Ach was?! Autogramme von Sportstars sind deutlich teurer als die der Pop- und Filmstars!

Tony PolandTony Poland | 20.01.2022, 22:45 Uhr
Autogramme von Sportstars sind deutlich teurer als die der Musik- und Filmbranche
Autogramme von Sportstars sind deutlich teurer als die der Musik- und Filmbranche

Foto: IMAGO / SNA

Autogrammkarten von den eigenen Idolen sind bei vielen Sammlern noch immer sehr begehrt. Auch im Selfie-Zeitalter ist die Freude über die begehrte Unterschrift groß. Besonders die von Sportlern sind mega beliebt. Und eine ganze Menge wert.

Gerade bei den Australian Open, einem der größten Tennisturniere überhaupt, sind aktuell wieder viele Autogrammjäger unterwegs. Die Spieler:innen können kaum den Platz verlassen, ohne ihre Signatur auf ein Cap, ein Foto oder ein sonstiges Utensil zu setzen. Wenn sie danach noch ins Smartphone lachen, haben sie ihren Job erfüllt.

Dabei sind Autogramme von Sportler:innen weitaus begehrter und entsprechend teurer, als solche von Musikern oder Schauspielern. Das ist das Ergebnis einer Untersuchung von „Yousign“. Das Start-up hat die Preise von 30 Autogrammkarten verschiedener Branchen verglichen.

Bei Autogrammen rastet Adele richtig aus!

Autogramme von Sportstars gibt’s für 425 Euro

Handelsplatz Nummer eins für Autogrammsammler ist das Internet. Egal ob Sport, Film, Musik, Politik oder Militär – jede Branche hat ihre berühmten Persönlichkeiten. Laut „Yousign“, einer der führenden Anbieter elektronischer Unterschriften, gehen die Signaturen von Sportler:innen weg wie warme Semmeln.

Allerdings muss man für seine Helden einiges an Kohle hinlegen. Etwa 425 Euro kostet eine Autogrammkarte von sportlichen Vorbildern. Damit liegt der Wert fast 150 Tacken über dem Durchschnitt von 283 Euro. Ebenfalls hoch im Kurs stehen, man höre und staune, kirchliche Autogrammbildchen. Die gibt es im Schnitt für 325 Euro.

Erst auf Rang drei folgen Signaturen aus der Schauspielbranche. Trotz der überaus klangvollen Namen. Hierfür muss der Kunde ca. 290 Euro berappen. Deutlich preiswerter sind die signierten Kärtchen von Adelsmitgliedern. Für 123 Euro kriegt man sie im Vergleich quasi hinterhergeworfen.

Darum gibt Paul McCartney keine Autogramme mehr (und Selfies hasst er auch)

Autogramme von Sportstars sind deutlich teurer als die der Musik- und Filmbranche" class="size-full wp-image-1238900
Auch die Unterschrift von Muhammad Ali (†2016) war sehr begehrt

Foto: IMAGO / United Archives


Ayrton Senna vor Muhammad Ali und Michael Jackson

Besonders Motorsport-Fans müssen für die beliebten Sammlerstücke ganz tief in die Tasche greifen. Die momentan teuerste Autogrammkarte gehört dem 1994 verstorbenen dreifachen Formel-1-Weltmeister Ayrton Senna. Das Foto des damaligen Rivalen von Michael Schumacher (53) mit Originalunterschrift ist laut Analyse 600 Euro wert.

Vier Exemplare von Box-Legende Muhammad Ali ( (2016) ) bringen es auf immerhin 400 Euro. Platz zwei der aktuell auf dem Markt gehandelten Autogrammkarten geht an den „King Of Pop“. Anhänger von Michael Jackson (2009) dürfen für 500 Euro zuschlagen.

Autogramme von Sportstars sind deutlich teurer als die der Musik- und Filmbranche" class="size-full wp-image-1238888
Formel1-Legende Ayrton Senna verstarb 1994 während eines Rennens

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Nostalgie ist viel Wert

Online-Plattformen wie „Kelocks“ oder „JR Autogramme“ sind erste Anlaufstellen für Nostalgiker. Die Preise erreichen gelegentlich astronomische Höhen. Den absoluten Rekord hält ein unterschriebenes Foto des ehemaligen Baseball-Spielers Joe Jackson (†1951).

Im Oktober 2021 ging das Unikat von 1911 bei einer Auktion in New York für unfassbare 1,27 Millionen Euro über den Ladentisch. Teurer war noch keine Aufnahme. „Handschriftlich unterschriebene Autogrammkarten haben selbstverständlich besonders für Fans und Sammler:innen einen besonderen Wert“, erklärt Dominik Drechsler.

„Daher wundert es auch nicht, dass die Autogramme von bereits verstorbenen Berühmtheiten – von denen es keine neuen unterschriebenen Fotos mehr geben wird – teurer sind als die von noch lebenden“, führt der Deutschland-Chef von „Yousign“ aus.

Autogramme von Sportstars sind deutlich teurer als die der Musik- und Filmbranche" class="size-full wp-image-1238868
Die Autogrammkarte von Basebal-Legende Joe Jackson (†1951) ist 1,27 Millionen Euro wert

Foto: IMAGO / ZUMA Wire