Kim, Kris, Kylie & Co.Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium

Redaktion KuTRedaktion KuT | 14.01.2022, 17:56 Uhr
Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium
Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Im Juni 2021 endete nach satten 20 Staffeln „Keeping Up With The Kardashians“, jene Reality-Show, die der Kardashian-Familie zu Weltruhm verholfen hat. Wie soll man jetzt bloß mit Kim, Kylie, Kourtney und Co. „Schritt halten“? Immerhin sind die Clan-Mitglieder nicht nur mega-erfolgreich, sondern in vielen Feldern aktiv. Und wer ist hier überhaupt wer? Wir stellen die Kult-Sippe einmal vor.

Seit 2007 wurde der Familien-Clan für die Reality TV-Doku „Keeping Up With The Kardashians“ rund um die Uhr von Kameras begleitet, neben den 20 Staffeln liefen auch diverse Spin-Offs über die Bildschirme. Nicht nur Kim Kardashian versteht es, ihre Berühmtheit zu Geld zu machen hat – auch alle anderen Mitglieder des Kardashian-Clans haben ihren Weg gefunden und ein eigenes Business aufgebaut.

Kim Kardashian datet nach Trennung von Kanye West wieder

Wer bei „KUWTK“ einschaltete, konnte sich darauf verlassen, danach up to date in Sachen Kardashians zu sein. Die letzten Folgen standen im Schatten der Eheprobleme und der schlussendlichen Trennung von Kim Kardashian und Kanye West. Sechs Jahre lang waren „Kimye“ verheiratet gewesen, sie haben vier gemeinsame Kinder: North West (*2013), Saint West (*2015), Chicago West (*2018), Psalm West (*2019). Im Februar 2021 reichte Kim Kardashian die Scheidung ein.

Während Kim Kardashian in der Aufzeichnung der Sendung noch bittere Tränen weinte, wurde sie zwischenzeitlich schon wieder beim Daten erwischt – und zwar mit Comedian Pete Davidson (28). Seit November 2021 ist die Beziehung offiziell. Ein Insider verriet dem Magazin „People“: „Er ist genau das, was Kim nach ihrer Scheidung brauchte – jemand, der sie zum Lachen bringt und mit dem sie einfach eine gute Zeit hat“. Das Liebesbarometer scheint für die zwei auf Schönwetter zu stehen – oder?

Kim Kardashian: Warum Pete Davidson so perfekt für sie wäre

Zwar steht Kim mit ihrem Trennungs-Drama derzeit im Fokus, doch auch die anderen Kardashians haben die Zuschauer in den vergangenen Jahren bei der Stange gehalten. Kaum eine Familie hat es je geschafft, in der Öffentlichkeit ein so großes mediales Interesse zu generieren wie Kim Kardashian und ihre Schwestern, Halbschwestern und Brüder. Ein kurzer Überblick über alle Familienmitglieder und was sie heute aus ihrem Ruhm gemacht haben.

Kris Jenner: Die Mutter der Kardashian Familie

Kris Jenner (66) ist das weibliche Familienoberhaupt des Clans und gleichzeitig Mitproduzentin der Reality-Doku „Keeping Up With The Kardashians“ und Managerin ihrer Kinder. Aus ihrer Ehe mit dem Star-Anwalt Robert Kardashian ( gest. 2003) gingen die vier Kinder Kourtney (42), Kim (41), Khloé (37) und Robert Jr. (34) hervor. 1991 heiratete Kris Jenner den Zahnkämpfer Bruce Jenner (72), mit dem sie zwei weitere Kinder Kendall (26) und Kylie (24) bekam. Die Ehe wurde 2015 geschieden.

Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium
Kris und Bruce Jenner 1998 mit Tochter Kendall, Sohn Robert Kardashian Jr. und Tochter Khloe

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Robert Kardashian: Der Star-Anwalt und O. J. Simpson-Verteidiger

Der Vater der ältesten vier Kardashian-Kinder war Teil des Verteidiger-Teams um den Familienfreund O. J. Simpson, der 1994 wegen Mordes an seiner Ex-Frau und deren Bekannten angeklagt und schlussendlich freigesprochen wurde. Robert Kardashian war der Grund, warum Kim Kardashian so starke mediale Aufmerksamkeit erlangte, da sie zunächst als junge Freundin des Star-Anwalts angesehen und von Paparazzi daraufhin auf Tritt und Schritt verfolgt wurde. Robert Kardashian starb 2003 im Alter von 59 Jahren an Speiseröhrenkrebs.

Caitlyn und Bruce Jenner: Der Ex von Kris Jenner, der zur Transfrau wurde

Bruce Jenner ist der Vater der beiden jüngsten Schwestern von Kim Kardashian und war zwischen 1991 und 2014 mit Kims Mutter Kris Jenner verheiratet. Bei den Olympischen Spielen 1976 gewann er, damals noch als Mann, die Goldmedaille im Zehnkampf und hielt den Zehnkampf-Weltrekord. Seit 2007 wirkte Bruce in der Reality-TV-Serie „Keeping Up with the Kardashians“ mit.

Am 24. April 2015 gab Bruce dann bekannt, eine trans Frau zu sein. Im Juni zierte die damals 65-jährige Jenner die Titelseite der Zeitschrift „Vanity Fair“ als Frau, fotografiert von Starfotografin Annie Leibovitz. Sie gab dabei gleichzeitig ihren neuen Vornamen Caitlyn bekannt. Die Resonanz war extrem groß und positiv. Selbst das Weiße Haus unter Barack Obama gratulierte. Kurz darauf gab ein Gericht ihrem Antrag auf Änderung ihres Namens und Geschlechts statt.

Die bisher achtteilige Fernsehserie „I Am Cait“, die seit Sommer 2015 ausgestrahlt wird, dokumentiert ihre Geschlechtsangleichung. Caitlyn Jenner war die 2015 zweithäufigstgesuchte Person auf Google

Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium
Das „Vanity Fair“ Cover von Caitlyn Jenner war 2015 das Thema der Stunde

Foto: IMAGO / Levine-Roberts

Kourtney Kardashian: Die erste Tochter des Kardashian Clans

Kourtney Kardashian ist die erste Tochter der Kardashian Familie und wurde wie ihre Schwestern durch die TV-Doku „Keeping Up with the Kardashians“ berühmt. Sie hat mit der Lifestyle-Seite „Poosh“ ihr eigenes Business aufgebaut und ist auch in der Werbebranche tätig. Aus ihrer Beziehung mit Ex-Partner Scott Disick (38) gingen drei gemeinsame Kinder hervor: Mason Dash (*2009), Penelope Scotland (*2012) und Reign Aston (*2014). Mittlerweile ist sie mit dem Musiker Travis Barker liiert und seit Oktober 2021 auch verlobt.

Kourtney Kardashian oder Megan Fox: Wer gönnt sich die krassere Hochzeit?

Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Kim Kardashian-West: Die bekannteste Schwester des Kardashian-Clans

Kimberley „Kim“ Kardashian (41) ist als zweite Tochter aus der Ehe von Kris Jenner und Robert Kardashian hervorgegangen. Die auf sie gerichteten Kameras wusste Kim Kardashian bereits früh für sich zu nutzen und übte sich in Selbstinszenierung. Das berüchtigte Sexvideo mit Ex Ray J, das 2002 unbeabsichtigt ins Netz gelangt, verhalf ihr zu weltweiter Bekanntheit. Sie wirkte in diversen Serien mit, verdient mit Werbeeinnahmen via Instagram Geld und betreibt daneben verschiedene Mode-Businesses.

Kim Kardashian war bereits dreimal verheiratet. Aus ihrer Ehe mit Rapper Kanye West (44) gingen die vier gemeinsamen Kinder North, Chicago, Psalm und Saint hervor. Die Ehe steht kurz vor dem Aus – doch Kim hat bereits für Ersatzbefriedigung gesorgt. Um Unterhalt wird es bei der Scheidung von Kanye eh nicht gehen. Kim Kardashians Vermögen wird auf 1,2 Milliarde US-Dollar geschätzt.

Khloé Kardashian: Der Star der Spin-Off Formate

Auch Khloé Kardashian (37) wurde durch die Reality-Serie berühmt und ist heute zum Star der Klatschblätter avanciert. Neben dem Familienformat „Keeping Up with the Kardashians“ war Khloé auch noch in den Spin-Offs „Kourtney and Khloé take Miami“ sowie „Khloé & Lamar“ zu sehen. Zudem wird sie regelmäßig in diverse Talkshows eingeladen.

Mit ihrem beiden Schwestern Kim und Kourtney führte Khloé zusammen die Modekette Dash und brachte eine eigene Kollektion heraus. Sie war zwischen 2009 und 2016 mit dem Basketballer Lamar Odom verheiratet. Aus ihrer Ehe mit Tristan Thompson (37) ging eine gemeinsame Tochter hervor, True Thompson kam 2018 zur Welt. Khloé Kardashian setzt sich leidenschaftlich für die Anerkennung des armenischen Genozids ein.

Trennung, Verlobung, Tod & Milliarden: Der Kardashian-Jenner-Jahresrückblick

Der Kardashian-Jenner-Clan: Vom Reality-Trash zum Milliarden-Imperium
Die ungleichen Schwestern Kim und Khloe 2017 gemeinsam auf dem roten Teppich

Foto: IMAGO / UPI Photo

Robert Kardashian Jr.: Der Sohn, der nicht gerne im Rampenlicht steht

Robert Kardashian Jr. (34) ist der einzige Sohn, der aus der Ehe von Kris Jenner und Robert Kardashian hervorging. Anders als seine Schwestern steht er mittlerweile nicht so gerne im Rampenlicht. Das war allerdings nicht immer so. 2011 wurde Robert Jr. zweiter in der 13. Staffel von „Dancing With The Stars“, auch in mehreren Spin-Offs des TV-Reality-Formates war er zu sehen. Mit dem Model Blac Chyna (33) führte Rob eine turbulente Beziehung, aus der 2016 die Tochter Dream Renée hervorging.

Robert Jr. kämpfte viele Jahre mit seinem Gewicht und starken Depressionen, weshalb er sich aus dem TV-Format des Kardashian-Clans immer mehr zurückzog. Nach dem öffentlichen Rosenkrieg mit seiner Ex zeigt er sich jetzt wieder häufiger an der Seite seiner berühmten Schwestern in der Öffentlichkeit.

Kendall Jenner: Das erfolgreiche Modell

Kendall Jenner (29) ist das erste Kind, das aus der Ehe von Kris Jenner und Caitlyn (ehem. Bruce) Jenner hervorging. Sie arbeitet erfolgreich als Model. Ihre Karriere begann bereits im Alter von 14 Jahren, als sie zusammen mit ihrer Schwester Kylie für Magazine vor der Kamera stand. Mit einer Größe von 1,79 m wird Kendall gerne für Laufsteg-Jobs gebucht und lief schon für die Pariser Fashion Week für Chanel und in New York für Marc Jacobs. Bereits 2017 wurde sie als das bestbezahlte Model der Welt von „Forbes“ gelistet.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kendall (@kendalljenner)

Kylie Jenner: Das Nesthäkchen der Kardashian-Familie

Kylie Jenner ist die letztgeborene Tochter des Kardashian-Clans und gehört trotzdem zu den Top-Verdienern. Mit ihrer Make-Up-Linie „Kylie Cosmetics“ verdient sie ein Vermögen und kratzt bereits wie ihre Halbschwester Kim Kardashian an der Milliardengrenze. Ihr Vermögen wird derzeit auf 900 Millionen US-Dollar geschätzt. Mit Rapper Travis Scott (30) hat Kylie Jenner seit 2018 eine gemeinsame Tochter, Stormi Webster. Und ist erneut schwanger mit Baby Nummer zwei. Auf besonders vielen Fotos aus jüngerer Zeit setzt sie ihren wachsenden Babybauch in Szene. Mit Erfolg, denn: Kylie Jenner darf sich seit 13. Januar 2022 Queen of Instagram nennen: Sie ist offiziell die erste Frau der Welt, die mehr als 300 Millionen Follower auf der Plattform hat.

Der Grund für das Ende von „Keeping Up With The Kardashians“

„Keeping Up With The Kardashians“ war für alle Familienmitglieder ein Erfolgsgarant, bis zu 10 Millionen Zuschauer verfolgten die Sendung Folge für Folge. Warum also jetzt das Aus? Darüber lässt sich nur spekulieren. Gerüchten zufolge soll das schlechte Verhältnis der Geschwister untereinander den Ausschlag gegeben haben. So habe sich insbesondere Kourtney immer weiter zurückgezogen und nicht mehr offen über ihr (Liebes-)leben gesprochen, sehr zum Ärger ihrer großen Schwester Kim.

Im großen Rückblick auf die Show, der im Juni 2021 ausgestrahlt wurde, beklagte auch Khloé Kardashian, dass Kourtney zu zurückhaltend gewesen sei und sie, von Kim abgesehen, die Sendung zuletzt quasi allein habe schultern müssen.