Von wegen Spätzünder!Die Katze überrascht mit Sex-Geständnis: So jung war ich beim ersten Mal

Daniela Katzenberger
Daniela Katzenberger

Foto: IMAGO / Future Image

Anna MankAnna Mank | 16.08.2022, 15:30 Uhr

Sie ist die sympathische Ulknudel von nebenan und seit Jahren quasi skandalfrei: Daniela Katzenberger gehört zu den Lieblingspromis der Deutschen. Jetzt plauderte die Katze jedoch aus dem Nähkästchen und verriet, wann sie zum ersten Mal Sex hatte. Was ihr Mann dazu sagt – und wann der seine Liebes-Premiere hatte!

Wer hätte das gedacht! Daniela Katzenberger (35) war kein Spät-, sondern ein echter Frühzünder! Zumindest, wenn es um ihre ersten sexuellen Experimente geht. In ihrem Familien-Podcast „Katze & Cordalis“ (kostenpflichtig streambar auf Podimo) verriet die beliebte TV-Persönlichkeit jetzt: Ihr erstes Mal hatte sie mit gerade einmal 14 Jahren!

Für die Katze heute kaum noch nachvollziehbar, immerhin ließen die Auswirkungen der Pubertät in ihrem Fall auf sich warten: „Bei mir war alles ganz spät: Ich hatte spät Möpse, nie Pickel, spät Periode, spät einen Zungenkuss. Aber früh Sex. Mit 14.“

Und was sagt Göttergatte Lucas Cordalis (55) dazu? Der bleibt locker und fragt frech zurück: „Geht ja noch, oder?“ Der Sänger hatte selbst mit 16 Jahren zum ersten Mal Sex. Er verlor seine Unschuld bei einem One Night Stand!



„War Blümchen schlecht im Bett?“

Apropos Sex: In der aktuellen Folge ihres Podcasts gerieten Daniela und Lucas ordentlich ins Plaudern und verrieten dabei so manches intime Geheimnis! Ein Thema des Ehepaares: Lucas Cordalis’ vierjährige Beziehung mit Pop-Star Blümchen alias Jasmin Wagner (heute 42) Ende der Neunzigerjahre.

Die Katze jedenfalls neugierig: „Warum habt ihr euch damals getrennt? Ich als großer Blümchen-Fan muss jetzt diese Frage beantwortet bekommen!“

Hier gibt’s die Details!

Daniela Katzenberger ließ sich „Hodensack-Haut“ entfernen

Und auch sonst scheint die Katze aktuell in Plauderlaune zu sein. In ihren Storys verriet sie jetzt, dass sie sich überschüssige Haut an den Augenlidern entfernen ließ. Ihre, wie die Katze es nennt, „Hodensack-Haut“. Vor allem beim Schminken habe sie die überschüssige Haut gestört, so die 35-Jährige. Zwei Jahre lang grübelte Daniela, ob sie den Eingriff vornehmen lassen sollte, denn: „Ich hatte wirklich Schiss, dass ich danach einen ganz anderen Ausdruck habe. Dass ich dann so ganz unnatürlich, so ganz komisch aussehe. Dass man sich denkt: Oh Gott, was ist mit der passiert?“ Ihre zweite große Sorge: Dass sie die Augen nach der Beauty-OP nicht mehr schließen könnte!

Dennoch entschied sich der Reality-Star für den Eingriff. Und postete auf Instagram gleich mal mehrere Fotos, die sie nach der Lid-Straffung mit angeschwollenen Augen zeigen. Aua! Kein Wunder – jeweils ein Zentimeter Haut wurde pro Lid entfernt. Doch, so versichert die Katze: „Es sieht schlimmer aus als es ist. Es tut kaum weh.“

Inzwischen ist Daniela wieder zufrieden – und darauf kommt es schließlich an!

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Daniela Katzenberger (@danielakatzenberger)