KlassensprecherBushido & Anna-Maria: Sohn Djibrail macht seine Eltern mächtig stolz

Anna-Maria und Ehemann Bushido
Anna-Maria und Bushido bei einem Event

IMAGO / VISTAPRESS

Tatum Sara KochTatum Sara Koch | 17.08.2022, 17:32 Uhr

Anna-Maria Ferchichi ist die Ehemann von Rapper Bushido und Vollblut-Mutter von insgesamt acht zuckersüßen Kindern. Eines davon hat die Löwenmama gerade ganz besonders stolz gemacht.

Die Rede ist von ihrem zweitältesten Sohn Djibrai (10). Denn die liebevollen Worte seiner Lehrerin haben Mama Anna-Maria kürzlich mitten ins Herz getroffen.

Anna-Maria ist berührt von Sohn Djibrail

Auf Instagram verrät Anna-Maria ihren 442.000 Followern den Grund fürs glühend stolze Mutterherz. Sie teilt einen Ausschnitt aus dem Zugenis des 10-Jährigen. Darin heißt es: „Djibrails Sozialverhalten ist überdurchschnittlich gut für sein Alter. Es zeichnet sich u. a. durch ein hohes Maß an Empathie und Fairness aus. Er ist ein sehr beliebter und anerkannter Schüler. Somit war er auch Klassensprecher.“

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Anna-Maria (@anna_maria_ferchichi)

Die 40-jährige Vollblut-Mama Anna-Maria ist zurecht mächtig stolz auf den Kleinen. „Es hat mich so berührt, der kleine Schatz“, freut sie sich in ihrer Instagram-Story.

Anna-Maria hatte Angst um das Verhalten ihrer Kinder

Dass Anna-Maria so ergriffen vom positiven Verhalten ihres Nachwuchses ist, hat einen guten Grund. Denn die letzten Jahre haben der Familien viel abverlangt. „Ich habe mir immer gewünscht und gehofft, dass unsere besondere Lebenssituation sich nicht negativ auf das Verhalten unser Kinder auswirkt“, teilt das Ex-Model ihre Gedanken.

Mit besonderer Lebenssituation, ist der immer noch laufende Prozess zwischen Bushido und seinem einstigen Manager und Clan-Oberhaupt Arafat Abou-Chaker, gemeint. Seit knapp zwei Jahren liefern sich der Rapper und sein Ex-Kumpel einen erbitterten Gerichtsstreit. Die Ausmaße sind bereits so schlimm, dass die Familie unter permanentem Personenschutz steht. Die Kinder werden von Polizeibeamten zur Schule gebracht – zu groß ist die Befürchtung, dass ihnen Bushidos einstiger Geschäftspartner etwas antun könnte.

Ihre Familie macht sie stark

Eine normale Kindheit hatten die Sprösslinge von Anna-Maria und Bushido bisher definitiv nicht. Denn wer wird schon von Polizei-Autos zur Schule gebracht? Trotz der Umstände halten die Bloggerin, ihr Mann und die Kinder stets zusammen. An Liebe mangelt es ihnen auf jeden Fall nicht. „Wie man sehen kann, eine große Familie gibt Kindern etwas wichtiges mit“, so die Achtfach-Mama.

Die Kinder – das ist zunächst Teenager-Sohn Montry (20) aus einer früheren Beziehung. Und dann wäre da noch die siebenköpfige Rasselbande von Papa Bushido bestehend aus den  Töchtern Aaliyah (10) und Laila (9), den beiden Söhnen Djibrai (10) und Issa (7). Und seit November letztes Jahres gehören auch die Drillings-Mädchen Leonora, Anima und Amaya zur Großfamilie.

Der Prozess zwischen Bushido und Araft geht weiter

Im Gegensatz zu Djibrail gehen nicht alle ihrer Kinder so locker mit den aktuellen Geschehnissen um. Insbesondere Töchterchen Aaliyah hat mit den Folgen des Prozesses und dem damit verbunden Stress zu kämpfen. Wie Anna-Maria im Juni, in einem Interview mit „Gala TV“ preisgibt, hat ihr Mini-Me noch eine Menge zu verarbeiten. „Sie fährt zum Beispiel kein Fahrrad. Weil sie nicht vorfahren möchte, obwohl Personenschutz dabei ist. Sie möchte dann lieber neben mir laufen. Sie sagt: Fremde machen ihr Angst“, so Ferchichi

Prozess: Mitschnitt von Bushido und Ex-Manager abgespielt

Am 15. August 2022, startete der 77. Prozesstag zwischen Bushido und Arafat. Dabei standen Audiodateien im Fokus. Wann es zu einer endgültigen Entscheidung in der Verhandlung kommen wird, ist bislang unklar. Bleibt zu hoffen, dass es nicht mehr all zu lange dauert und die Großfamilie endlich erlöst ist.