14.03.2020 10:24 Uhr

Heino (81): „Ich hab den Krieg überlebt und werde auch Corona überleben“

imago images / Future Image

Heino ist 81 Jahre alt und zählt somit zur Risikogruppe des Cornonavirus, das derzeit die ganze Welt in Schrecken versetzt. Sollten sich betagtere Menschen ab 70 mit dem Erreger infizieren, droht diesen nämlich ein schlimmerer Krankheitsverlauf, als jungen Patienten, wie Virologen befürchten.

Im schlimmsten Fall sterben die Senioren an den Folgen des Infekts, wie zum Beispiel einer Lungenentzündung. Doch der Schlagersänger will sich davon nicht aus der Ruhe bringen lassen. Aus diesem Grund möchte der Künstler seine geplanten Konzerte ab Oktober auch nicht abblasen. Immerhin canceln Musiker weltweit ihre Shows, um die Verbreitung der Krankheit einzudämmen. Doch Heino sieht das Ganze wohl etwas gelassener.

Quelle: facebook.com

Schon immer vorsichtig

„Jährlich sterben mehr Leute an einer Erkältung, als an Corona. Ich werde weiter singen und hoffe, dass alles gut über die Bühne geht“, so der Sänger gegenüber RTL. „Man sollte schon ein bisschen aufpassen und vorsichtiger sein, das mach ich aber schon seit 60 Jahren so“, erklärte er weiter.

Verantwortungsvoll, aber…

Zudem scheint der 81-Jährige ein verlässlicher Arbeitgeber zu sein. „Ich bin für 20-25 Leute verantwortlich. Die wollen alle ihr Geld verdienen. Ich kann nicht einfach sagen, dass wir alles absagen“, so der Mann mit der Sonnenbrille.

„Ich habe den Krieg überlegt und viele Krisen überlebt. Da werde ich Corona auch noch überleben“, äußerte sich der  Schlager-Star zuversichtlich. Heino bringt eben nichts aus der Ruhe. Heino entgeht allerdings, dass letztlich nicht er über ein Konzert- ab oder -zusage bestimmen kann.