Dieter Bohlen: Plant er mit Farid Bang ein Diss-Track gegen Thomas Gottschalk?

Dieter Bohlen: Planen er und Farid Bang ein Diss-Track gegen Thomas Gottschalk?
Dieter Bohlen: Planen er und Farid Bang ein Diss-Track gegen Thomas Gottschalk?

IMAGO / POP-EYE,IMAGO / Future Image

06.04.2021 13:26 Uhr

Farid Bang hat Dieter Bohlen Unterstützung im Beef mit Thomas Gottschalk angeboten. Mit einem Diss-Track möchte der Rapper gemeinsam mit dem ehemaligen DSDS-Juror gegen Gottschalk schießen.

Dieter Bohlen (67) und Thomas Gottschalk (70) werden in diesem Leben wohl keine Freunde mehr. Seit Jahren pflegen der Pop-Titan und die TV-Legende ihr eher angespanntes Verhältnis. Nachdem 2012 beide Streithähne als Juroren bei „Das Supertalent“ zu sehen waren, hat Gottschalk beispielsweise 2015 in seiner Biografie „Herbstblond“ öffentlich gegen seinen Ex-Kollegen gehetzt und ihn als „egoistisch“ und „nicht teamfähig“ bezeichnet.

Streit eskaliert seit Dieter Bohlens DSDS-Aus

Seit Bohlens unerwartetem DSDS-Aus spitzt sich der Beef zwischen den beiden zu. In den Live-Shows wurde der 67-Jährige nämlich von keinem Geringeren als Thomas Gottschalk ersetzt. Die Folge: fast tägliche Sticheleien gegeneinander. Rapper Farid Bang (34) hat sich jetzt klar auf die Seite des Pop-Titans gestellt und bietet dem seine Hilfe an.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Dieter Bohlen mit Carina (@dieterbohlen)

Farid Bang möchte Bohlen unterstützen

„Ich habe die verbale Auseinandersetzung zwischen Dieter Bohlen und Thomas Gottschalk in den vergangenen Wochen mitbekommen. Dieter, falls du das hier siehst: Ich schreibe dir einen Diss-Track gegen den Gottschalk, damit du die junge Generation für dich gewinnst. Du rappst ihn ein“, schlägt Farid in seiner Insta-Story vor.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von ????? ???? (@faridbangbang)

Das verspricht er sich davon

„Ich sag dir, dass du das komplette junge Publikum mit dieser Nummer für dich gewinnst. Damit können wir außerdem die ein oder andere Mark verdienen, die momentan in der Corona-Krise ja jeder brauchen kann“, so der Düsseldorfer außerdem, dessen Angebot also nicht ganz uneigennützig ist.

Darum hat Dieter Bohlen die Nase vorn

Dieter selbst hat sich bisher noch nicht dazu geäußert. Sollte der ehemalige „Modern Talking“-Sänger tatsächlich bald seine Rap-Künste unter Beweis stellen, müsste sich Thomas Gottschalk definitiv überlegen, wie er diesen Gegenangriff noch übertrumpfen möchte. Allgemein scheint sich der Moderator bisher nur über Plattformen zu äußern, über die er wenn dann die ältere Generation erreicht.

Social Media vs. SWR3

Während sich der schadenfrohe Dieter Bohlen zuletzt beispielsweise vor seinen 1,6 Millionen Instagram-Followern zu den blamablen Quoten beim DSDS-Finale (im Schnitt 2,68 Millionen Zuschauer) zu Wort gemeldet hat, betreibt sein drei Jahre älterer Kontrahent dort nach wie vor keinen offiziellen Account. Stattdessen nutzt Gottschalk unter anderem seinen SWR3-Podcast, um gegen den Pop-Titan zu schießen.

Auch bei TikTok ist der ehemalige DSDS-Papa fleißig unterwegs, wo er immer wieder witzige Videos postet. Scheint also, als würde Bohlen auch ohne Farid Bangs Diss-Track auf  die Unterstützung der jungen Generation zählen können.

(JuC)