Dieter Bohlen: Das waren die „Supertalent“-Frauen an seiner Seite

Tari TamaraTari Tamara | 13.03.2021, 20:50 Uhr
Dieter Bohlen: Das waren die "Supertalent"-Frauen an seiner Seite
Dieter Bohlen: Das waren die "Supertalent"-Frauen an seiner Seite

IMAGO / APress

Am Donnerstag wurde bekannt, dass Dieter Bohlen sich von DSDS und „Das Supertalent“ verabschiedet. Für Fans der beiden Sendungen ein großer Schock, schließlich war der Produzent bei beiden Formaten von Beginn an dabei.

Um seinen Abschied gebührend zu würdigen, schwelgen wir in Erinnerungen, denn seit 2007 durften schon zahlreiche Jury-Kollegen und Kolleginnen neben Dieter Bohlen Platz nehmen. Das waren alle „Supertalent“-Frauen an seiner Seite:

Ruth Moschner

Moderatorin Ruth Moschner saß in der ersten Staffel von „Das Supertalent“ neben Dieter Bohlen und Zauberkünstler André Sarrasani in der Jury. Damals bestand das Format aus lediglich drei Sendungen. Gewonnen hatte damals der Opernsänger Ricardo Marinello.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Ruth Moschner (@ruthmoschner)

Sylvie Meis

2008 war erstmals Sylvie Meis in der Jury von „Das Supertalent“ und blieb ganze vier Staffeln an der Seite von Dieter. 2018 feierte sie, zumindest für eine weitere Staffel, ihr Comeback auf dem Jurystuhl, wurde dann aber von Sarah Lombardi abgelöst.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sylvie Meis (@sylviemeis)

Motsi Mabuse

2011 war Motsi Mabuse für eine Staffel dabei. Damals kannte man sie lediglich als Profi-Tänzerin von der beliebten Tanzsendung „Let’s Dance“. Heute sitzt sie dort und in der britischen Ausgabe in der Jury.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Motsi Mabuse (@motsimabuse)

Michelle Hunziker

2012 war Michelle Hunziker für ein Jahr an der Seite von Dieter Bohlen dabei. Nachdem die erste Staffel des Formats aus nur drei Sendungen bestand, bestand die sechste Staffel schon aus ganzen 14 Folgen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Michelle Hunziker (@therealhunzigram)

Lena Gercke

Michelle Hunzikers Nachfolgerin wurde ebenfalls eine Blondine: Lena Gercke. Sie durfte sogar ganze zwei Staffeln als Jurorin bleiben. Neben Dieter Bohlen waren damals Bruce Darnell und Guido Maria Kretschmer dabei.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lena Gercke (@lenagercke)

Inka Bause

Die beliebte „Bauer sucht Frau“-Moderatorin Inka Bause tauschte 2015 den Bauernhof gegen das „Supertalent“-Studio und widmete sich anstatt liebeshungrigen Landwirten lieber Akrobaten, Sängern und talentierten Tieren.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Inka Bause (@inka.bause)

Victoria Swarovski

Die heutige „Supertalent“-Moderatorin Victoria Swarovski saß 2016 in der „Supertalent“-Jury. Zuvor hatte sie jahrelang versucht erfolgreich Musik zu machen und scheiterte damit kläglich. Als Moderatorin hat sie jetzt aber ihren Durchbruch geschafft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Victoria Swarovski? (@victoriaswarovski)

Nazan Eckes

Als alter RTL-Hase durfte Nazan Eckes 2017 nicht mehr nur durch eine Sendung führen, sondern selbst einmal in der Jury sitzen. Es war jedoch ein kurzer Ausflug und blieb bei nur einer Staffel als Jurorin.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nazan Eckes – official (@nazaneckes)

Sarah Lombardi

Sarah Lombardi hat in den letzten zehn Jahres schon einiges gemacht, sie ist Sängerin, Schauspielerin, Eiskunstläuferin, Reality-Darstellerin, Influencerin und war 2019 auch Jurorin beim „Supertalent“. Das kann sie nun also von ihrer Bucket List abhaken!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sarah lombardi (@sarellax3)

Evelyn Burdecki

In der letzten Staffel saß Evelyn Burdecki in der „Supertalent“-Jury und das obwohl sie selbst kein nennenswertes Talent besitzt – außer vielleicht unentwegt zu plappern. Ob sie auch in diesem Jahr in der Jury sitzen wird?

(TT)

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Evelyn Burdecki (@evelyn_burdecki)