Joko Winterscheidt: Dieser Schicksalsschlag überschattet seine Kindheit

Joko Winterscheidt: Dieser Schicksalsschlag überschattet seine Kindheit
Joko Winterscheidt: Dieser Schicksalsschlag überschattet seine Kindheit

© ProSieben/Claudius Pflug

25.06.2021 15:03 Uhr

Joko Winterscheidt ist aus der deutschen Fernsehlandschaft nicht mehr wegzudenken. Mit seinen lustigen Sprüchen und seiner tollpatschigen Art begeistert er Fans und Zuschauer. Das war allerdings nicht immer so, denn Joko hatte in seiner Kindheit mit einem schweren Schicksalsschlag zu kämpfen - und wollte zunächst nach dem Abitur einen ganz anderen Weg einschlagen…

Joko Winterscheidt ist einer von Deutschlands beliebtesten Moderatoren. An der Seite von Klaas Heufer-Umlauf erlangte er große Bekanntheit im deutschen Fernsehen. Die Fans lieben ihn vor allem für seinen Humor. Doch was macht der Entertainer eigentlich privat? Wo kommt er her, wie ist er aufgewachsen und wie verbrachte er seine Jugend?

Klaas Heufer-Umlauf und Joko Winterscheidt

IMAGO / teutopress

Joko Winterscheidt wird am 13. Dezember 1979 in Mönchengladbach geboren. Gemeinsam mit seinem Vater und zwei Schwestern, die zehn und elf Jahre älter sind als er, wächst der heute erfolgreiche Moderator im Schwalmtaler Ortsteil Waldniel im Kreis Viersen auf.

Schwerer Schicksalsschlag in jungen Jahren

Als Joko gerade einmal sechs Jahre alt ist, stirbt seine Mutter an Brustkrebs. 2013 spricht er in einem Interview erstmals über den Verlust. Dort gesteht Joko, der gemeinsam mit Partnerin Lisa eine Tochter hat, wie gern er selbst mit beiden Elternteilen aufgewachsen wäre: „Ich würde alles, alles, was ich habe, dafür hergeben, wenn ich meine Mutter haben könnte.“ So emotional zeigt sich der Entertainer selten. 2021 tritt TV-Kollege Thomas Gottschalk im Rahmen der Sendung „Wer stiehlt mir die Show?“ in ein großes Fettnäpfchen: Der Moderator scherzt geschmacklos über Jokos tote Mutter. Der nimmt das Ganze allerdings mit Humor, denn wie sich später herausstellt, wusste Thomas Gottschalk nichts von ihrem Tod.

Joko Winterscheidt

ProSieben/ Claudius Pflug

Ältere Schwestern prägen Jokos Kindheit

Joko, der ohne Mama aufgewachsen ist, wurde in jungen Jahren stark von seinen Schwestern geprägt. Gegenüber dem Magazin „GQ“ erzählt er, dass sich durch die beiden Frauen im Hause Winterscheidt seine heutigen Charakterzüge und Werte entwickelt haben. Dort gesteht er auch, dass er den Familienzusammenhalt einer klassischen „Vater-Mutter-Kind-Familie“ aufgrund seiner verstorbenen Mutter in jungen Jahren manchmal vermisst hat. In seinem Podcast „Alle Wege führen nach Ruhm“, den er gemeinsam mit dem Fotografen Paul Ripke veröffentlicht, spricht Joko erstmals ausführlicher über seine Kindheit. Dort verrät Joko, dass er einen Teil seiner Schulzeit auf einem Internat in Jülich, einer Stadt in Nordrhein-Westfalen verbracht hat. In Folge #370 erzählt er außerdem, dass die Familie das Weihnachtsfest früher immer bei einer seiner Schwestern feierte und er als Kind an das Christkind glaubte. Viel mehr ist über die Kindheit des Entertainers bisher nicht bekannt.

Joko Winterscheidt auf der Debate Stage beim SevenVentures Pitch Day

IMAGO / Future Image

Joko war kein Musterschüler

Seinen ersten Bühnenauftritt absolviert Joko bereits zu Schulzeiten. Aufgrund seiner „großen Klappe“ verpflichten ihn die Lehrer zur Moderation einer St. Martins-Veranstaltung für die Unterstufe. Nach dem Abitur, das Joko mit Ach und Krach mit einem Durchschnitt von 3,7 (nur ein Mitschüler seines Jahrgangs hatte einen schlechteren Schnitt) abschließt, beginnt er eine Ausbildung als Werbekaufmann. Schnell stellt Joko allerdings fest, dass der Jobs nichts für ihn ist, weshalb er die Ausbildung abbricht.

Nach einer gescheiterten Bewerbung als Pilot landet er schließlich nach einigen Gelegenheitsjobs bei der Produktionsfirma „Me, Myself & Eye Entertainment“ in Hamburg. Zunächst steigt er dort als Praktikant ein, absolviert anschließend ein Volontariat, ist schließlich Redakteur in Vollzeit und kommt so zum Fernsehen. 2005 steht er erstmals für MTV als Moderator vor der Kamera. An der Seite von Klaas Heufer-Umlauf gelingt ihm schließlich der große Durchbruch. Gemeinsam wechselt das Duo erst zu ZDFneo, dann zu ProSieben. Dort begeistern die beiden Fans und Zuschauer seitdem mit jeder Menge Unterhaltung. Shows wie „Circus Halligalli, „Joko und Klaas gegen ProSieben“, für die eine neue Staffel angekündigt wurde, oder „Das Duell um die Welt“ sind echte Publikumslieblinge geworden. 2021 erhält Joko mit „Wer stiehlt mir die Show?“ seine erste eigene Sendung, in der verschiedene Stars und ein unbekannter Kandidat mit Joko um die Moderation der nächsten Ausgabe kämpfen.

Joko Winterscheidt und Klaas Heufer-Umlauf - MEIN BESTER FEIND

IMAGO / Coldrey

Diese Frau hat Jokos Herz geklaut

Eine Frau sieht man an Jokos Seite eher selten. Aus gutem Grund: Der Spaßvogel will sein Privatleben so gut es geht aus der Öffentlichkeit raushalten. Einige Details sind aufmerksamen Fans dennoch nicht entgangen. So ist bekannt, dass Joko seine Freundin Lisa Sauer 2005 auf einem Event kennenlernte. Seit über 15 Jahren sind die beiden inzwischen ein Paar, leben zunächst in Berlin, entscheiden sich dann jedoch für einen Umzug nach München. 2010 krönen die beiden ihre Liebe mit der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Mila-Marie. 2012 zeigt sich das Paar im Rahmen der Mercedes-Benz-Fashion-Week in Berlin erstmals gemeinsam auf dem roten Teppich – bisher der einzige öffentliche Auftritt der beiden. Die kleine Familie lebt inzwischen im Münchener Umland.

Joko Winterscheidt
Joko Winterscheidt und Freundin Lisa Sauer

IMAGO / eventfoto54

Heiraten kommt nicht in Frage

Joko und Lisa gehen zwar bereits seit Jahren Seite an Seite durchs Leben, von einer Hochzeit halten die beiden allerdings nichts. Der Entertainer findet, eine Beziehung funktioniert auch ohne Trauschein. „Die Tatsache, dass wir ein Kind zusammen haben und uns ein zweites vorstellen können, sagt für mich mehr aus als jedes Ehegelöbnis“, verrät er 2013 in einem Interview.

Joko Winterscheidt und Freundin Lisa Sauer

IMAGO / Future Image

Das ist Joko Winterscheidts echter Name

Jahrelang hielt sich hartnäckig das Gerücht, Jokos zweiter Vorname sei „Cornelius“.  Dabei handelte es sich allerdings um einen Gag von Buddy Klaas Heufer-Umlauf. Joko spielt das Spiel mit. Sogar in seinem Wikipedia-Eintrag taucht der Name auf. Doch 2016 stellt der Entertainer in der WDR-Sendung „Zimmer frei!“ klar, dass der Name frei erfunden wurden. Sein bürgerlicher Name ist deutlich schlichter: Joachim Winterscheidt. Einen Zweitnamen hat der Moderator nicht.