Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!

Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!
Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!

© 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

14.03.2021 21:20 Uhr

Mirco Nontschew ist jahrelang von der Bildfläche verschwunden. Jetzt holt ihn Michael Bully Herbig für seine neue Show bei Amazon-Prime zurück.

Schauspieler, Comedian und Ultra-Schnellsprecher Mirco Nontschew wurde einst von Hugo Egon Balder entdeckt und in Team der RTL-Comedyshow „RTL Samstag Nacht“ geholt. Dort erlangte der Grimassenschneider aus dem Osten wie Stefan Jürgens, Tanja Schumann, Esther Schweins, Sabine Aulmann, Wigald Boning und Olli Dittrich schnell bundesweite Beliebtheit.

Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!

RTL Samstag Nacht 1993. © IMAGO / Horst Galuschka

Gesangsunterricht bei Nina Hagen

Der gelernte Feinmechaniker, der in den 1980ern nicht nur als Model und Beatboxer arbeitete, sondern sogar auch Gesangsunterricht bei Nina Hagen, der Mutter des deutschen Punk, nahm, war fünf Jahre in der kultigen Show dabei. Dort überzeugte er nicht nur mit schrägen Sketchen, sondern mit seinem Talent, die verschiedensten Geräusche und Töne astrein zu imitieren.

2001 bekam der 1,83m große Spaßvogel mit „Mircomania“ bei SAT.1 seine eigene Show. Nach 13 Folgen war Schluss. Für die gab es sogar Goldene Rose von Montreux, dem internationalen Fernsehfestival.

Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!

Mirco Nontschew 1995. © IMAGO / teutopress

Mirco Nontschew dreht auch Kin0filme

Es folgten fünf Kinofilme, darunter die drei Otto-Filme „7 Zwerge – Männer allein im Wald“ (2004), „7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug“ (2006) und 2010 „Otto’s Eleven“. 2012 gehörte Nontschew neben Sophia Thomalla zum Team der Sketchcomedy-Serie „Die dreisten Drei“. Oft war er als Quizmaster auch Gast in der Personalityshow „Willkommen bei Mario Barth“.

Für Mirco Nontschew hagelte es Preise: Neben dem Bambi und dem deutschen Comedypreis war dies auch der renommierte Bayrische Fernsehpreis und die österreichische „Goldene Romy“. Von 1992 bis 2002 veröffentlichte er CD-Singles und 2001 sogar ein Album.

Seit Ende 2018 war Nontschew dann urplötzlich von der Bildfläche verschwunden. Seine Website, sowie die Social-Media-Accounts bei Facebook und Twitter sind nicht aktualisiert bzw. verwaist.

Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!

© 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Neue Show bei Amazon-Prime

Am 1. April kehrt der Komiker mit zehn der lustigsten Comedians Deutschlands zurück. Und verändert hat er sich überhaupt nicht. In der Impro-Show „LOL: Last One Laughing“ soll er Anke Engelke, Barbara Schöneberger, Carolin Kebekus, Max Giermann, Kurt Krömer, Wigald Boning, Torsten Sträter, Rick Kavanian und Teddy Teclebrhan zum Lachen bringen. Doch deren Job ist es: Nicht zu lachen! Überwacht wird der Spaß von Michael Bully Herbig.

Die Comedy-Profis stehen vor einer ungewohnten Aufgabe: Sie sollen zwar ihre Kollegen zum Lachen bringen, sie dürfen dabei aber selbst keine Miene verziehen. Nicht nur Stand-Up, Charakterkomik oder Improvisation, auch voller Körpereinsatz ist gefragt.

Comedy-Granate Mirco Nontschew meldet sich zurück!

© 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Michael Bully Herbig ist begeistert

„Denken Sie nur mal an die Schule. Jeder weiß doch, wie es ist, wenn man nicht lachen darf“, sagte Herbig in einer Mitteilung zur Show. „Es wird einfach immer schlimmer! Und so ging es den Kollegen in dieser Show und zwar sechs Stunden lang am Stück. Ich hab‘ mir vor Lachen fast in die Hosen gemacht!“

Mehr über die Show, die am 1. April startet, gibt es hier!

© 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates

Prime-Mitglieder können „LOL: Last One Laughing“ über die Prime Video-App auf Smart TVs, mobilen iOS und Android Geräten, Fire TV, Fire TV-Stick, Fire Tablets, Apple TV, Chromecast oder online unter Amazon.de/primevideo streamen.

Mitglieder können die Serie auch auf mobile Geräte downloaden, um sie offline ohne zusätzliche Kosten für ihre Mitgliedschaft anzusehen.

Mirco Nontschew

© 2021 Amazon.com, Inc. or its affiliates