Britney Spears und die Boys: Ihre Kinder und ihre Männer

Redaktion KuTRedaktion KuT | 23.12.2021, 15:24 Uhr

IMAGO / NurPhoto

Nachdem sich das Image der ewigen Unschuld spätestens 2017 nach öffentlichen Skandalen endgültig erledigt hatte, sorgte sowohl Britney Spears mit ihrem abwechslungsreichen Liebesleben als auch das Verhältnis ihrer Kinder zur Mutter immer wieder für Schlagzeilen.

Die legendäre 55-Stunden Ehe mit dem Jugendfreund Jason Alexnder sowie die Scheidung und der Sorgerechtsstreit zwischen Kevin Federline (43) und Britney Spears (39) um die gemeinsamen Kinder wurden medial ausgeschlachtet. Seite September 2021 ist die Sängerin mit Personal Trainer Sam Asghari (27) verlobt. Seit November endlich eine freie Frau. Hat Britney Spears jetzt ihr Glück gefunden?

Britney Spears und Sam Asghari: Hochzeit in Sicht!

Seit 2016 treffen sich Britney Spears und ihr Personal Trainer Sam Asghari regelmäßig zu gemeinsamen Dates. Die beiden hatten sich beim Dreh ihres Musikvideos „Slumber Party“ kennen- und lieben gelernt. In einem Instagram-Posting gab Britney Spears am 12. September 2021 die Verlobung bekannt. Derzeit wohnt Britney Spears in einem privaten Anwesen in der beschaulichen Kleinstadt Thousand Oaks.

Seit dem Ende der Vormundschaft, kann die Sängerin auch endlich ihr Liebesleben alleine planen – wie auch ihre nächste Hochzeit! Laut US-Medienberichten steht diese kurz bevor. Die Sängerin will den großen Tag angeblich ganz klassisch feiern und sich keine Sorgen über den Preis für die Zeremonie und den Empfang machen. „Britney will eine traditionelle, romantische Hochzeit. Sie möchte Teile ihrer Familie und ihre besten Freunde dabei haben und kümmert sich nicht um die Kosten, weil sie von dieser Art Hochzeit schon ihr ganzes Leben lang geträumt hat“, so ein Insider zu „HollywoodLife“. Teile ihrer Familie also. Wer genau eingeladen wird, steht noch nicht fest. Dafür aber, wer auf keinen Fall auf der Gästeliste steht. 

Freiheit fehlt zum gemeinsamen Glück: Britney Spears und Sam Asghari

IMAGO / Picturelux


So ist das Verhältnis zwischen Britney Spears und ihren Kindern

In jedem Fall mit von der Partie werden Britneys Söhne sein. Der ganze Stolz der Frau Mama. Nach einer Kurz-Ehe mit Jugendfreund Jason Allen Alexander 2004, die nur spektakuläre 55 Stunden hielt, heiratete Britney Spears am 18. September 2004 den Tänzer Kevin Federline. Knapp ein Jahr später wurde am 14. September 2005 der gemeinsame Sohn Sean Preston Federline (16) geboren und bereits im folgenden Jahr am 12. September Jayden James Federline (15). Die Ehe wurde im Juli 2007 wieder geschieden.

In den Folgejahren sorgte Britney Spears regelmäßig für öffentliche Skandale. Sie ließ sich den Kopf rasieren und litt unter Suchtproblemen. Eine Therapie in einem spezialisierten Rhea-Zentrum brach Britney Spears nach einem Tag wieder ab. Im Oktober 2007 wurde Kevin Federline das alleinige Sorgerecht für die Söhne der Sängerin zugesprochen.

Sean Preston und Jayden James wachsen bei Papa Kevin auf

Die gemeinsamen Söhne Sean Preston und Jayden James sind daher bei ihrem Vater aufgewachsen. Der gemeinsame Kontakt zwischen Britney Spears und ihren Kindern wird über Besuchszeiten geregelt und mittlerweile sind die Teenager auch so gut wie erwachsen. Kann in so einer Situation wie der von Britney Spears und ihren Kindern tatsächlich so etwas wie eine Bindung entstehen?

Ein Insider der Familie verriet, dass Britney Spears über all die Jahre in einem guten Kontakt mit ihren Söhnen gestanden hat. Sie habe regelmäßig per Telefon oder über FaceTime mit den Jungs gesprochen. Auch persönliche Besuche habe es regelmäßig gegeben. Weiter verriet der Insider über Britney Spears und ihre Kinder: „Sie lieben ihre Mutter natürlich und haben eine großartige, enge Beziehung zu ihr.“

Britney Spears ist wahnsinnig stolz auf ihre Jungs

Regelmäßig zeigt sich Britney Spears auch gemeinsam mit ihren Kindern auf Instagram und lässt ihre Fans damit ein Stück weit an ihrem Leben als Mama teilhaben. Wie sehr die Sängerin an ihren Söhnen hängt, zeigen immer wieder emotionale Postings: „Letzte Woche sind sie tanzen gegangen und ich habe zwei Tage lang geweint – meine Babys in einem Anzug!“

Britney Spears möchte trotzdem die Privatsphäre ihrer Kinder weitgehend schützen. Sie ergänzt die Liebe zu ihren Jungs in einem weiteren Posting: „[I]ch kann euch sagen, dass die beiden extrem talentiert sind, und ich bin unglaublich gesegnet, diese beiden kleinen Männer in meinem Leben zu haben.“

Während Britney Spears im Kampf um ihre Freiheit im Jahr 2021 wieder besonders stark in der Öffentlichkeit stand, tauchte ein aktuelles Bild ihrer Söhne auf Instagram auf. Eddie Morales, ein Freund von Kevin Federline, postete Bilder eines gemeinsamen Ausflugs mit seinen „Neffen“, wie er Sean und seinen Bruder Jayden liebevoll bezeichnet. Zudem veröffentlichte Morales einen Clip, der Sean am Klavier zeigte und damit unter Beweis stellte, dass er das künstlerische Talent seiner Eltern wohl geerbt hat.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sean Preston & Jayden James (@britneysboys)

Britney Spears wünscht sich noch eine Tochter

Ein Freund der Sängerin gab im Juni 2006 gegenüber der Öffentlichkeit bekannt, dass sich Britney Spears weitere Kinder wünsche. Insbesondere über eine Tochter würde sie sich freuen. Dass die Umsetzung des Kinderwunsches aktuell nicht einfach ist, bestätigte Britney Spears in einer der zahlreichen gerichtlichen Anhörungen aus der Vergangenheit – ihre Vormunde ließen es nicht zu: „Ich habe gerade eine Spirale in mir, damit ich nicht schwanger werde. Ich wollte sie herausnehmen lassen, damit ich versuchen kann, ein weiteres Baby zu bekommen. Aber dieses sogenannte Team lässt mich nicht zum Arzt gehen, um sie herauszunehmen.“

Doch mit der Beendigung der Vormundschaft, dürfe auch die Spirale der Vergangenheit angehören. Und vielleicht gehört die Zukunft also weitern Spears-Sprösslingen… üben tut die Zweifach-Mama jedenfalls schon fleissig.

Ist Sam Asghari bald der Stiefvater von Britney Spears Söhnen?

IMAGO / ZUMA Wire

Britney Spears: Das waren die Männer in ihrem Leben

Bevor Britney Spears ihren Verlobten Sam Asghari, mit dem sie seit 2016 zusammen ist, kennenlernte, ging es in ihrem Liebesleben heiß her. Der Pop-Star war bislang zweimal verheiratet und blickt auf viele kleinere Liebschaften zurück, die oft öffentlich ausgeschlachtet wurden.

Der Fan-Traum: Die Beziehung mit Justin Timberlake

Es war eine Bilderbuchbeziehung für Fans wie für Journalisten und Paparazzi: Von 1999 bis 2002 war Britney Spears mit Justin Timberlake (40) liiert. Die beiden hatten sich 1992 im „Micky Mouse Club“ kennengelernt, im Alter von gerade einmal 12 Jahren.

Auch beruflich war die Beziehung ein Coup für Timberlake, wurde ihm doch öffentlich auf die Schulter geklopft, da er nun „America’s Darling“ daten durfte – ein Karriereschub. Ein öffentlicher Streit folgte auf das Beziehungsende: Justin Timberlake behauptete, mit Britney Spears geschlafen zu haben, obwohl die Sängerin dies verneint hatte. Die Auseinandersetzung fügte Britney Spears‘ Image schwere Dellen zu.

Im Licht der aktuellen Entwicklungen rund um Britney Spears‘ Geisteszustand und die Vormundschaft, hat sich Timberlake besonnen und sich im Februar 2021 öffentlich auf Instagram bei seiner Ex entschuldigt: „Die Zeiten in meinem Leben, in denen meine Taten zum Problem beigetragen haben, in denen ich außer der Reihe gesprochen habe oder mich nicht für das Richtige ausgesprochen habe, tun mir sehr leid.

Die Blitz-Ehe mit dem Jugendfreund Jason Alexander

Im Januar 2004 machte Britney Spears damit Schlagzeilen, dass sie ihren Jugendfreund Jason Allen Alexander in Las Vegas geheiratet hat. Allerdings hielt die Ehe nur ganze 55 Stunden, bevor sie wieder geschieden wurde.

Verlobung mit Kevin Federline nach nur drei Monaten Beziehung

Noch im Juli desselben Jahres gab Britney Spears ihre Verlobung mit dem Tänzer Kevin Federline bekannt. Die Hochzeit wurde noch im November 2004 gefeiert. Wegen „unüberbrückbarer Differenzen“ reichte Britney Spears nach nur zwei Jahren Ehe im November 2006 die Scheidung ein, die 2007 rechtskräftig wurde. Das Sorgerecht ging an den Vater ihrer Söhne über. Britney Spears‘ Kinder wohnen seitdem bei Kevin Federline.

Viele Beziehungen ohne Happy End für Britney Spears

Nach der gescheiterten Ehe folgten weitere Liebschaften für Britney Spears. Eine davon war die Beziehung zum Paparazzo Adnan Ghalib (49), die sie kurz nach dem Scheitern ihre Ehe 2007 führte. Parallel dazu wurde Britney Spears die Vormundschaft entzogen; die Beziehung scheiterte.

Die nächste Liebesbeziehung, die man als ernsthaft bezeichnen könnte, führte Britney Spears mit ihrem Agenten Jason Trawick (49). Die beiden gaben ihre geschäftliche Beziehung zueinander auf, um sich ganz auf ihr privates Glück zu konzentrieren. 2011 gaben sie sogar ihre Verlobung bekannt, wodurch Trawick automatisch zum Co-Vormund von Britney Spears wurde. Nach der Trennung 2013 gab Jason Trawick die Co-Vormundschaft dann wieder ab.

Justin Timberlake hat sich mittlerweile öffentlich bei Britney Spears entschuldigt

IMAGO / UPI Photo

Gibt es jetzt ein Happy End für Britney Spears?

Nach vielen weiteren Liebschaften zwischen 2013 und 2016 lernte Britney Spears bei einer Videoproduktion Sam Asghari kennen. Nachdem die Vormundschaft bislang weiteren Zukunftsplänen der beiden abseits der Verlobung im Weg stand, steht einem privaten Happy End für die Sängerin jetzt nichts mehr im Weg.

Asghari hat seine Verlobte in ihrem Kampf gegen die eigene Familie immer unterstützt. Auf Instagram schrieb er: „Es ist wichtig, dass die Menschen verstehen, dass ich null Respekt habe für jemanden, der unsere Beziehung kontrolliert und ständig Hindernisse in unseren Weg stellt.“

Die Zeiten sind vorbei – und Insider wollen sogar schon die Hochzeitsglocken läuten hören. Ein Termin steht noch nicht fest. Wohl aber, wer definitiv nicht auf der Gästeliste stehen wird.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Sam Asghari (@samasghari)