Coldplay: Neues Album von „Star Wars“ inspiriert – neues Video ist da

Coldplay: Neues Album von "Star Wars" inspiriert - neues Video ist da
Coldplay: Neues Album von "Star Wars" inspiriert - neues Video ist da

© Dave Meyers

09.06.2021 15:18 Uhr

Coldplays kommendes Album soll von den "Star Wars"-Filmen inspiriert worden sein.

Die Band bereitet sich derzeit auf die Veröffentlichung ihres neunten Studioalbums vor und Frontmann Chris Martin hat jetzt enthüllt, dass die Musik entstand, nachdem er die erfolgreichen Science-Fiction-Filme sah und sich fragte, wie Musik auf anderen Planeten klingen würde.

In einem Interview in der „The Zach Sang Show“ erzählte der Musiker: „Einmal schaute ich mir ‚Star Wars‘ an und da gab es die Szene mit der Cantina-Band, richtig? Und ich fragte mich: ‚Ich frage mich, wie die Musiker im ganzen Universum klingen?‘ und das führte dann zu dieser ganzen Sache und jetzt sind wir hier.“

Das neue Coldplay-Album spielt auf fiktivem Planeten

Coldplay haben heute das Musikvideo für ihre neue Single „Higher Power“ veröffentlicht, in dem die Band auf dem Planeten Kaotica zu bewundern ist, der „von Roboterhunden, riesigen Hologrammen und einer Straßenbande tanzender Außerirdischer“ bevölkert ist. Und Chris hat bestätigt, dass das gesamte Album auf dem fiktiven Planeten angesiedelt sein wird. „Es führte uns dazu, uns diesen ganz anderen Ort namens ‚Die Sphären‘ vorzustellen, der eine Gruppe aus Planeten ist, die wie ein Sonnensystem mit vielen verschiedenen Orten und Kreaturen und so funktioniert“, so Martin weiter.

Das neue intergalaktische Video ist nach dem Lyric-Video im Mai ab sofort auf YouTube zu sehen und feierte zuvor auf MTV Premiere.

Offizielles Video „Higher Power“ ist da

Unter der Regie von Superstar-Regisseur Dave Meyers – zu dessen Referenzen Taylor Swift, Travis Scott und Billie Eilish gehören – erkundet die Band im „Higher Power“-Video einen farbenfrohen Müllplaneten namens Kaotica, dessen außerirdische Sprache (Kaotican) im Video und auf dem Single-Artwork zu sehen ist.

Kaotica wirkt äußerst dystopisch: Der Planet ist bevölkert von Roboterhunden, riesigen Hologrammen und einer Straßenbande tanzender Aliens (die von der Ambiguous Dance Company aus Seoul dargestellt werden).

Seit seiner Veröffentlichung im letzten Monat wurde der Track bereits mehr als 75 Millionen Mal gestreamt und toppte die Verkaufs- und Airplay-Charts auf der ganzen Welt. Das Video feierte seine weltweite Sendepremiere auf MTV Live, MTVU und im gesamten MTV-Kanalnetzwerk sowie auf der ViacomCBS-Plakatwand am Times Square.