Viel Humor und eine Portion LiebeGNTM-Lieselotte plaudert hier über ihre TV-Show: „Lasst uns Spaß und Freude transportieren“

Lieselotte Reznicek modelt
Lieselotte Reznicek modelt

Foto: Patryk Reinhardt

Tony PolandTony Poland | 11.08.2022, 19:00 Uhr

Mit ihren 67 Jahren und ihrer erfrischend-authentischen Art polierte Lieselotte Reznicek die 17. Staffel von GNTM ordentlich auf. Jetzt bekommt die Frohnatur sogar eine eigene, wie sie es vorsichtshalber nennt, „Kennenlernshow“. Schließlich ist die Kult-Blondine seit 35 Jahren Single.

Bereits Udo Jürgens (der 2014 dahinschied) wusste, dass mit sechsundsechzig Jahren das Leben erst anfängt. Nun ist Lieselotte Reznicek gerade erst knackige 67 geworden, nachdem sie im zarten Alter von 66 zum ältesten GNTM-Mädchen aller Zeiten wurde.

Mit ihrer Teilnahme an der Castingshow von Heidi Klum (49), ihrem herrlichen Humor und ihrer liebevoll-verpeilten Art, hat die Berlinerin die Herzen der Fans im Lande im Sturm erobert. Am Ende schaffte es Lieselotte unter den strengen Augen der Model-Mama sogar bis ins Halbfinale. Kein Wunder! Selbst kleine Mädchen hätten Lieselotte gerne als Tante! Mit einer neuen Datingshow auf SAT.1 setzt die einstige DDR-Rocksängerin weiter Fuß in der Promi-Welt. Das verriet sie selbst in einem Video auf Instagram.

Lieselotte Reznicek modelt

Foto: Patryk Reinhardt

Lieselotte folgt der Idee von Heidi Klum

Spätestens als Heidi Klum in der letzten GNTM-Staffel öffentlich einen Traumprinzen für Lieselotte suchte, war klar: Es muss ein Mann her! „Bitte mit Bild, Video wäre auch schön. Dann können wir ja vielleicht Hochzeit feiern im Finale“, forderte die Chef-Jurorin im März mit Blick in die Kamera.

GNTM: Lieselotte Reznicek bekommt eine eigene „Kennenlernshow“

Daraus wurde zwar nichts, aber demnächst steht ein neuer Versuch in dieser Richtung an. Eine „Kennenlernshow mit Lieselotte auf SAT.1“ wird demnächst in fünf Folgen zu jeweils 25 Minuten an den Start gehen. „Gedreht wird im Spätsommer“, verrät die Musikerin gegenüber „klatsch-tratsch.de“. Ein genauer Ausstrahlungstermin steht aktuell noch nicht fest.

Witzig soll es auf jeden Fall werden, das hat die Blondine in den Kommentaren auf Instagram noch einmal bestätigt. „Lasst uns eine Show machen und Spaß und Freude transportieren.“ Ein Happy End ergibt sich dann ohnehin ganz von alleine.



Freiwillige vor!

Von einem billigen „Bachelorette“-Abklatsch jedenfalls, kann in Lieselottes Datingshow nicht die Rede sein. „Wer heiße Küsse erwartet, wird enttäuscht“, stellt die lebenslustige Frohnatur klar. „Männer können ihre Talente zeigen und ich werde am Ende meinen Herzensmann 2022 wählen.“ Nicht mehr und nicht weniger.

Der Auserwählte muss allerdings nicht zwingend der neue Liebesprinz sein. „Es darf auch nur ein guter Freund werden“, so die begnadete Pianistin im Gespräch mit unserer Seite. Auch wenn die Hoffnung auf große Gefühle natürlich irgendwo mitschwingt. „Aber wer weiß, vielleicht kann man sich ja im Fernsehen mit 67 doch noch mal verzaubern lassen?“, will sich die GNTM-Ikone einfach mal überraschen lassen.

Gesucht wird in jedem Fall ein reiferer Mann. „Die dürfen natürlich auch jünger sein. Aber 50 ist ja schon mal ein Mindestalter“, fordert Lieselotte. Jeder, der sich jetzt angesprochen fühlt, darf sich über diesen Link bei ihr bewerben.

Lieselotte Reznicek modelt

Foto: Patryk Reinhardt

Heiße Küsse und Erotik…

Angebote für verschiedene Sendungen gab es im Vorfeld bereits genug. Dschungelcamp und „Promi Big Brother“ waren die angebotenen Destinationen. Doch erst jetzt ist Lieselotte Reznicek davon überzeugt, das richtige Format gefunden zu haben. Der Entscheidungsprozess war allerdings nicht leicht. „Na klar habe ich Schiss. Ich habe fünf Formate abgesagt bis jetzt, weil das alles nicht so zu mir passte. Und dieses Angebot jetzt, da habe ich auch lange mit mir gerungen“, gesteht sie.

„Weil das kann ja auch schnell ins Trashige gehen und da wird dann wieder über mich gelästert.“ Wichtig sei ihr daher besonders gewesen, dass sie aktiv in die Konzeptgestaltung miteinbezogen wurde. „Das Schöne war, dass ich inhaltlich mitreden durfte, wie wir das machen. Ich habe da auch klar meine Wünsche geäußert. Also jetzt nicht, dass da irgendwas Erotisches kommen soll, um Gottes Willen!“, stellt sie klar und kichert.

Außerdem darf sie ihre große Liebe, die Musik, mit einbeziehen. Schließlich stand Lieselotte als einstige Frontfrau der einzigen Mädchen-Band „Mona Lise“ in der DDR auf der Bühne. „Gerade bastle ich mit meinem Sohn zwei neue Songs und die will ich so musikalisch einbetten und immer mal singen“, freut sich die gebürtige Salzwedlerin. „Mal schauen, ob das ankommt.“ Der Sohn ist Sebastian, Schauspieler und Musiker.

Lieselotte Reznicek modelt

Foto: Patryk Reinhardt

„Ohje, wo kriegen wir die Männer her?“

Ein wesentlicher Faktor für eine erfolgreiche und unterhaltsame Show fehlt natürlich derzeit noch. Denn was wäre eine „Kennenlernshow“ ohne die passenden Männer? Und genug interessante Herren der Schöpfung aufzutreiben, könnte ein Problem werden, wie sie klatsch-tratsch.de verrät. Glaubt jedenfalls Lieselotte.

Denn: „Die Frauen schreiben auf Instagram, dass die älteren Männer, die sie so kennen, Angst haben. Mich kennenlernen ja, aber nicht im Fernsehen. Ohje, wo kriegen wir die Männer her?“ lacht sie. Die Bedenken sollten unbegründet sein. Schließlich dürfte die ausgebildete Pianistin mit ihrer mega sympathischen Art und ihrer langen blonden Mähne genug Verehrer haben.

Sollten die Verehrer also lieber älter sein? „Mein Gott, die haben doch auch bloß Angst. Wenn man älter und reifer wird, macht man sich viel zu viele Gedanken. Das kenne auch ich.“ Da wird sich doch wohl jemand finden lassen, der genug Mut mitbringt? Wir drücken in jedem Fall kräftig die Daumen.