝐘𝐋𝐄🌸 (@jenny_frankhauser)

Arzt stellt Diagnose

Ihre Mission, die Tochter ruhig zu stellen, scheint Iris Klein also nicht zu gelingen. Aber vielleicht bleibt sie ja länger – ohne Kamerateam. Vorab sendete sie Jenny Frankhauser in ihrer Story aufbauende Worte: „Ich bin vielleicht nicht immer bei dir, dafür bin ich immer für dich da.“ Selbst wenn sie bald wieder abreist, wird sie ihrer Jenny beistehen. Wie auch immer. Morgen gibt es eine Diagnose und der Arzt wird dafür sorgen, dass die richtigen Schritte gegangen werden.