Laura Müller stellt illegale Szenen ins Netz – das könnte teuer werden!

Bea JanskyBea Jansky | 13.06.2022, 13:27 Uhr
Laura Müller
Laura Müller in der Turbinenhalle in Oberhausen

Foto: IMAGO / Revierfoto

Es ist ruhig um den Schlagersänger Michael Wendler geworden, dafür kann man das Luxusleben der beiden auf dem Instagram-Account seiner Frau Laura Müller verfolgen.

Das verheiratete Paar hat sich schon lang nicht mehr in Deutschland blicken lassen, dafür leben sie im sonnigen Florida und lassen es sich richtig gut gehen.

Nachdem Michael Wendler (49) auf Instagram gesperrt wurde, aufgrund von Verschwörungstheorien, kann man das Leben der beiden nur noch über seine Frau Laura Müller (21) verfolgen – und die unterhält ihre Follower über Instagram reichlich.

Laura Müller sorgt für den Unterhalt

Häufig geht es um neue Ideen, wie die Wendlers sich ihr Luxusleben weiterhin leisten können, denn seitdem der Schlagerstar sich öffentlich als Querdenker geoutet hat, ging es steil bergab auf der Karrierelaufbahn – Schlussfolgerung: Das Portemonnaie ist nicht mehr so prall gefüllt, wie es einmal war.

Deswegen muss die 21-Jährige für Geld sorgen, beispielsweise durch lächerlich teure Preise auf ihrem gemeinsamen OnlyFans-Account oder personalisierter Grußbotschaften gegen Geld.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Laura (@lauramuellerofficial)

Doch diesmal hat es tatsächlich mit keinerlei dieser Dinge zu tun, sondern das Model hat in ihrer Instagram-Story illegale Szenen online gestellt, welche zu rechtlichen Konsequenzen führen könnten: Die Influencerin war mit Ehemann Michael im Kino, um sich den neuen Teil des Erfolgsfilms „Jurassic World: Dominion“, welcher am 9. Juni 2022 in den deutschen Kinos erschienen ist, anzuschauen – ist natürlich nicht verboten, aber das Mitfilmen schon.

Sie hat Szenen vom Film in ihrer Instagram-Story geteilt

Wer schon einmal im Kino war weiß vermutlich, dass es verboten ist Filmsequenzen zu filmen oder sogar den kompletten Streifen abzufilmen und ins Internet zu stellen. Doch genau das hat das Playboy-Model gemacht. In ihrer Instagram-Story teilte die 21-Jährige Mitschnitte aus dem Kino.

Danach äußerte Laura sich auch noch negativ über die Fortsetzung des Film: „Wir haben uns gerade den neuen ‚Jurassic World Dominion‘ angeschaut und ich bin so was von enttäuscht. Also es war so langweilig. Unglaublich.“

Die große Enttäuschung hielt sie dennoch nicht davon ab Szenen vom Film zu posten – und das kann teuer werden, denn so etwas zu machen ist illegal.




Darum ist filmen im Kino illegal

Theoretisch darf die Leinwand für eine Privatkopie abgefilmt werden, aber grundsätzlich spricht das Hausrecht des Betreibers dagegen. Sobald in der Hausordnung des Kinos steht, dass Filmen unerwünscht ist, hat der Betreiber das Recht, die filmende Person aus dem Saal zu schmeißen.

Wer die Filme nicht nur mitfilmt, sondern auch weiterverbreitet, verstößt gegen das Urheberrecht – es drohen hohe Strafen.

Laura Müller überrascht mit „neuer“ und unverschämter Geschäftsidee

Hoffentlich kommt keine allzu hohe Strafe auf die Wendlers zu, sonst muss sich Laura Müller noch eine neue Geschäftsidee einfallen lassen, um die Kosten bezahlen zu können – wer weiß, mit welchem Schwachsinn sie das nächste Mal um die Ecke kommt.