„Love Island“- Sprecher: Die Stimme aus dem Off ist der heimliche Star der Show

Salomé RazaqSalomé Razaq | 18.06.2021, 12:44 Uhr
„Love Island“- Sprecher: Die Stimme aus dem Off ist der heimliche Star der Show
„Love Island“- Sprecher: Die Stimme aus dem Off ist der heimliche Star der Show

Foto: IMAGO / Future Image

Staffel für Staffel wird unter den Zuschauern heiß diskutiert, wer die Favoriten bei „Love Island“ sind. Den meisten ist allerdings bereits klar: Der eigentliche Star der Show befindet sich im Off. Wir stellen den Mann vor, der hinter den berühmt berüchtigten „Love Island“-Kommentaren steckt.

Was wäre „Love Island“ ohne die witzigen und ironischen Kommentare aus dem Off? Vermutlich nur halb so spannend. Denn sind wir mal ehrlich: Die Off-Stimme ist der absolute Star der Sendung. Doch wer ist eigentlich der Mann, der hinter den kultigen Sprüchen steckt?

Er ist für die frechen „Love Island“-Kommentare verantwortlich

Der Mann, der aus dem Off spricht, heißt Simon Beeck und dürfte dem ein oder anderen bereits aus Radio und TV bekannt sein. Aktuell kommentiert der gebürtige Görlitzer die intimen Momente zwischen den Couples, die mal mehr, öfter eher weniger tiefgründigen Gespräche der Islander und die skurrilen Spiele, die die Kandidaten absolvieren müssen. Das tut er meist mit einem so großen Augenzwinkern, dass es den Zuschauern vor Lachen die Tränen in die Augen treibt. So manchen „Love Island“-Spruch hat er erst so richtig geprägt. Wir sagen nur: Bonschlonzo.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ????? (@simonbeeck)

Simon Beeck ist auch vor der Kamera zu sehen

Wenn Simon gerade nicht bei „Love Island” Sprüche klopft, präsentierte er bis November 2020 den Late-Night-Talk „Dinner Party“ auf Sat.1. Nicht aus dem Off ohne Gesicht, sondern direkt vor der Kamera im TV – doch das nicht ganz allein. In die Show lädt er immer wieder neue prominente Gesichter wie Sängerin Fernanda Brandao, Komikerin Mirja Boes, Profitänzer Massimo Sinato und viele andere ein und kitzelt beim gemütlichen Abendessen das ein oder andere Geheimnis aus ihnen raus. Übrigens: Mit Kult-Satiriker Jan Böhmermann ist Simon Beeck schon seit der Jugend befreundet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ????? (@simonbeeck)

So kam Simon Beeck zu „Love Island“

Schon bevor Simon Beeck zum heimlichen „Love Island“-Star wurde, moderiert er beim Radiosender 1Live das Vormittagsprogramm und obwohl er dort natürlich deutlich ernster und seriöser klingt, fällt seine Stimme der Produktionsfirma von RTLZWEI auf. Im Sommer 2019 verbringt Simon seine Flitterwochen auf Mallorca. Der Insel, auf der kurz darauf auch die Dreharbeiten für die nächste „Love Island“-Staffel gedreht werden sollen. „Ich glaube, da hat mich jemand im Radio bei 1LIVE gehört und gedacht: Das könnte doch passen. Ich habe mich mega gefreut. Das muss dieser Zufall sein, von dem man so viel hört. Im August in der Sonne heiraten und dann zum Arbeiten direkt dort bleiben“, erzählt er in einem Interview mit dem Sender.

„Love Island“- Sprecher: Die Stimme aus dem Off ist der heimliche Star der Show
„Love Island“-Sprecher Simon Beeck beim WDR Treff 2019

Foto: IMAGO / Future Image

„In der Tat fühle ich mich manchmal wie ein Fußballkommentator“

Wie genau Simon Beecks Arbeitstag bei „Love Island“ aussieht, verrät er in dem Gespräch mit RTLZWEI ebenfalls. Die Vertonung der Aufnahmen finden nicht in Deutschland statt, sondern live vor Ort. Aktuell wird auf der Sonneninsel Teneriffa gedreht: „Wir produzieren ‚Love Island‘ ja tagesaktuell und rund um die Uhr. Auf dem riesigen Produktionsgelände habe ich meine eigene Kommentatorenkabine. Und in der Tat fühle ich mich manchmal wie ein Fußballkommentator“, erzählt er.

Simon Beeck war nicht von Anfang an dabei

Doch auch wenn die Kommentare des „Love Island”-Sprechers inzwischen Kult sind, war Simon Beeck nicht von Anfang an die Stimme aus dem Off. In den ersten beiden Staffeln der Sendung moderierte nämlich noch Christopher Kröger die Geschehnisse in der „Love Island“-Villa. 2019 war damit dann allerdings Schluss. Den Grund dafür erklärt der Radiomoderator damals so: „Viele haben gefragt, warum ich dieses Jahr nicht bei ,Love Island‘ spreche. Mit RTLZWEI ist alles gut. Das liegt an einem anderen Projekt.“ Auch wenn Simon Beeck also kein Urgestein bei „Love Island” ist, gehört er inzwischen wohl zum wichtigsten Inventar der Kuppelshow.

Off-Sprecher Simon Beeck moderiert auch den „Love Island“-Podcast

Zu Simon Beecks Aufgaben bei „Love Island”, gehört allerdings nicht nur die Moderation der drei Wochen langen Show. Auch den dazugehörigen Podcast „Der Morgen danach”, welcher drei Mal die Woche auf Spotify und Co. online geht, hat er von seinem Vorgänger geerbt. Gemeinsam mit der Radiomoderatorin Lola Weippert geht dort das lustige Geplänkel über die Bewohner der „Love Island”-Villa weiter.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ????? (@simonbeeck)

Dieser Moment macht den „Love Island“-Sprecher sprachlos

Sowohl in der Show, als auch beim Podcast ist der „Love Island”-Sprecher natürlich auffällig gesprächig und redegewandt. Es würde den Zuschauern wohl nicht in den Sinn kommen, dass Simon Beeck mal die Worte fehlen – doch falsch gedacht! Im Interview mit RTLZWEI erzählt er, dass ihn vor allem eine Situation in der vierten Staffel der Reality-Show geschockt hat: „Manche Situationen lassen einen natürlich sprachlos zurück. Die letzte Paarungszeremonie zum Beispiel“, erinnert sich Beeck, „bei der Henrik […] sein Couple Aurelia knallhart vor versammelter Mannschaft abserviert hat.“

Simon Beeck hilft bei den Sprüchen nach

Doch auch in solchen Situationen, in denen man sprachlos ist, bleiben die Geschehnisse bei „Love Island” natürlich nicht unkommentiert. Falls Simon Beeck einmal die passenden Worte fehlen, hilft er nach: Andreas Hutzler. Der TV-, Moderations- und Off-Stimmen-Autor hat garantiert immer den passenden Spruch parat, der die Zuschauer vor den Fernsehern vom Hocker beziehungsweise Sofa haut. Genau deshalb nennt Simon Beeck seinen Kollegen auch liebevoll das „Sprüchemastermind”.

„Love Island“-Sprecher hat sein Couple bereits gefunden

Simon Beeck selbst ist übrigens seit Jahren glücklich „vercoupelt“, wie die Islander sagen würden. Auf seinem Instagram Account finden sich einige Schnappschüsse mit Ehefrau Dani, die ebenfalls in der Medienbranche tätig ist und ihrem gemeinsamen Baby.

Auf seine Familie muss der Kommentator während der Dreharbeiten übrigens nicht verzichten: „In diesem Jahr ist es besonders schön, weil meine kleine Familie von Tag eins an dabei ist. Wir leben hier auf Teneriffa mitten in einer ökologischen Bananenplantage. Ich fühle mich da wie der legendäre Banana Joe“, verrät er. Klingt nach einem absoluten Traumjob!

„Love Island“- Sprecher: Die Stimme aus dem Off ist der heimliche Star der Show

Foto: IMAGO / Future Image

Diesen Liebes-Tipp gibt er den Islandern

Da der „Love Island”-Sprecher ja in seiner Ehefrau selber schon die große Liebe gefunden hat, hat er doch auch sicherlich den ein oder anderen Tipp für die Islander parat oder? „Ehrlich sein. Und den anderen immer respektieren – so wie sie oder er ist. Nicht beim erstbesten fremden Augenzwinkern ins Grübeln kommen und schätzen was man hat. Es gibt ja in unserer heutigen Zeit den Trend zum ,Wer weiß, ob hinter der nächsten Ecke nicht noch was Besseres lauert‘. Vieles ist ja nur einen Wisch entfernt.”, erklärt Simon Beeck im Interview mit RTL.

(SR)