Nach Alec Baldwins tödlichen Schüssen am Set: So reagieren Fans und Familie

Judith HeedeJudith Heede | 22.10.2021, 18:27 Uhr
so reagieren familie und fans auf die alec baldwin tragödie
so reagieren familie und fans auf die alec baldwin tragödie

IMAGO / MediaPunch

Die Tragödie um den Tod von Halyna Hutchins bewegt gerade die ganze Welt. Freunde, Familie und Fans senden ihr Beileid via Social Media und viele fragen sich, wie sich das Drama von 1994 wiederholen konnte? Damals starb Schauspieler Brandon Lee bei den Dreharbeiten zu "The Crow".

Alec Baldwins Leben muss sich gerade wie ein schrecklicher Albtraum anfühlen. Nachdem er am Donnerstag aus Versehen seine Kollegin, Kamerafrau Halyna Hutchins am Filmset von „Rust“ erschossen hatte, sah man den 63-Jährigen heulend und total fertig am Rande vom Set telefonieren. Fans, Freunde und Familie fühlen mit dem beliebten Schauspieler und senden liebe Worte auf allen Kanälen.

Die Familie hält zusammen

Äußerungen oder Social Media Posts suchte man direkt nach der Tragödie auf den Social Media Kanälen der Familienmitglieder vergeblich. Alec Baldwin löschte seinen letzten Instagram Post, auf dem er im Film-Kostüm und mit Kunst-Blut beschmiert war sofort und auch seine Frau Hilaria, gab seit dem Unfall keinen Mucks mehr von sich (während sie sonst bekannt ist für ihre vielen Family-Posts).

Justin Biebers Ehefrau und Nichte von Alec, Hailey Baldwin, ist nach jahrelanger Therapie wegen Cybermobbing mittlerweile zum Profi geworden  und reagiert sofort auf die Horror-Nachricht. Das Model schaltete ohne Erklärung die Kommentare unter ihren Instagram-Fotos und in ihren Story ab. Eine weise Entscheidung, um zu vermeiden, dass einige böswillige Internetnutzer sie wieder angreifen.

View this post on Instagram A post shared by Hilaria Thomas Baldwin (@hilariabaldwin)

Alecs Bruder Stephen Baldwin betet

Inzwischen hat sich auch der Bruder von Alec Baldwin gemeldet: Stephen Baldwin (55) betete für seine eigene und die Familie der Verstorbenen. Der Schauspieler aus „Die üblichen Verdächtigen“ schrieb auf seinem Instagram Account: „Ich bitte um eure Gebete heute Abend, Freunde. Es bleibt nicht viel zu sagen, außer für alle Beteiligten nach diesem tragischen Unfall zu beten.“

View this post on Instagram A post shared by stephenbaldwin7 (@stephenbaldwin7)

Promis und Kollegen senden ihr Beileid

Nicht nur Familie und Freunde trauern um ihre verstorbene Kollegin Halyna Hutchins. Auch Ehemalige  Kollegen bekunden ihr Beileid auf Social Media. Dwayne „The Rock“ Johnson  kommentiert: „Es tut mir so so leid. Ruhe in Frieden. Meine Liebe und Stärke gehen an deine Familie“. „Herr der Ringe“-Hauptdarsteller Elijah Wood (40) twitterte: „Absolut schreckliche und erschütternde Nachricht über Kamerafrau Halyna Hutchins. Mein Herz ist bei ihrer Familie.“

Joe Manganiello, der für Halyna in „Archenemy“ vor der Kamera stand, schreibt auf seinem Instagram Account „Sie war ein unglaubliches Talent und eine tolle Person. […] Sie war eine tolle Mitarbeiterin und Verbündete für jeden, der vor der Kamera stand. […] Es ist eine schreckliche Tragödie. Ich bin in Gedanken bei ihrer Familie und vor allem bei ihrem Sohn.“

View this post on Instagram A post shared by JOE MANGANIELLO (@joemanganiello)

Das war nicht die erste tödliche Tragödie am Set

Während die Baldwins den ersten Schock scheinbar schweigend versuchen zu verdauen, äußert sich nun die Familie von Brandon Lee zu Wort, die vor fast 30 Jahren den gleichen Schicksalsschlag ertragen musste. Der Sohn des verstorbenen Action-Stars Bruce Lee, Brandon, wurde 1993 am Set von „The Crow“ getötet, nachdem ein Schauspieler eine Waffe abgefeuert hatte, die mit Platzpatronen geladen war.

Allerdings wurden diese nicht so entschärft wie sie sollten und ein Fragment einer kaputten Patrone tötete Lee während der Dreharbeiten. Kollegen und Fans erinnern nun in etlichen Posts an den viel zu früh gestorbenen Schauspieler und kritisieren die Film-Industrie für den fatalen Fehler. Und alle fragen sich: wie konnte das nur nochmal passieren?

Brandon Lees Schwester äußert sich zum Unglück

Auf einem Account, auf dem Shannon Lee an ihren verstorbenen Bruder erinnert, schrieb die Schauspielerin und Tochter der Martial-Arts-Legende Bruce Lee (1940-1973): „Im Herzen sind wir bei der Familie von Halyna Hutchins, bei Joel Souza und allen, die an dem Vorfall bei ‚Rust‘ beteiligt waren. Niemand sollte jemals von einer Schusswaffe an einem Filmset getötet werden.“

Auch unsere Gedanken sind jetzt bei der Familie der verstorbenen Halyna Hutchins und allen Beteiligten, Freunden und Mitarbeitern des Film-Teams. (JH)

Alec Baldwin: Das ist sein erster Kommentar

Inzwischen hat Alec Badlwin sich selbst zu der Tragödie zu Wort gemeldet. Auf Twitter schreibt er in einem langen Statement:

„Mir fehlen die Worte, um meinen Schock und meine Trauer über diese Tragödie zum Ausdruck zu bringen, die das Leben von Halyna Hutchins genommen hat. Einer Mutter, einer Ehefrau und einer zutiefst geschätzten Kollegin.“ Er würde komplett mit der Polizei kooperieren, um herauszufinden, wie dieser schreckliche Unfall passieren konnte.

Und weiter: „Ich bin in Kontakt mit ihrem Ehemann und habe ihm und der Familie meine Unterstützung angeboten. Mein Herz ist gebrochen und meine Gedanken sind bei  ihm, ihrem Sohn und alle Menschen, die Halyna gekannt und geliebt haben.

(JH)