Laura Müller: Nacktfotos sind plötzlich verschwunden

Sophia VölkelSophia Völkel | 22.01.2022, 22:08 Uhr
Laura Müller: Nacktfotos sind verschwunden
Laura Müller: Nacktfotos sind verschwunden

Foto: imago / Revierfoto

Auf Laura Müller und Michael Wendler kommt statt der erhoffte Geldsegen nun juristischer Ärger zu - aus diesem Grund gibt es gerade keine neuen Nacktfotos mehr auf "OnlyFans" zu sehen.

Das ging aber schnell: Offenbar hatten Laura Müller und ihr Göttergatte Angst vor juristischen Konsequenzen, die ihnen aufgrund der unerlaubten Veröffentlichung der „Playboy“-Fotos drohte, dass die jetzt schon von der „Only Fans“-Plattform verschwunden sind.

Eigentlich wollte Laura auf der Erotik-Plattform gerade mächtig anfangen abzuräumen. Für ihre Nackedei-Fotos aus dem „Playboy“ verlangte die Ex-Influencerin zwischenzeitlich sogar saftige Trinkgelder von etwa 500 Euro. Und vielleicht hätte das Ganze sogar klappen können, immerhin gab’s für die Kohle zumindest mal etwas anderes zu sehen, als die ohnehin veröffentlichten „Playboy“-Fotos und Adventskalender-Videos.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von LAURA SOPHIE MU?LLER (@lauramuellerofficial)

Fotos aus altem Shooting

Die 21-Jährige dachte sich wohl, dass sie zusätzlich zu ihren Shooting-Bildern auch einfach mal eines nehmen könnte, dass noch niemand kennt.

Auf dem Foto, dass die Gemüter des Playboy-Geschäftsführers erhitzte, räkelt sich Laura nackt auf einem hellen Sofa, im Hintergrund ist der Pool zu sehen. Das ansehnliche Bildnis der Wendler-Gattin brachte sicherlich so einige Geldscheine ein, doch das ist nun vorbei. Nicht nur den Followern fiel auf, dass die Fotos verdächtig denen aus Lauras früherem Shooting ähnelten, sondern auch „Playboy“-Chefredakteur Florian Boitin.

Laura Müller: Nacktfotos geleakt!

So reagiert der „Playboy“-Chef auf die gelöschten Fotos

„Wir mussten feststellen, dass uns bekannte Bildmotive bei ‚OnlyFans‘ unter dem Account ‚Die Wendlers‘ kostenpflichtig angeboten werden. Die veröffentlichten Bilder gleichen den Fotos, die ‚Playboy‘ im Rahmen einer Titelproduktion mit Laura Müller im Jahr 2020 veröffentlicht hat, sehr offensichtlich“ so Boitin gegenüber der Bild-Zeitung.

Nachdem der Playboy sogar Klage gegen die „Only Fans“-Plattform einreichte, wurden die nicht genehmigten Schnappschüsse nun gelöscht, sehr zur Zufriedenheit von Florian Boitin. „Wir begrüßen es natürlich sehr, dass die Betreiber des Accounts ‚DieWendlers‘ umgehend reagiert und die unrnuechtmäßig angebotenen Bilder bei OnlyFans gelöscht haben“ sagte er jetzt gegenüber der Bild-Zeitung.

Erneute Spitze gegen die Wendlers

Und auch hier folgt erneut ein kleiner Seitenhieb gegen das Paar. Zuvor hatte er zu verstehen gegeben: „Die Original-Fotos mit Laura Müller gibt es auf den digitalen Plattformen von „Playboy Deutschland“ zu sehen – und das in besserer Qualität und zu einem deutlich attraktiveren Preis als bei Onlyfans.“ Und jetzt, nach dem Löschen der Fotos erklärte Boitin: „Die Plattform ist damit ohne Zweifel um eine Attraktion ärmer. Andererseits bin ich aber zuversichtlich, dass Herr Wendler und seine Frau Laura eine andere spannende Geschäftsidee finden werden. Eine, die auch nachhaltig ist.“