Jimi Blue gab nach!Jimi Blue Ochsenknecht und Ex Yeliz Koc: Showdown vor Gericht endet versöhnlich

Tari TamaraTari Tamara | 05.07.2022, 10:56 Uhr
Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht
Yeliz Koc und Jimi Blue Ochsenknecht

Foto: IMAGO / Future Image; IMAGO / localpic

Über Monate haben Jimi Blue Ochsenknecht und Yeliz Koc eine öffentliche Schlammschlacht betrieben, die größtenteils von ihr ausging. Jetzt haben sie ihren Rosenkrieg vor Gericht geklärt. 

Nach der Blitz-Beziehung, dem Blitz-Baby, folgte die Blitz-Trennung: Jimi Blue Ochsenknecht trennte sich von Yeliz Koc, als sie gerade hochschwanger war.

Darüber streiten Jimi und Yeliz

Seit der Bekanntgabe der Trennung machen sich die beiden Ex-Partner gegenseitig öffentliche Vorwürfe und vor allem Yeliz ledert via Instagram gerne gegen ihren Ex-Freund. Jetzt musste der Streit vor Gericht geklärt werden.

Yeliz Koc macht sich über Jimi Blues Cover-up lustig

Der Streitpunkt: Yeliz soll auf Instagram und ihrem Podcast gesagt haben, dass Jimi Blue ohne ihr Wissen die gemeinsame Tochter Snow Elanie für Dreharbeiten zu „Diese Ochsenknechts“ mitgenommen habe und sie wegen Miete und Kaution für die Wohnungen in Hannover und Berlin noch 20.000 Euro von ihm bekommen würde, die sie vorgestreckt hatte, als finanziell nicht so rosig um Jimi stand.

Einigung mit Vergleich

In Hannover erschienen Yeliz und Jimi, der in Begleitung seiner neuen Freundin Laura-Marie Geissler kam, zum ersten Verhandlungstag am Montagnachmittag.

Doch anstatt einem Showdown vor Gericht, gab es schnell eine Einigung. Denn Jimis Anwältin bot direkt am Anfang einen Vergleich an, der in einem zweistündigen Gespräch mit einer Einigung ein Ende fand, wie die „Bild“-Zeitung berichtete. Jimi gab zu, der nicht abgestimmte Dreh mit der Tochter sei ein Missverständnis gewesen. Außerdem will er seiner Ex bis zum 20. Juli insgesamt 13 500 Euro zurückzahlen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Yeliz Koc (@_yelizkoc_)

Jimi möchte seinen „Vaterpflichten“ nachgehen

Yeliz scheint mit dem Ergebnis happy zu sein und erklärt hinterher gegenüber der „Bild“-Zeitung: „Für mich war wichtig, dass die Wahrheit herauskam.“

In Zukunft wollen die beiden ein „respektvolles Miteinander pflegen“. Außerdem möchte Jimi Blue in Zukunft für seine Tochter Snow Elanie da sein, die er seit April nicht mehr gesehen hat. „Ich werde meine Vaterpflichten wahrnehmen“, so der Rapper, Schauspieler, Designer und Reality-Star.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Jimi Blue (@jimbonader)