12.01.2020 20:33 Uhr

Dschungelcamp: Das sind die acht Verstorbenen

RTL / Stefan Menne

Seit Freitag ist die 14. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ in vollem Gange. Doch seit der ersten Staffel 2004 sah das Dschungelcamp Menschen, die mittlerweile von uns gegangen sind. Wir gedenken hier den verstorbenen Teilnehmern.

Günther Kaufmann (†64)

Der Schauspieler, der in „Wickie und die starken Männer“ und „Türkisch für Anfänger“ mitspielte und von Rainer Werner Fassbinder entdeckt wurde, starb am 12. Mai 2012 im Alter von 64 Jahren einem Herzinfarkt. Günther Kaufmann war für seine tiefe, rauchige Stimme bekannt. 32 Jahre war er schon als Schauspieler tätig, bevor er in der neunten Staffel den sechsten Platz im Dschungelcamp belegte.

Dschungelcamp: Das sind die acht Verstorbenen

Foto: RTL / Stefan Menne

Dirk Bach (†51)

Der berühmte Schauspieler und Comedian war acht Jahre lang als Moderator an der Seite von Sonja Zietlow im australischen Dschungel und hat stets für Stimmung gesorgt. Als Bach mit nur 51 Jahren plötzlich im Oktober 2012 an Herzversagen verstarb, trauerte nicht nur die gesamte deutsche Fernsehwelt. Der Komiker war neben Zietlow in der Show immer in farbenfrohen Kostümen zu sehen und nahm sich selbst gern auf die Schippe. Die letzte Folge mit ihm vom 28. Januar 2012  wurde im Jahr nach seinem Tod für den renommierten Grimme-Preis nominiert.

Dschungelcamp: Das sind die acht Verstorbenen

RTL / Stefan Menne

Galerie

Gunter Gabriel (†75)

Er war einer der zwei Kandidaten auf dieser Liste, der aus freien Stücken aus der 11. Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ausstieg. Gunter Gabriel verstarb auf dramatische Weise. An seinem 75. Geburtstag zog sich der deutsch Schlager- und Countrystar bei einem Treppensturz einen dreifachen Bruch des ersten Halswirbels zu, an welchem er Tage am 22. Juni 2017 später bei einer Operation verstarb. Dass der „Hey Boss, ich brauch mehr Geld“- Interpret das Camp nach fünf Tagen der zehnten Staffel verließ, hatte gesundheitliche Gründe.

Dschungelcamp: Das sind die acht Verstorbenen

Foto: RTL

Rolf Zacher (†76)

Drei Tage nachdem Gunter Gabriel ausstieg, verließ auch der Schauspieler Rolf Zacher nach nur acht Tagen das Camp im Jahre 2016. Durch die Rolle des Kleinganoven Henry in „Endstation Freiheit“ wurde er 1980 bekannt und bekam sogar den Bundesfilmpreis. Als Sänger veröffentlichte er während seiner Lebenszeit sechs Alben. In einem Hamburger Pflegeheim verstarb er am 3. Februar 2018 und hinterließ eine Tochter.

Dschungelcamp: Das sind die acht Verstorbenen

RTL / Stefan Menne

Daniel Küblböck (†34)

2018 mussten wir uns überraschend von dem Ex- DSDS Sieger verabschieden.  Daniel Küblböck wurde am 9. September 2018 auf einer Kreuzfahrtreise von Hamburg nach New York als vermisst gemeldet. Er soll über Bord gegangen sein. Seither gibt es kein Lebenszeichen von dem damals 34-Jährigen. Seine Familie hat den „You drive me crazy“ – Sänger bislang nicht für tot erklären zu lassen. Küblböck war zusammen mit Costa Cordalis in der ersten Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ zu sehen und wurde sogar Dritter.

Das sind die acht verstorbenen Dschungelstars

Foto: RTL

Jens Büchner (†49)

Am 17. November 2018 ist der Kult-Auswanderer Jens Büchner in seiner Wahlheimat Mallorca  überaschend an Lungenkrebs verstorben. Jens wurde 1969 in Zwenkau bei Leipzig geboren und nahm 2017 in der 11. Staffel des Dschungelcamps teil.  Mit „Goodbye Deutschland wurde er berühmt und im Camp schaffte er es auf den 6.Platz. Seine Witwe Daniela Büchner zog 2020 ins Camp „um ihm näher zu sein“, wie RTL berichtete.

Das sind die acht verstorbenen Dschungelstars

Foto: RTL / Stefan Menne

Costa Cordalis (†75)

Der legendäre Schlagersänger verließ uns am 2. Juli 2019, als er auf seinem Wohnsitz in Mallorca durch Herzversagen starb. Mit 75 Jahren hatte der griechische Künstler eine lange Gesangs-Karriere hinter sich, die bis in die 1960er Jahre zurückreichte. Er hinterlässt seine Frau Ingrid und drei Kinder, darunter Lucas Cordalis. Der „Anita“- Interpret gewann 2004 die allererste Staffel des Dschungelcamps.

Das sind die acht verstorbenen Dschungelstars

Foto: RTL

Walter Freiwald ( †65)

Am 19. November 2019 schied der Moderator Walter Freiwald überraschend aus dem Leben. Er litt unter unheilbarem Krebs, dem er nur 10 Tage nach Bekanntmachung erlag. Freiwald moderierte unter anderem „Der Preis ist heiß“ und mehrere Teleshopping-Sendungen und etablierte sich somit als deutsche Moderator-Ikone. In der neunten Staffel, die im Jahre 2015 lief, erreichte er den sechsten Platz.

Das sind die acht verstorbenen Dschungelstars

RTL / Stefan Menne

 

Das könnte Euch auch interessieren