06.10.2020 22:07 Uhr

Rocklegende Eddie van Halen ist tot

Eddie van Halen ist tot. Der legendäre Gitarrist und Gründer der Rockband Van Halen starb jetzt an den Folgen einer Krebserkrankung im Alter von 65 Jahren. Das teilte sein Sohn in einem emotionalen Post bei Twitter mit.

imago images / MediaPunch

Edward Van Halen erlag einem langen Leiden an Kehlkopfkrebs. Der 1955 in Amsterdam in den Niederlanden geborene Popstar ist nach Informationen des US-Portals TMZ am Dienstagmorgen (Ortszeit) im St. Johns Hospital in Santa Monica (Kalifornien) verstorben.

Das schreibt sein Sohn

In dem Posting seines 29 Jahre alten Sohnes Wolfgang bei Twitter und Instagram heißt es: „Ich kann nicht glauben, dass ich das schreiben muss, aber mein Vater Edward Lodewijk van Halen hat seinen langen Kampf mit dem Krebs an diesem Morgen verloren. Er war der beste Vater, den ich mir hätte wünschen können. Jeder Moment, den ich mit ihm auf und neben der Bühne teilen durfte, war ein Geschenk. Weiter heißt es: „Mein Herz ist gebrochen und ich glaube nicht, dass ich mich jemals von diesem Verlust erholen werde. Ich liebe dich so sehr, Papa.“

Kollege verstarb im September

Der Musiker gehörte lange Zeit zu einem der einflussreichsten Gitarristen der Rock-Geschichte. Der Song „Jump“ wurde zu einem berühmtesten Hits seiner Band.

Edward Van Halen war viele Jahre Alkoholiker und Kettenraucher. Zuletzt rang er mit einer Zungenkrebs-Erkrankung, zudem wurde ihm eine künstlichen Hüfte implantiert. Erst Ende September war Mark Stone, Bassist von Van Halen an Krebs verstorben.

Wolfgang spielte auch bei Van Halen

Übrigens: Van Halens Sohn Wolfgang (der Vorname ist eine Hommage an den Komponisten Wolfgang Amadeus Mozart) wurde 2013 festes Bandmitglieder bei van Halen. Viele Jahre wusste Wolfgang, der mit zehn Jahren Schlagzeugspielen erlernte, lange nicht, dass sein Vater ein berühmter Musiker ist. (PV)

Eddie van Halen: Mehr zum Tod der Gitarren-Legende

Das könnte Euch auch interessieren