Darum redet Daniela Katzenberger so öffentlich über ihr Liebesleben

Daniela Katzenberger: Darum redet sie öffentlich über ihr Liebesleben
Daniela Katzenberger: Darum redet sie öffentlich über ihr Liebesleben

RTLZWEI / Per Florian Appelgren

29.04.2021 17:58 Uhr

Daniela Katzenberger hat erklärt, warum Öffentlichkeit für sie kein Problem ist. Die Kult-Blondine und der Sohn von Costa Cordalis lassen sich seit Jahren von Fernsehteams begleiten.

Bald wollen Daniela Katzenberger und ihr Lucas Cordalis mit ihrer neuen Dokuserie „Familienglück auf Mallorca“ wieder tiefe Einblicke in ihr Familienleben geben. Doch der 34-Jährigen ist es sogar egal, wenn die Zuschauer ihre Beziehungsprobleme auf ihren Fernsehern mitverfolgen können.

Daniela Katzenberger:“Alles ganz unverblümt“

Katzenberger dazu im „Promiflash“-Interview: „Ich bin sehr offen und nehme mich da auch selbst einfach nicht zu ernst. Nach so vielen Jahren vor der Kamera verliert man vielleicht ein wenig die Scheu.“

Und weiter: „Da teilt man ja auch einfach alles ganz unverblümt. Und jeder kennt doch das verflixte siebte Jahr.“ Auch für ihren Liebsten Lucas sei das kein Problem: „Kaum zu glauben, aber Lucas steht ja noch länger in der Öffentlichkeit als ich. Er ist durch Costa damit aufgewachsen.“

Plant Daniela ihre TV-Rente?

Doch wann will die 34-Jährige in TV-Rente gehen? Dazu sagte sie kürzlich im Interview mit „Promiflash“: „Vielleicht irgendwann einmal mit 80 oder so, wenn Lucas und ich dann alt und schrumpelig sind und in unseren Schaukelstühlen sitzen.“

Und weiter: „Ich glaube, das will dann wirklich keiner mehr sehen.“ Die Blondine über die bevorstehenden neuen Folgen: „Es gibt ganz viele Themen: Sophia aus unserem Ehebett vertreiben, wieder mehr Schwung in die Beziehung bringen – wir sind schließlich im verflixten siebten Beziehungsjahr – und ich mache ein Mami-Update.“ (Bang)