Schon gehört?Nach „Layla“ kommt nun „Olivia“! Alles über den neuen Partyhit

Paul VerhobenPaul Verhoben | 24.07.2022, 19:16 Uhr
Olivia Zipfelbuben
Olivia Zipfelbuben

Symbolfoto: MSPhotographic/Shutterstock

Nach dem allmählich nervtötenden Hype um "Layla" schiebt sich hier eine "würdige" Nachfolgerin ins Rampenlicht. Die heißt "Olivia" und stammt vom berühmtesten Partysong-Trio überhaupt - den Zipfelbuben!

In den Single-Charts konnten DJ Robin & Schürze ihre Abrufzahlen abermals deutlich steigern und bugsierten den Ballermann-Song „Layla“ am wöchentlichen Auswertungs-Freitag zum fünften Mal in Folge auf den ersten Platz.

„Olivia“ mischt schon die Trend-Charts auf

Der Song „Olivia“ von den Zipfelbuben hat sicher genauso das Potential, der nächste große Partyhit zu werden. Sicherlich hat die Debatte über „Layla“ das Ganze auch beflügelt, da es sich thematisch ähnelt und polarisiert.

Jedenfalls ist das Lyric-Video zum Song – nach eigenem Bekunden „ein Werk von fragwürdiger Güte und flatterhafter Poesie“ – seit einer Wochen draußen und hat fast eine halbe Million Aufrufe auf YouTube. Und da marschiert es in der Abteilung „Trends“ weiter nach oben.

Und auch bei Spotify geht mit schon 1,3 Millionen Streams die Post ab.

Jahrelang haben die putzigen Zipfelbuben aus sicherem Abstand das animalische Treiben des weiblichen Homosapiens während der Paarungszeit beobachtet. Alles nur mit einem Ziel: Das eine Mädchen zu finden, über das es sich lohnt einen Song wie diesen zu schreiben.“

Die Kehrseite des Abziehbildes der Unschuld in persona

„Olivia“ beschreibt das Trio unverblümt als „die Kehrseite des Abziehbildes der Unschuld in persona, die jeder kennt und noch mehr will.“ Nur ihre Mutter weiß von nichts. Und nun wird genau diese Sorte Mädel sogar mit eine eigene Hymne geehrt!

In „Olivia“ geht es also um genau jene Zeitgenossinnen, die es richtig krachen lassen, wenn sie nur weit weg genug von zu Hause sind. So heißt es im Text: „Wenn Deine Mutter wüsste – Olivia, mit jedem in die Kiste – Olivia“.

„Wir besingen ja schon lange und gern Frauen: Amanda, Monika, Stefanie und sogar eine Laila gab’s schon bei uns. Jetzt reiht sich Olivia mit ein“, so Timo Schulz von den Zipfelbuben gegenüber unserer Seite.

Zipfelbuben Olivia

„Olivia“ ist nicht ganz taufrisch

„Olivia haben wir bereits 2019 geschrieben und aufgenommen. Wir hatten schon lange die Zeile ‚Wenn deine Mutter wüsste‘ speziell für Malle im Kopf“, so der Musiker der dreiköpfigen Partyband, die seit 16 Jahren im Partygeschäft mitmischt, weiter.

„Als dann noch der Name Olivia dazu kam, dachten wir schon, dass das Ding Ohrwurm-Charakter haben könnte. Tja, und dann kam die Pandemie und wir haben gewartet, wie viele andere Kollegen auch.“

Nun also 2022, wo auch auf Mallorca endlich wieder eine normale Urlaubs-Saison begann und die Schleusentore geöffnet wurden für partyhungrige Touristen auch aus Deutschland. „Da wollten wir den Song direkt im April rausbringen. Ehrlicherweise waren wir etwas chaotisch mit unserem Timing und einem misslungenen Videodreh in Eigenregie, von daher wurde es doch erst Juli“, so Timo Schulz im Gespräch mit klatsch-tratsch.de.

Und wie der Zufall es so hergibt, scheint das jetzt genau der richtige Zeitpunkt zu sein für die Nummer mit „Olivia“.

Videodreh mit DJ Cashi

Produziert wurde der kommende Gassenhauer übrigens von Ditune und Xtreme Sound, die ja bekannt sind für eingängige Partymusik für hochkarätige Szenegrößen wie Jürgen Drews, Mickie Krause, Lorenz Büffel, Almklausi oder Mia Juli.

Und: Am Montag wird der Titel auf Mallorca im Feature mit DJ Cashi aus dem „Bierkönig“ neu aufgenommen. Steve Carstensen legt seit diesem Jahr in dem legendären Biergarten mit seiner Freiluft-Großraum-Diskothek in der Schinkenstraße auf. Somit steht eine weitere Version von „Olivia“ in den Startlöchern – dann aber mit einem richtigen Video! Wird aber auch Zeit.