06.10.2020 23:39 Uhr

Nico Santos bei „The Voice Of Germany“: Der Neue ist ein alter Hase

Mit Megahits wie „Better“, „Safe“ und „Rooftop“ konnte Nico Santos riesige Erfolge verzeichnen. Nun mischt er bei „The Voice“ in der Jury mit.

ProSiebenSat.1 / Richard Hübner

Am Donnerstag, den 8. Oktober, geht es endlich los: Die zehnte Staffel von „The Voice of Germany“ beginnt! In der Jury befindet sich dieses Mal ein Neuling: Sänger-Songwriter Nico Santos ist in der Jubiläumsstaffel erstmals Teil des Teams und darf neben Stefanie Kloß, Yvonne Catterfeld, Samu Haber, Rea Garvey und Mark Forster auf seinem Coach-Drehstuhl für Kandidaten buzzern.

Nico Santos – wer ist das überhaupt?

Jeder, der auch nur gelegentlich mal Radiosender mit aktueller Musik hört, wird mindestens einmal einen Nico-Santos-Song gehört haben. „Rooftop“ von 2017 dürfte jedem noch im Ohr klingen. Auch in den Clubs geht seine Musik total steil. Sein Album „Nico Santos“, das am 8. Mai erschienen ist, schaffte es bis in die Top drei der Album-Charts, drei seiner Singles wurden mehrfach mit Gold ausgezeichnet und seine Musik wird im Radio rauf und runter gespielt. Insgesamt hat er bisher über 3,3 Millionen Tonträger verkauft.

Quelle: instagram.com

Kollabo-Single mit Lena Meyer-Landrut

Seine Kollabo-Single mit Lena Meyer-Landrut ging durch die Decke! Die beiden konnten sogar eine Gold-Auszeichnung für die Single gewinnen! Mit gerade mal 27 Jahren kann Santos aber noch mehr Erfolge verzeichnen: Als Co-Autor hat er zahlreiche Megahits mitgeschrieben, für Stars wie Sido, Helene Fischer und Mark Forster. So ist er Co-Autor bei Mark Forsters Hit „Wir Sind Groß“, der auf Platz drei der deutschen Charts gelangte und mit Platin ausgezeichnet wurde. Außerdem hatte er bei Helene Fischers „Achterbahn“ seine Finger im Spiel, welches auf Platz zehn der deutschen Charts stieg. Und zu guter Letzt, sein größter Erfolg: Das Mitschreiben am Song „Tausend Tattoos“, das Sido singt. Der Song schaffte es sogar bis auf Platz zwei der deutschen Charts und wurde mit Platin ausgezeichnet.

Quelle: instagram.com

Santos bei „The Voice of Germany“ 2019

Obwohl Santos als Jury-Neuling ins Rennen geht, ist das nicht sein „The Voice“-Debüt. In der Staffel 2019 betreute er die Comeback Stage und gab bereits ausgeschiedenen Talenten eine zweite Chance. Zusammen mit dem 19-jährigen Lucas Rieger produzierte er den Song „Unlove“. Santos wählte Rieger aus einer Gruppe bereits ausgeschiedener Kandidaten. Den Song beschreibt Rieger folgendermaßen: „Wenn Sauce Hollandaise Musik wäre, dann wäre es dieser Song.“ Er erreichte den dritten Platz.

Quelle: instagram.com

Galerie

Neu in der Jury 2020

Dieses Jahr darf Nico Santos nun erstmals ebenfalls in einem der roten Sessel sitzen und für die Kandidaten seiner Wahl buzzern. Er ist das jüngste Jury-Mitglied der Staffel. Ganz im Kämpfermodus ist Santos bereit sein Team aufzubauen und die Staffel mit einem Sieger zu beenden. Wie er das anstellen will: „Ich weiß, ich hab‘ am meisten Feuer unterm Hintern und werde dadurch die Talente für mich gewinnen können.“

Quelle: instagram.com

Nico Santos außerhalb von „The Voice“

Eigentlich würde Nico Santos derzeit knietief in der Planung für seine 2020-Tour stecken, denn seine eigentlich für den März und April geplante Tour wurde zuerst auf den November und Dezember verschoben. Da ja nun aber durch die Corona-Pandemie keine weiteren Konzerte in 2020 stattfinden dürfen, musste Santos seine Tour nun auf März und April 2021 verschieben.

Neben „The Voice“ hat Santos also erstmal frei. Da kann er sich ganz seiner neuen Liebe widmen! Anfang 2020 ging nämlich seine langjährige Beziehung in die Brüche, doch er ist jetzt bereits wieder auf Wolke sieben. Die neue Frau an seiner Seite hält er och geheim. Was er aber verraten hat: Mit ihr könnte er sich sogar eine Familie und Kinder vorstellen – vielleicht wird ja daran bereits fleißig gearbeitet.

The Voice Of Germany“ ab 8. Oktober jeweils um 20:15 Uhr donnerstags auf ProSieben und sonntags in SAT.1 sowie auf Joyn. Produzent ist Talpa Germany im Auftrag von SAT.1 und ProSieben.

(AKo)

Das könnte Euch auch interessieren