Top News
Donnerstag, 21. Februar 2019 20:12 Uhr

Gisele Oppermann und 5 weitere „GNTM“-Nervensägen

Foto: MG RTL D / Arya Shirazi / Cinamon Red/WENN.com

Es ist wieder an der Zeit: Germanys Next Topmodel startet und sind wir mal ganz ehrlich: eigentlich freuen wir uns doch mehr auf die ganzen Zickereien und Heulereien und Dramen der Mädels, als auf das, was da bei den Shootings passiert oder? Mit Wehmut denken wir an unterhaltsame Kandidatinnen aus den vergangenen Jahren. Wisst ihr noch?

Gisele Oppermann und 5 weitere "GNTM"-Nervensägen

Foto: TVNOW / Stefan Menne

Die, die nur heulte ( und es immer noch tut)

Gut, also Gisele Oppermann dürfte uns jetzt so schnell nicht mehr aus dem Gedächtnis schwinden. Schließlich konnten wir ihr die gesamte erste Woche des kürzlich geendeten Dschungelcamps beim Flennen zugucken. Die meisten werden wohl aber auch noch wissen, dass die dunkelhaarige „Queen of Tears“ früher keineswegs anders war.

Nicht nur, dass sie schon zur Ankunft beim GNTM-Casting zu spät kam (und heulte), sie vergeigte auch faste jede Challenge, die etwas risikoreicher war (außerdem heulte sie) und beim großen Umstyling versagte die Psyche der jungen Topmodel-Kandidatin dann völlig (haben wir schon erwähnt, dass sie auch heulte?).

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Gisele Oppermann Official (@giseleoppermann) am Feb 12, 2019 um 9:27 PST

Nachdem sie immerhin einen beachtlichen sechsten Platz in der Model-Show erreichte gab es dann für Gisele aber auch weiterhin nur Momente zum Heulen. Die junge Frau schien ihr Leben nicht richtig in den Griff zu bekommen, sorgte immer wieder für Negativ-Schlagzeilen.

Doch dann brachte sie 2014 ein gesundes, kleines Mädchen zur Welt. Die heute 30-Jährige ist nun also Mama – weniger heulen tut sie deswegen aber offenbar nicht (zumindest nicht vor der Kamera).

Gisele Oppermann und 5 weitere "GNTM"-Nervensägen

Foto: MG RTL D / Arya Shirazi

Die mit der schlechten Laune

Der blonde Wildfang Larissa Marolt eroberte 2009 bei GNTM die Herzen ihrer Mitkandidatinnen und der Zuschauer – NICHT! Stattdessen sorgte Heidi mit der Nachricht, dass sie Larissa aus der österreichischen Version der Model-Sendung einfach mit in die deutsche Ausgabe holen würde, für lange Gesichter bei den Nachwuchsmodels.

Quelle: instagram.com

Und das änderte sich leider auch nicht im Laufe der Show. Mit ihrer großen Klappe und ihrer aufmüpfigen Art verbreitete die Blondine konsequent schlechte Laune. Das erfolgsverwöhnte Blondchen, deren Eltern ein Hotel in Österreich besitzen, mauserte sich zur Super-Zicke.

Letztendlich schied sie als achte aus und bekam zwar einen Vertrag bei ONEManagement, den sie aber 2014 beendete. Stattdessen konzentrierte sie sich auf ihre Schauspielkarriere, war unter anderem in der Vorabend-Serie „Sturm der Liebe“ und als Buhlschaft in „Jedermann“ auf der Bühne zu sehen. Trash-TV konnte sie aber auch nicht abschrecken. Sie machte unter anderem bei „Lets Dance“ mit und zog in den RTL-Dschungel – wo sie zum Kult-Tollpatsch wurde.

Quelle: instagram.com

Die Arrogante

War die vielleicht nervig! Nathalie Volk verkörperte mit ihrer viel zu selbstbewussten Art und ihrer andauernden Überheblichkeit den Ur-Typus einer nervtötenden Zicke. Immer wieder machte die hübsche Dunkelhaarige klar, dass sie keinerlei Interesse an irgendwelchen Freundschaften, geschweige denn an einem netten Austausch, mit ihren Mitkandidatinnen hätte.

Stellten sich die Mädels mit ihren Sed-Cards bei Shootings vor, so konnte man schon zu hundert Prozent erahnen, dass Nathalie mit hocherhobenem Näschen von sich behaupten würde, dass sie „sehr selbstbewusst“ sei und „alles könne“, was von einem Model erwartet wird. Einen Job bekam sie dann meistens nicht. Woran das wohl lag? Heute braucht die 22-Jährige offenbar keine Model-Jobs mehr, denn sie angelte sich vor einigen Jahren den 39 Jahre älteren Unternehmer und Multi-Millionär Frank Otto (59).

Aber auch ein Fräulein Volk zieht es immer wieder vor die Kamera. Sie war sich nicht zu schade, ebenfalls in den Dschungel zu ziehen. Das brachte ihrer Mutter Schwierigkeiten ein, aufgrund unrechtmäßiger Krankschreibungen. Heute reist das Nathaliechen durch die Welt und studiert unter einem anderen Namen an der amerikanischen Westküste. Wer das wohl alles finanziert?…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Nathalie (@nathalievolk) am Nov 6, 2018 um 11:12 PST

Die mit dem Finger

Tessa Bergmeier sorgte in der vierten Staffel von GNTM 2009 für einen, im wahrsten Sinne des Wortes, „handfesten“ Skandal. Ihre Hand, beziehungsweise ihre Finger, konnte die Kandidatin nämlich nicht unter Kontrolle halten, als Model-Mama Heidi Klum sie kritisierte.

Zuvor hatte sich Tessa darüber beschwert, dass ihr Mitkandidatin Ira alles nachmachen würde und keine eigenen Ideen hätte. Daraufhin entbrannte eine Diskussion zwischen ihr und der Jury. Die brünette Zicke zückte den Stinkefinger – und flog raus. Später versuchte sie bekannt zu bleiben, mit ihrer Teilnahme an der „Pro7-Alm“.

Danach lief sie auf der auf Fashion Week in Istanbul und zierte das Cover das „FHM“-Magazins. Heute lebt sie, nach eigenen öffentlichen Angaben von Hartz4. Kürzlich ist die heute 29-Jährige zum zweiten Mal Mama geworden. 

Quelle: instagram.com

Die Petze

Fiona Erdmann bot jede Menge Unterhaltungswert, wenn sie es mal wieder einfach nicht lassen konnte, über ihre Mitkandidatinnen zu lästern. Immer wieder stichelte sie ihre Kolleginnen gegeneinander auf. Ihrem Ruf als „Petze“ machte sie alle Ehre – bis zur Eskalation. Fiona verriet Heidi Klum, dass einige Mädels lieber zuhause wären als in der Show.

Das bekamen die natürlich zu Ohren und es kam zum Riesenstreit. Vermutlich sorgte die Aktion dafür, dass Fiona wenig später rausflog. Allerdings wurde der Playboy auf sie aufmerksam und 2010 auch die Produzenten der Telenovela „Anna und die Liebe“.

Doch dann wurde die ehemals amüsante Model-Zicke von zahlreichen Schicksalsschlägen heimgesucht. Erst endete 2015 die Ehe zu ihrer Jugendliebe Mohammed, 2016 verstarb ihre Mama. Ein Jahr später starb auch ihr (Noch)-Ehemann. Nach all dieser harten Zeit entschied sich die junge Frau offenbar für einen radikalen Tapetenwechsel – sie lebt heute in Dubai und arbeitet dort erfolgreich als Fitness-Model.

Quelle: instagram.com

Der Honigsüße

Hoooooney! Der Name war in der elften Staffel Programm. Okay, okay, ja wir wissen, dass Alexander „Honey“ Keen nicht wirklich Kandidat war, aber immerhin machte sich der Möchtegern-Womanizer und Ex-Freund von der späteren Siegerin Kim Hnizdo  einen Ruf als männliche Superzicke. Begonnen hat das Ganze mit Kims neuer Frisur nach dem Umstyling. Als sie ihrem Liebsten nämlich ihren Pixie-Cut präsentierte, brachte der nur missmutig die Worte: „Das ist schon echt heftig, Baby“ raus.

Kurze Zeit später war es zwischen ihm und Baby dann auch aus. Doch anstatt in der Versenkung zu verschwinden sorgte Hooooney weiterhin für Gesprächsstoff und zog mit kleinem, aber feinem Ruhm sogar ins Dschungelcamp ein. Dort wurde er besonders durch seine Hals-Nummer bekannt.

Danach veröffentlichte er eine wenig erfolgreiche Single mit dem Titel „Montag“ – und war dann irgendwann sang-und klanglos wieder verschwunden. Hach Honey, schön war’s mit dir.

Quelle: instagram.com

Heidi Klum – gut, das lassen wir mal lieber. Aber wir wissen auch, dass selbst Model-Mama und Meeeeeedchen-Chefin Heidi auch ab und zu eine ganz schöne Zicke sein kann. Aber sagen wir mal so: Sie kann sich’s leisten.

 

Das könnte Euch auch interessieren

OK

Hinweis: Durch Nutzung von klatsch-tratsch.de stimmen Sie der Verwendung von Cookies für Analysezwecke, personalisierte Inhalte und Werbung zu. Mehr erfahren