Kim Kardashian ist jetzt Milliardärin!

IMAGO / UPI Photo

07.04.2021 14:36 Uhr

Jetzt hat es auch die zweite Kardashian-Schwester in die offizielle Liste der Milliardärinnen des renommierten Wirtschaftsmagazin Forbes geschafft. Der Kontostand der Unternehmerin Kim Kardashian ist ab sofort im zehnstelligen Bereich!

Vom Reality-Sternchen, das durch ein Sex-Tape berühmt geworden ist zu einer der erfolgreichsten Unternehmerinnen auf der Welt – Die Rede ist von Kim Kardashian (40). Nach Kylie Jenner (23)  ist die vierfach-Mama die nächste aus ihrer berühmten Familie, die sich jetzt stolz Milliardärin nennen darf.

Finanzieller Meilenstein

Obwohl es für die „KKW Beauty“-Gründerin im Privatleben nicht ganz so rund läuft, geht es in ihrer Karriere als Unternehmerin immer weiter voran. Dienstag Nachmittag veröffentlicht das erfolgreiche Forbes Magazin die frohe Botschaft. Die 40-Jährige kann somit einen neuen finanziellen Meilenstein feiern. Neben ihrer Ausbildung zur Rechtsanwältin hat es der „Keeping up with the Kardashian“-Star mit ihrem Beauty- und Unterwäscheimperium ganz nach oben geschafft.  Die Unternehmerin hat es ihren Kritikern bewiesen und gezeigt was sie drauf hat. Herzlichen Glückwunsch Kim!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian)

Kims Erfolgsgeheimnis

Obwohl es für die „KKW Beauty“-Gründerin im Privatleben nicht ganz so rund läuft, geht es in ihrer Karriere als Unternehmerin immer weiter voran. Dienstag Nachmittag veröffentlicht das erfolgreiche Forbes Magazin die frohe Botschaft. Die 40-Jährige kann somit einen neuen finanziellen Meilenstein feiern. Neben ihrer Ausbildung zur Rechtsanwältin hat es der „Keeping up with the Kardashians“-Star tatsächlich geschafft ihren Kontostand in den zehnstelligen Bereich zu rücken. Die Unternehmerin hat es ihren Kritikern bewiesen und gezeigt was sie drauf hat. Herzlichen Glückwunsch Kim!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian)

Pech in der Liebe, Glück im Spiel?

Es war die Promi-Trennung des Jahres. Reality-Queen Kim Kardashian und Rapper Kanye West gehen nach fast sieben gemeinsamen Jahren getrennte Wege. Die angehende Anwältin reicht im Februar die Scheidung ein. Aus ihrer Beziehung gehen die vier gemeinsamen Kinder North, Saint, Chicago und Psalm hervor. Wer das Sorgerecht bekommt steht bislang noch nicht. Das Sprichwort Pech in der Liebe, Glück im Spiel trifft demnach perfekt auf die Unternehmerin zu. Die 40-Jährige ist eine echte Powerfrau und beweist, dass sie auch ohne Mann an ihrer Seite gut für sich selbst Sorgen kann.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian)

Kylie war die Erste

Hat Kim jetzt mehr auf dem Konto als ihre jüngere Schwester Kylie? Wir erinnern uns, als Kylie Jenner im vorletzten Jahr das Cover des legendären Wirtschaftsmagazins „Forbes“ zierte. In einem langen Artikel wurde sie als die jüngste Selfmade-Milliardärin aller Zeiten angepriesen. Schon damals sorgte der Titel für hochgezogenen Augenbrauen. Kurz danach revidierte der „Forbes“ seine eigene Aussage. Das Magazin veröffentlichte einen Bericht mit dem Titel Inside Kylie Jenner’s Web Of Lies – And Why She’s No Longer A Billionaire“ („Im Lügennetz von Kylie Jenner und warum sie nicht mehr Milliardärin ist). Darin heißt es, dass die jüngste der Kardashian-Schwestern seit Jahren falsche Angaben zu ihrem Vermögen gemacht haben soll. Peinlich.

(TSK)