Zurück auf dem Catwalk: Gina-Lisa Lohfink kann’s noch immer

Tony PolandTony Poland | 21.06.2022, 21:46 Uhr
Gina-Lisa Lohfink auf dem Laufsteg der Frankfurter Fashion Week
Gina-Lisa Lohfink auf dem Laufsteg der Frankfurter Fashion Week

Foto: IMAGO / Hoffmann

Vor 14 Jahren ging erstmals der Stern von Gina-Lisa Lohfink bei „Germany’s Next Topmodel“ auf. Seit damals ist im Leben des Trash-TV-Stars einiges passiert. Auf dem Laufsteg hat das Model allerdings nichts verlernt.

Besonders erfolgreich war das Catwalk-Debüt von Gina-Lisa Lohfink 2008 bei „Germany’s Next Topmodel“ nicht gerade. Unter den strengen Blicken von Heidi Klum (49) reichte es damals nur zu einem zwölften Platz. Mit ihrem Ausruf „Zack, die Bohne“ und ihrer frechen hessischen Schnauze schaffte es die 35-Jährige allerdings bis heute, im Gedächtnis zu bleiben.

In den vergangenen 14 Jahren pflasterten unter anderem der ein oder andere TV-Skandal, Pornos, ein Vergewaltigungs-Prozess und jede Menge Silikon und Botox ihren Weg. Und natürlich zahlreiche Auftritte in der deutschen TV-Landschaft, etwa im Dschungelcamp oder bei Kampf der Realitystars. Jetzt feierte Gina-Lisa ihre Rückkehr auf den Laufsteg.

Lampenfieber bei Gina-Lisa

Kaum jemand erinnert sich heute noch an den ersten Auftritt von Gina-Lisa Lohfink bei „Germany’s Next Topmodel“. Was ihr Heidi Klum einst mit auf den Weg gegeben hatte, stellte die Trash-Ikone jetzt mal wieder unter Beweis. Auf der Frankfurter Fashion Week lief sie für Designer Samuel Gärtner (23).

Gina-Lisa Lohfink hat jetzt ihre Giga-Traumbrüste – und bei OnlyFans ist sie auch bald?

Alles andere als normaler Alltag für Gina-Lisa. „Ich bin aufgeregt und hab Gänsehaut“, gab sie vor ihrem großen Auftritt gegenüber RTL zu. Im Spotlight war davon allerdings nichts mehr zu spüren. XXL-Brüste raus, Blick nach vorne und ab im pinken Kleid über den eisernen Steg. Zusammen übrigens mit Laufsteg-Choreograph Alexander Kruska. So, als hätte die Tattoo-Süchtige nie etwas anderes gemacht.

In Sneakern statt Heels über den Catwalk

Die Vorbereitungszeit auf den Walk hielt Gina-Lisa Lohfink kurz und knackig. „Ich bin kurz nach neun gekommen und hab kurz erzählt bekommen, wie ich laufen soll. Aber was willst du einem Profi erzählen?“ Gewohnt selbstbewusst also, ganz im Sinne von „Zack, die Bohne“.

Einen Unterschied zur Zeit bei „Germany’s Next Topmodel“ gab es dann aber doch. Gina-Lisa spazierte nicht in High Heels über den Laufsteg, sondern in Sneakern. Etwas eingerostet ist sie dann wohl doch. „Samu, bitte darf ich flache Schuhe anziehen? Und er hat „Ja“ gesagt und sich so: Geil! Weil mit High Heels, das ist nicht ohne!“, ging sie lieber auf Nummer sicher.

Dem jungen Modekünstler gefiel, was er sah. „Sie war der Hammer. Aber was haben wir denn erwartet? Sie ist immer grandios und perfekt, sie kann alles“, raspelte Gärtner ordentlich Süßholz. Vielleicht sehen wir Gina-Lisa ja in Zukunft wieder öfters auf den Laufstegen. „Ich bin nicht so ein typisches Model, aber immer besser als die anderen“. Hört sich nach Kampfansage an…

Gina-Lisa Lohfink in Sneakern statt High-Heels" class="size-full wp-image-1508047
XXL-Brüste raus, Kopf hoch und Blick nach vorne: Gina-Lisa hat nichts verlernt

Foto: IMAGO / Hoffmann

Gina-Lisa Lohfink erobert „BestFans“

In Frankfurt fuhr Gina-Lisa Lohfink also nicht nur die verbalen Krallen aus, sondern auch ihre optisch sichtbaren an allen zehn Fingern. Von der vor Urzeiten so natürlichen Blondine ist heute nichts mehr übrig. Gemachte 85F-Hupen, pralle aufgespritzte Lippen, Po-Implantate, eine dunkle Mähne und Körperschmuck ohne Ende.

Gina-Lisa Lohfink 2008 zur Filmpremiere von "Unschuldig"" class="size-full wp-image-1508071
So sah Gina-Lisa vor 14 Jahren aus

Foto: IMAGO / STAR-MEDIA

Gina-Lisa hat eine krasse Verwandlung durch. Beauty-Docs haben an ihre ein Vermögen verdient. Damit ist sie wie gemacht für die Ausziehplattform OnlyFans. Bereits zu Beginn des Jahres entdeckte die Influencerin den deutschen Ableger „BestFans“, teilt seitdem Content gegen eine Gebühr. Mal sehen, auf welche Ideen Gina-Lisa demnächst noch kommt.