„ABBA Gold“ von 1993 schießt in den Billboard-Albumcharts nach oben

"ABBA Gold" schießt in den USA auf Platz 34 der Billboard 200-Albumcharts
"ABBA Gold" schießt in den USA auf Platz 34 der Billboard 200-Albumcharts

IMAGO / Allstar

18.09.2021 15:50 Uhr

Das ABBA-Comeback schiebt wie ein Tsunami weiter Wellen vor sich hin. Nachdem nach 40 Jahren ein Comeback mit neuem Album und einer Avatar-Show verkündet wurde ist eine neue ABBAmania im Gange.

ABBA sind erstmals seit über drei Jahren wieder in den Top 40 der Billboard 200-Albumcharts. Das Album „Gold: Greatest Hits“ der schwedischen Pop-Quartetts steigt in der am 18. September veröffentlichten US-Chart -Übersicht von Platz 114 auf Platz 34.

Die Veröffentlichung der zwei neuen Singles „Don’t Shot Me Down“ und „I Still Have Faith In You“ am 2. September und die Ankündigung des ersten neuen Studioalbums seit 40 Jahren, das am 5. November erscheint – sowie eine Reihe von Konzerten im Jahr 2022 führten zu diesem heftigen Sprung nach oben.

„ABBA Gold“ war 186 Wochen in den US-Charts

Laut MRC Data, dem in den USA ansässigen Anbieter von Musikverkaufsdaten, hat „ABBA Gold“ in der Woche bis zum 9. September allein in den USA 15.000 äquivalente Albumeinheiten verkauft, was einem Anstieg von 61 Prozent entspricht. „Gold“ wurde 1993 auch in den USA veröffentlicht und war insgesamt 186 Wochen in den Charts.

„Don’t Shut Me Down“ und „I Still Have Faith in You“ stiegen beide in den „Billboard Global 200 excl. US“-Charts in die Top 40 ein: „Shut“ auf Platz 26 und „Faith“ auf Platz 37. Ersterer startet mit 13,9 Millionen Streams und 23.900 verkauften Einheiten außerhalb der USA in der Woche bis zum 9. September, während letzterer mit 14,1 Millionen Streams und 20.300 verkauften Einheiten startet.

"ABBA Gold" schießt in den USA auf Platz 34 der Billboard 200-Albumcharts

Universal Music

In den wöchentlich „Billboard Global 200 excl. US“-Charts werden die Song-Platzierungen von mehr als 200 Ländern – ohne die USA – zusammengefasst.

Welle von emotionale „Reactions“-Video auf Youtube

Das ist durchaus bemerkenswert, als dass sich die in den 1970ern gegründete Band nach 40 Jahren mit neuer Musik im alten Stile offenbar wacker in der heute dominierenden Streamingwelt behauptet.

In Großbritannien kamen Agnetha Fältskog und Björn Ulvaeus sowie Benny Andersson und Anni-Frid Lyngstad mit „Don’t Shut Me Down“ auf Platz 9, das deutlich schwächere Lied „I Still Have Faith in You“ stieg auf Platz 14. Damit war ersterer Song die erste Top-10-Single von ABBA in Großbritannien seit „One Of Us“, das im Dezember 1981 auf Platz 3 landete.

In Deutschland schafften es die Vorboten des am 5. November erscheinenden Comeback- Albums „Voyage“ in die Top 10. „I Still Have Faith In You“ und „Don‘t Shut Me Down“ eroberten direkt die Plätze drei und fünf. Diese beiden europäischen Märkte sind für ABBA äußerst wichtig.

Übrigens: Das letzte Mal waren in Deutschland 1981 mit „One Of Us“ auf Platz 1.

Inzwischen gibt es auch immer mehr „Reactions“-Videos von vielen jungen Leuten (siehe oben), die keine ABBA-Fans bei Youtube und die Reaktionen sind durchweg positiv und voller Respekt für die musikalische Qualität.

Besonders putzig, welche überraschenden Emotionen besonders „Don’t Shut Me Down“ auslöst! Videos unbedingt anschauen!