Das Phänomen Michael Wendler ist 50 Jahre alt

Redaktion KuTRedaktion KuT | 30.06.2022, 11:36 Uhr
Das Phänomen Michael Wendler wird 48 Jahre alt
Das Phänomen Michael Wendler wird 48 Jahre alt

Der Wendler 2007. Foto: imago images / biky

Schlagersänger, Pleitegeier, Massenphänomen und Meinungsspalter: „Der Wendler“ polarisiert nicht nur mit seiner Musik, sondern auch mit seinem Privatleben.

Und das nicht erst, seitdem er eine 28 Jahre jüngere Freundin hat, die bis vor Kurzem noch die Schulbank gedrückt hat. Seit 20 Jahren schafft Michael Wendler es, ohne wirklich herausragende Talente, Dauergast in den Medien zu sein. Aber: Warum eigentlich?

Das Phänomen Michael Wendler wird 48 Jahre alt

SonyMusic

Er wird abgöttisch geliebt oder einfach nur abgelehnt. Kalt lässt der Kerl aber so ziemlich niemanden. Am 22. Juni 2022 hat der Dandy aus Dinslaken seinen 50. Geburtstag gefeiert. Grund genug für die klatsch-tratsch.de-Redaktion, dem Phänomen Wendler mal auf den Zahn zu fühlen.

Was ist dran an Michael Skowronek, angeheirateter Norberg, der unter dem Namen Michael Wendler Musik und noch so einige andere Dinge macht? Ist sein Erfolgsgeheimnis am Ende, dass er gar keines hat?

Das Phänomen Michael Wendler wird 48 Jahre alt

SonyMusic

Talent

Michael Wendler scheint ein Naturtalent zu sein. Im kreativen und monetären Bereich. Er schreibt seine Songs selber und die haben durchaus Ohrwurm-Charkater: „Sie liebt den DJ“, „Nina“ oder „I Don’t Know“ und „Egal“. Klingt vielleicht alles ähnlich, funktioniert aber trotzdem bei seinen Fans. Mehrfach war der gelernte Ex-Speditionskaufmann für den Echo nominiert. Das kann nicht jeder von sich behaupten.

Sein Hang zum Größenwahn ist ein wenig gewichen. Er muß nicht mehr mit Helikoptern und Protzautos auf Plattencovern angeben, um ein Image vorzugaukeln. (Das machen Instagramer heute). Wendler hat zweifelsfrei das Talent – egal was er anfasst – stets für Schlagzeilen zu sorgen. Die Zeiten, in denen er helene-fischer-artig riesige Hallen füllte, sind längst vorbei. In den Medien ist er dennoch immer noch präsent, zwar nicht mehr mit seiner Musik, dafür um so mehr mit seinem Privatleben.

2014 fängt es an mit der Reality-Soap „Der Wendler-Clan“ bei Sat.1, zwei Jahre später krallt sich die RTL-Konkurrenz den Quotengaranten. Er landet schließlich bei „Goodbye Deutschland!“ mit jeder Menge Specials und Sondersendungen. Und nicht zu vergessen die 15-teilige Doku-Soap „Laura und der Wendler – Jetzt wird geheiratet!“ zur besten Sendezeit.

Selbst seine Hochzeit wußte der Sänger geschickt zu vermarkten. Auch die wurde live zur Primetime ausgestrahlt.

Das Phänomen Michael Wendler wird 48 Jahre alt

SonyMusic


Star-Appeal

Dem Wendler Star-Appeal zu bescheinigen scheint vermessen, ist aber nicht soooo unrealistisch. Kommt ganz drauf an, wo man den Meister der Selbstvermarktung verortet. Sicher nicht in der A-Liga deutscher Sänger. Denn seine Gesangskollegen überzeugen vornehmlich durch künstlerische Leistungen und versammeln sich dann regelmäßig in Florian Silbereisens ARD-Qualitäts-Shows, um  von einem Millionenpublikum Huldigungen entgegen zu nehmen. Privates: Fehlanzeige!

Als B-Promi geht Wendler aber definitiv durch, seine Dauerpräsenz äußert sich durch konstant fette Quoten im TV, enorme Klickzahlen mit steigender Tendenz im Netz. Michael Wendler – von der Witzfigur zur Kultfigur.

Das Phänomen Michael Wendler wird 48 Jahre alt

SonyMusic

Sexappeal

Alles am Wendler schreit dermaßen nach „Ich möchte wie ein sehr männlicher Mann rüberkommen“. So sehr, dass es weh tut. Und genau so benimmt sich der schöne Michael leider auch: wie ein megaeitler Gockel, stets bemüht. Bemüht männlich – und macht sich dabei doch oft zur Lachnummer. Denn seine Version von Männlichkeit ist einfach nur ein plumpes Klischee von anno dazumal.

Aber immerhin: Der Wendler selbst hält sich für unwiderstehlich! Das verrät sein Blick. Welcher? Na der einzige, den er hat. Es kann einem fast Angst machen, aber beim Scrollen durch seinen (inzwischen gelöschten) Insta-Feed wird schnell klar: Der Wendler hat nur diesen einen Wendler-Blick im Sortiment.

Augen zu Schlitzen verengt, die Lippen süffisant gespitzt – Modell harte Schale weicher Kern oder Frauenversteher von Format: Gähn!

Kein Wunder, dass auf diesen uralten Trick nur sehr junge Mädchen reinfallen. Für erwachsene Frauen dürfte der Wendler einfach kein ernstzunehmendes Sex-Objekt sein. Er sieht nicht danach aus, benimmt sich nicht so – und inzwischen kann ihm nicht mal mehr ein dickes Bankkonto beim Baggern helfen. Wir haben es also mit einem eher durchschnittlichen Kerl zu tun – aber mit überdurchschnittlichem Selbstbewusstsein.

Style

Dieses Wort passt zum Wendler in etwa so wie gute Musik – nämlich gar nicht. Der Wendler hat keinen Style, er trägt Klamotten. Das würde der Michi selbst natürlich ganz anders sehen. Aber unter uns Fashionistas: Der Wendler ist modemässig das fleischgewordne Ed-Hardy-Shirt: eine Katastrophe.

Viel zu weiten V-Ausschnitte treffen auf unsägliche Philipp-Plein-Poser-Shirts und die obligatorische Lederjacke. Das nennt sich nicht Mode, sondern Maskerade. Der Wendler inszeniert sich auch modisch als Rocker mit Herz, aber irgendwie sieht er eben immer verkleidet aus.

Da helfen auch die schlecht gefärbten Haare, der überpflegte (gefärbte?) Bart oder die neue Frise und neue Nase nicht weiter. Denn, ja: Der Wendler trägt jetzt Pony – fransig und seitengescheitelt. Mit dem Look kommen andere Männer prima durchs Leben, aber eben nicht in den Mode-Olymp. Gerade Stars sagt man eine gewisse Exzentrik in Sachen Klamotte nach. Der Michael ist modisch genau so wie sein Name: ziemlich normal.

Credibility

Wendlers Glaubwürdigkeit ist sagenumwoben und genauso rätselhaft. Jahrelang hat sie unter bizarren Geschichten und Auftritten gelitten, man schaue sich nur die Plattencover auf dieser Seite an! Der Mann wirkte immer gekünstelt, auch wenn er den Mund aufmachte. Böse Zungen glauben bis heute: die ganze Sache mit Laura Müller ist ein Riesen-Fake. Sie werden sich trennen, wenn der Hype vorbei ist., bzw. Laura 30 ist. Dann ist der Wendler fast 60.

Gewehrt hat er sich so gut wie nie – egal wieviel Spott und Häme über ihn ausgeschüttet wurde. Deshalb bleibt der wahre Wendler bis heute verborgen: Ist er das Genie, das einen Deppen zu Kunstfigur machte oder ist er tatsächlich der Depp, für den man ihn hält?

Gut möglich, dass der Wendler sehr genau weiß, wie er wahrgenommen wird. Doch im Gegensatz zu Berufs-Kollegen, die mit ihrem Europop-Schlager-Tralala ernst genommen werden wollen, ist er der eigentliche Sieger – er ist in aller Munde und kann trotz Schulden offenbar prächtig davon leben. Dummheit ist also etwas anderes. Warum sollte er also an seiner Glaubwürdigkeit feilen? Dann würde ja der ganze Schwindel auffliegen.

Meinung: Vom Dampfplauderer zum Aluhut

Während der Zeit als selbst gekrönter König des Pop-Schlagers hatte Michael Wendler eigentlich nur ein Thema: sich selbst. Politisch war von seinen Aussagen keine einzige, höchstens peinlich. Doch das hat sich irgendwann schlagartig geändert. Peinlich ist der Wendler immer noch, inzwischen aber auch hochpolitisch. Denn aus dem Dandy aus Dinslaken ist ein waschechter Querdenker geworden.

Seit sein Instagram-Account nach einem völlig geschmacklosen KZ-Vergleich zum Glück gelöscht wurde, hat der Wendler bei Telegramm seinen neuen Kommunikations-Kanal gefunden. Allerdings nicht, um seinen noch übrig gebliebenen Fans irgendwelche Schlager-Ohrwürmer oder Merchandising-Artikel zu verkaufen – sondern leider, um gefährlich Fake-News und Verschwörungstheorien unters Volk zu bringen. Der Aluhut lässt grüßen!

Reihenweise springen Werbepartner und Sender ab. Auch die einst so vielversprechende Influencer-Karriere von Ehefrau Laura bekommt einen derben Knick. Der einst so berühmte Ehemann wird vom prominenten Türöffner zum absoluten Karriere-Killer. Trotzdem hält die Liebe. Bis jetzt. Wir bleiben dran!