Donnerstag, 13. Juni 2019 21:49 Uhr

Die Top 100 Influencer (11): Rezo

Rezo beim YouTube VideoDays in der Lanxess Arena 2016 Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Der Webvideo-Produzent, der nur unter seinem Pseudonym Rezo bekannt ist, ist heiß im Gespräch. Am heutigen Donnerstagabend ist der 26-jährige Gast in der Show von Jan Böhmermann. Richtig bekannt wurde ein Video des YouTubers, dass den Titel „Die Zerstörung der CDU“ trägt. Worum es darin geht und wer dieser Rezo überhaupt ist, erfährt man hier!

Die Top 100 Influencer (11): Rezo

Rezo beim YouTube VideoDays in der Lanxess Arena 2016 Foto: Patrick Hoffmann/WENN.com

Rezo wurde nach eigenen Angaben am 14. August 1992 in Wuppertal geboren und wuchs in einer Pfarrersfamilie auf. Als seinen aktuellen Wohnort seit etwa Februar 2018 benennt er Aachen, wo er -Gerüchten zufolge- in direkter Nachbarschaft zu YouTube-Kollege und Musiker Julien Bam (30) leben soll.

Quelle: instagram.com

Mit Parodie zum Erfolg

Der Youtuber mit den blauen Haaren hat Informatik an der TU Dortmund studiert und das Studium anfang 2017 mit dem akademischen Grad „Master of Science” abgeschlossen. Seinen Einstieg auf der Videoplattform hatte er im September 2015, wo der Youtube-Musiker sein erstes Video hochgeladen haben soll. Anfänglich waren es vornehmlich Cover oder Mashups bekannter Songs, die er dort zum Besten gab.

Nachdem er Anfang 2016 durch seinen Webvideo-Kollegen „MrTrashpack” lobend in einem seiner Formate erwähnt wurde, stieg seine Abonnentenzahl signifikant an. Um erfolgreich zu bleiben, muss man unterhalten. Demnach entwickelte er von da an mehrere neue Formate für seinen Kanal „Rezo”. Am 7. Mai 2016 folgte dann eine Parodie auf „Everyday Saturday” von Youtuber ApoRed, was Rezo zu noch mehr Reichweite verhalf und bis Mai 2019 auch sein meist geklicktes Video war.

Quelle: instagram.com

Um freier agieren zu können, eröffnete er im Oktober 2018 seinen Zeitkanal „Rezo ja lol ey”, wo er vor allem Challenges und Battles mit anderen Youtubern veröffentlicht, eben alles abseits der Musik. für musikalische Ergüsse nutzt er auch weiterhin seinen Hauptkanal. Doch neben all dem Spaß stellte er dort auch ernstere Videos online, wie „Zerstörung von 2Boughs Image”, „Ich entlarve Propaganda zu Artikel 13” und „Die Zerstörung der CDU”. Letzteres erlangte besonders durch die am 26. Mai stattgefundene Europawahl viel mediale Aufmerksamkeit.

Der „Rezo-Effekt“

In dem 55-minütigen Video kritisierte er unter anderem die Sozial- und Klimapolitik der zu dem Zeitpunkt regierenden deutschen Parteien CDU, CSU und SPD, sowie die AfD und die FDP. Einzelnen Vertretern warf er zudem Inkompetenz und Verbreitung von Verschwörungstheorien vor. Dem zugrunde liegt ein 13-Seitiges Quellenverzeichnis. Das Video wurde bis jetzt 14,5 Millionen Mal geklickt, vielfach rezipiert und das ZDF sprach nach der Verkündung der Wahlergebnisse sogar vom „Rezo-Effekt”. Zudem wurde das Video seit der Veröffentlichung aus allen möglichen Perspektiven beleuchtet und man gab Rezo in mehreren publiken Fakten-Checks, besonders bezüglich dem klimapolitischen Teil, recht.

Vor ein paar Wochen veröffentlichte Rezo ein weiteres Video in dem Zusammenhang. In „Ein Statement von 90+ Youtubern” wird sein politischer Protest von seinen Kollegen unterstützt. Noch immer kommen Fragen auf, ob er mit seinem Video der einen Partei geschadet oder der Andern geholfen hat. Die Diskussionen dazu werden wohl noch eine Weile anhalten.

Fazit:

Rezo hat schon seit einigen Jahren großen Erfolg als Influencer. Dass er sich neben Challenges und sonstiger Publikums-Bespaßung auch mit „den wichtigen dingen des Lebens” beschäftigt, kann man ihm bei einer so enormen Reichweite wohl zu Gute heißen. Die mediale Aufmerksamkeit, die er durch sein Statement zur Europawahl erhalten hat und immer noch bekommt, wird ihm sicherlich noch einige Zeit erhalten bleiben. zudem dürfte ihn diese Berühmtheit sowohl Abonnenten bescheren, sowie in seinem Weg bestätigen. Zukünftig dürfen wir also vermutlich weiterhin auf seine Präsenz bauen.

Quelle: instagram.com

Unsere Wertung

Reichweite: Youtube „Rezo”: 1.631.638, „Rezo ja lol ey”: 922.430, Instagram 599.566 (Stand: 05.06.19)
Mehrwert: 7 von 10 Punkten
Promi-Faktor: 7 von 10 Punkten
Unterhaltung: 9 von 10 Punkten
Zukunftsaussichten: 10 von 10 Punkten

Das könnte Euch auch interessieren