Erstmals zwei SiegerLea und Jermaine gewinnen „Germany’s next Topmodel“ 2024

Lea und Jermaine sind "Germany's next Topmodel" 2024. (eyn/spot)
Lea und Jermaine sind "Germany's next Topmodel" 2024. (eyn/spot)

Seven.One/Claudius Pflug / Seven.One/Claudius Pflug

SpotOn NewsSpotOn News | 13.06.2024, 23:43 Uhr

Bastian Schweinsteiger, Sabrina Carpenter und erstmals männliche Finalisten - das "Germany's next Topmodel"-Finale der 19. Staffel hatte so einiges in petto. Am Ende bekamen Lea und Jermaine von Chef-Jurorin Heidi Klum den Titel als "GNTM 2024".

Am Donnerstagabend (13. Juni) war es so weit: Heidi Klum (51) kürte die Sieger der 19. Staffel ihrer Show "Germany's next Topmodel". Mit einer Besonderheit, denn zum ersten Mal gewann nicht nur ein weibliches Model die Show, sondern auch ein männliches. Lea (24), Xenia (24) und Fabienne (21) kämpften ebenso wie Jermaine (20), Linus (25) und die Zwillinge Luca und Julian (24), die als ein Team zählten, um den Sieg. Am Ende konnten Lea und Jermaine den Titel als "Germany's next Topmodel 2024" holen.

Doppelt musikalischer Einstieg

Die Show ging gleich mit viel Musik los – aber dieses Jahr nicht von der Modelmama persönlich, die in einem riesigen Herz sitzend versprach, am heutigen Abend nicht zu singen. Stattdessen trällerte Robin S. (62) live ihren Hit "Show Me Love", wozu die Top 20 in glitzernden Outfits von Marina Hoermanseder zum Thema Liebe über den Laufsteg spazierten. Besonderes Highlight hierbei: die Zwillinge, die jeweils eine Hälfte eines gebrochenen Herzens vor der Brust trugen.

Danach ging es auch schon weiter mit Popstar Sabrina Carpenter (25) und ihrem Song "Espresso" – diesmal walkten nur die Finalisten und Finalistinnen in Looks von Wolfgang Joop (79). Der Designer saß im Publikum und lobte die Models überschwänglich – obwohl er zugab, nur eine Folge der Staffel gesehen zu haben. "Wenigstens ist er ehrlich", resümierte Heidi Klum.

Bastian Schweinsteiger fordert die Models im Tor heraus

Es folgte die erste – und einzige – Foto-Challenge des Abends. Mit niemand Geringerem als Bastian Schweinsteiger (39): Der Fußballweltmeister von 2014 nahm zunächst im Anzug auf Heidi Klums Couch Platz und gab charmant zu, auch nicht zu wissen, was er in der Show mache. Dafür gab er aber die Hand drauf, im nächsten Jahr als erstes männliches Best-Ager-Model auch am Wettbewerb teilzunehmen.

Schließlich kam Schweinsteiger doch noch zu seiner Aufgabe und ließ sich von Klum ins Fußballerdress kleiden. So schoss er auf ein Tor, in dem Lea, Xenia, Fabien, Jermaine, Linus und die Zwillinge nacheinander als Torhüter posierten. Die Chef-Jurorin begutachtete die Fotos von Starfotograf Rankin (58) ausführlich – und schickte schließlich wenig überraschend Fabienne und die Zwillinge als erstes nach Hause.

Liebesbekundungen und verrückte Outfits

Die nächsten prominenten Gäste auf dem mittlerweile gut gefühlten Sofa waren Elizabeth Hurley (59) und ihr Sohn Damian Hurley (22). Sie begutachteten einen erneuten Walk der Top 20. In Glitzeroutfits ging es durch den Glitzerregen über den Catwalk. Dazu gab es gleich noch ein Liebesgeständnis, das einem typischen "GNTM"-Finale würdig ist: Die Halbfinalisten Armin und Grace sind jetzt ein Paar.

Zurück beim Wesentlichen mussten die verbliebenen Finalisten und Finalistinnen zum Live-Auftritt der Band Sofi Tukker wieder auf den Laufsteg. Diesmal in besonders herausfordernden Outfits des Modeschöpfers Jack Irving, wie beispielsweise riesigen, sich bewegenden Krakenarmen. Die Looks sind jeweils mit einem Motor versehen, wiegen rund 25 Kilo und kosten alle etwa 15.000 Euro, wie die Backstage-Moderatoren Lydwine und Marvin – ebenfalls aus der aktuellen Staffel – erklärten.

Lea siegt bei den Frauen

Noch mal musste dann Sofi Tukker ran: Die letzten vier Kandidaten und Kandidatinnen liefen zu ihrem neuen Song "Spiral" und führten dazu noch eine Tanzchoreografie auf. Die prominenten Gäste waren besonders von Lea und Jermaine begeistert. "Lea hat es einfach", stellte Rankin klar. Das sah auch Heidi Klum so und fällte zuerst bei den Frauen das alles entscheidende Urteil: Business Developerin Lea aus Düsseldorf ist "Germany's next Topmodel" 2024.

Sie kommt auf das Cover der deutschen "Harper's Bazaar" und gewinnt das Preisgeld von 100.000 Euro. "Verrückt, ich hätte niemals damit gerechnet", beschreibt sie ihre Gefühle. Vom Gewinn gibt es eine Reise nach Südafrika für ihre Mama – und für sie hoffentlich die große Karriere.

Jermaine wird erster männlicher "GNTM"-Sieger

Danach die Premiere: Heidi Klum kürte nach 19 Jahren "Germany's next Topmodel" den ersten männlichen Sieger. Auch er darf sich über das Cover der deutschen "Harper's Bazaar" – das erste männliche überhaupt – sowie das Preisgeld freuen. "Es ist ein großer Moment. Einer von euch beiden wird heute Geschichte schreiben", verkündete Klum bedeutungsschwanger. Am Ende traf es den Content Creator Jermaine, der sich besonders tränenreich über den Titel freute.