„Sommerhaus der Stars” 2021: Alle Fakten rund um das Bauernhaus in Bocholt

Der „Sommerhaus der Stars"-Bauernhof und sein Besitzer
Der „Sommerhaus der Stars"-Bauernhof und sein Besitzer

Fotos: Friedrich Rump

27.06.2021 13:50 Uhr

Keine Reality-Show polarisierte 2020 so sehr wie die fünfte Staffel vom „Sommerhaus der Stars”. Aufgrund der bestehenden Corona-Pandemie wurde das beliebte Fernsehformat aber nicht wie üblich in einer Sommervilla im paradiesischen Portugal gedreht, sondern in einem rustikalen Haus – mitten im kalten Deutschland.

Das „Sommerhaus der Stars“ 2020 wurde also nicht in einer verdreckten Absteige in Portugal gedreht, sondern wegen Corona in einem Bauernhaus im Stile eines für Norddeutschland typischen Gulfhauses in Bocholt. Bereits während der Ausstrahlung wurde bemängelt, unter welchen Umständen die prominenten Kandidaten zwei Wochen ausharren mussten. Immerhin passte die schäbige Kulisse zu den deutlich schäbigeren Auseinandersetzungen der Kandidaten. Und da das Sommerhaus auch in diesem Jahr wieder in Bocholt gedreht wird, ist es an der Zeit, die marode Bude nochmal genauer unter die Lupe zu nehmen.

Alles andere als Luxus im Sommerhaus

Anstatt einer großen Villa im Warmen gab es für die Promipaare beim „Sommerhaus der Stars” 2020 einen Bauernhof bei Bocholt in Barlo, Deutschland. Oder anders gesagt:  Eine ziemlich schmuddelige und heruntergekommene Unterkunft. Die Einrichtung erinnerte mit Tierköpfen an der Wand, dunkelbraunen Kacheln, Fliesentischen, Wandteppichen und Jugendherbergen-ähnlichen Stockbetten an Omas Zuhause im altbacken Stil. Außerdem wirkten die Zimmer ziemlich ungeputzt und staubig. Ganze zwei Wochen lang lebten die Stars dort zusammengepfercht auf engstem Raum – Luxus sieht definitiv anders aus.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sommerhaus der Stars | RTL.de (@dassommerhausderstars.rtl)

Die Promipaare waren nicht willkommen

Passend zur ungastlichen Unterkunft, war auch die Stimmung in Barlo. Die Bewohner des idyllischen Örtchens am Niederrhein waren nämlich so gar nicht von dem Spektakel begeistert, das aufgrund der Dreharbeiten vom „Sommerhaus der Stars” auf sie zukam. Laut den Bürgern hat der Sender im Vorfeld nichts mit ihnen abgesprochen, sondern einfach angefangen zu drehen. Zumindest soll die Produktionsfirma den Bewohnern des kleinen Dorfs Jobangebote, unter anderem als Servicekräfte, gemacht haben. Einige sollen dieses Angebot tatsächlich angenommen haben.

So gemütlich hatten es die Kandidaten

Dennoch hatte die deutsche Sommervilla ein paar kleine Highlights zu bieten: Neben einem weitläufigen grünen Garten plus rostigem Grill, weißen Plastikstühlen und einem Aufstellpool gab es zusätzlich eine gemütliche Sitzecke für prominenten Kandidaten. Vielleicht konnten diese Extras dabei helfen, über die Unordnung und den Schmutz hinwegzusehen. Das Haus steht übrigens ganz alleine auf einem riesengroßen Feld inklusive Kühen, Hornochsen, Eseln und Schweinen. Die Teilnehmer mussten sich keinerlei Gedanken darum machen, zu laut zu sein – Nachbarn gab es weit und breit nicht. Es konnte also ungestört gestritten, gezickt und gefeiert werden – und das haben die Kandidaten definitiv ausgenutzt, denn Wutausbrüchen und wilde Partys gab es in der Staffel fünf vom „Sommerhaus der Stars“ so einige.

„Sommerhaus der Stars” 2020 - Wo ist das Haus der Promis?
Das Wohnzimmer

TVNOW / © Stefan Gregorowius

Alles nur gelogen?

Bei genauer Betrachtung der Unterkunft fällt aber auf, dass das Haus gar nicht so schäbig ist, wie es anfänglich den Anschein macht. Die TV-Gäste haben das Haus hässlicher gemacht als es ist. Auch die Szenenbildner der Produktionsfirma haben alles daran gesetzt, an der holländischen Grenze optisch einen Saustall zu inszenieren. Die tierischen Mitbewohner hat der Sender in Nobelkarossen herankarren lassen, sie standen schließlich auf der Besetzungsliste der Produktionsfirma Seapoint. Einige Medien bezeichneten den deutschen Bauernhof als „Schmuddel-Bauernhof im Westmünsterland“ – sie haben halt nix anderes zu sehen bekommen beim Quoten- und Klickhit bei RTL und TVNow.

„Sommerhaus der Stars” 2020 - Wo ist das Haus der Promis?
Die Sommerhaus Unterkunft

TVNOW / © Stefan Gregorowius

So groß ist der „Sommerhaus der Stars“-Bauernhof

Das Anwesen ist außerdem 5.000 qm groß, allein das Haus umfasst eine Fläche von 300 qm. Davon sieht man in den Episoden vom „Sommerhaus der Stars“ so gut wie nichts. Die mehr oder weniger prominenten Gäste wurden extra zusammengepfercht, damit sie sich nicht aus dem Weg gehen können. „Platz ist in der kleinsten Hütte“ funktioniert halt nur, wenn man sich mag.

„Sommerhaus der Stars” 2020 - Wo ist das Haus der Promis?
Die Teilnehmer während der Entscheidung

TVNOW

„Sommerhaus der Stars“ – Der Bauernhof kann gemietet werden

Einige Zuschauer des Formats ließen sich trotz des schmuddeligen Erscheinungsbildes des Drehorts nicht abschrecken. Für die „Sommerhaus der Stars“-Fans gab es nach der Ausstrahlung der fünften Staffel die Chance, höchstpersönlich dieselbe frische Landluft zu schnuppern, die auch die Promis einatmen durften. Für 66 Euro die Nacht ist es möglich, in die echte Unterkunft der Darsteller zu ziehen. Der Vermieter des Bauernhofs ist ein älterer Herr, der seinen Bauernhof seit dem Jahr 2018 auf der Buchungsseite „Booking.com“ anbietet.

„Sommerhaus der Stars” 2020 - Wo ist das Haus der Promis?
Die Sommerhaus Kandidaten in ihrer Unterkunft

TVNOW

Die „Sommerhaus der Stars“-Unterkunft – Negative Bewertungen der Besucher

Trotz der enormen Aufmerksamkeit, die dem berühmten Bauernhof entgegen geschwappt ist, scheinen die Besucher nicht wirklich angetan zu sein. Denn wenn man sich die Bewertungen auf dem Urlaubsportal anschaut, klingen die Bewertungen alles andere als begeistert. Die Urlauber beklagen sich unter anderem über die mangelnde Sauberkeit. Laut den Reisenden soll nicht mal der Mülleimer ausgeleert gewesen sein. Und das sind nicht die einzigen Beschwerden mit der sich der Eigentümer auseinandersetzen muss. Ein Gast beschreibt seinen Aufenthalt mit einem einzigen Wort: „Katastrophe“. Die unterirdischen Erfahrungsberichte spiegeln sich auch in der Punktebewertung wider. Mickrige 6,9 Punkte erhält die Einrichtung im Ortsteil Barlo in den beiden wichtigsten Kategorien: Sauberkeit und Ausstattung.

„Sommerhaus der Stars” 2020 - Wo ist das Haus der Promis?
Die Küche

TVNOW / © Stefan Gregorowius

Das waren die Teilnehmer 2020

Die Stars der fünften Staffel hatten durch den eng vorgeschriebenen Wohnraum kaum die Möglichkeit sich aus dem Weg zu gehen. Ein idealer Infektionsherd für Streits, Machtspielchen und Intrigen. Die Kandidaten wurden vom Sender wild durchgemischt um möglichst viele unterschiedliche Charaktere in ein Haus zu stecken. Unter den berühmten Bewohnern waren unter anderem die zwei Bodybuilder und „Goodbye Deutschland“-Ikonen Andreas und Caroline Robens, YouTuber-Pärchen Lisha und Lou, Hypnotiseur Martin Bolze und seine Frau Michaela Scherer, die unter dem Namen „Die Pharos“ auftraten, „Bullyparade“-Star Diana Herold und ihr Mann Michael Tomaschautzki, Ex-Bachelor-Girl Eva Benetatou mit On-Off-Verlobtem Influencer Chris Broy, „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidatin Annemarie Eilfeld und Freund Tim Sandt, das inzwischen Ex-Pärchen aus dem ehemaligen Rosenverteiler Andrej Mangold und Bachelor-Gewinnerin Jenny Lange, Mutter von Daniela Katzenberger Iris Klein mit Lebenspartner Peter Klein, die beiden Social-Media-Persönlichkeiten Denise Kappes und Henning Merten sowie It-Girl Georgina Fleur und ihr Verlobter Kubilay Özdemir.

„Sommerhaus der Stars” 2020 - Wo ist das Haus der Promis?
Die Sommerhaus Teilnehmer

TVNOW / Stefan Gregorowius

Während Skandal-Pärchen Georgina Fleur und Kubilay Özdemir bereits nach der zweiten Folge freiwillig den Rücktritt antreten, können sich die beiden Sportliebhaber Caro und Andreas Robens am Ende der Reality-Show über den Sieg und das damit inbegriffene Preisgeld von 100.000 Euro freuen.

Die Robens wollen das Haus nochmal buchen

Während einige Promis nicht schnell genug die Flucht antreten konnten, hat es der Retro-Bauernhof vor allem dem Gewinnerpaar Caro und Andreas Robens angetan. Kurz nach ihrem Erfolg in der TV-Show plaudern die Kultauswanderer aus, das „Sommerhaus“ für private Zwecke nutzen zu wollen. Mit anderen Paaren aus der fünften Staffel wollen die beiden Sportler noch einmal in das Haus einziehen. Diesmal natürlich ganz ohne Kameras. Leider wurde daraus bislang noch nichts, denn die Corona-Situation hat den ehemaligen Kandidaten einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber die beiden Fitnessstudiobetreiber werden dies sicher ganz bald nachholen.

Diese Stars ziehen 2021 ins „Sommerhaus der Stars“

Bevor die Robens den Bauernhof mieten, ist erst einmal wieder RTL dran: Denn auch 2021 wird das „Sommerhaus der Stars“ wieder in Bocholt gedreht. Ob es ein Wiedersehen mit den ausgestopften Tieren, Fliesentischen, Puppen und dem Aufstellpool geben wird, wird sich im September zeigen. Dann sehen wir, wie diese acht Paare versuchen, die Zeit in der schlimmsten Promi-WG der TV-Geschichte ohne größere Schäden für Leib, Leben und Karriere zu überstehen:

+ Moderator Mola Adebisi (48) und Adelina Zilai (33).
+ Unternehmer und Transgender-Ikone Benjamin Ryan Melzer (34) und Elisabeth Marie Hofbauer (25).
+ „Unter uns“-Schauspieler Lars Steinhöfel (35) und Dominik Schmitt (31).
+ Schauspielerin Michelle Monballijn (42) und der Reality-TV-Star Mike Cees-Monballijn (33).
+ „Goodbye Deutschland“-Auswanderer Peggy Jerofke (45) und Stephan Jerkel (53).
+ Schauspieler und Theaterregisseur Roland Heitz (63) und die Schauspielerin und Musicaldarstellerin Janina Korn (37).
+ Reality-TV-Stars Samira Cilingir (24) und Yasin Cilingir (30).
+ Partyschlagersänger Almklausi (52) und seine Frau Maritta (35).