Neuer Prank?Hier wird Influencer-Schreck Marvin Wildhage auf offener Straße verhaftet?

Sophia VölkelSophia Völkel | 03.08.2022, 19:15 Uhr
Marvin Wildhage bei seiner angeblichen Verhaftung
Marvin Wildhage wird mitten in der Berliner Innenstadt in Handschellen abgeführt

Foto: TV Strassensound

Marvin Wildhage bekommt nun anscheinend auch mal die volle Breitseite von ungewünschten Aktionen zu spüren, denn der YouTuber wurde offenbar von der Polizei festgenommen. Oder vielleicht doch nicht?...

Gerade noch feierte Marvin Wildhage einen neuen durchschlagenden Erfolg, als er mal wieder geschickt Influencer hochnahm. Mit seinem Fake-Film „A Hole“, inklusive einer organisierten falschen Premiere und Kameras im Kinosaal sorgte Marvin mal wieder für jede Menge Ärger in der Welt der Influencer.



In Handschellen abgeführt

Einige von denen würden jetzt wohl sagen: Karma schlägt zurück, denn jetzt geht es wohl dem YouTuber selbst an den Kragen. Offenbar wurde der 26-Jährige vor wenigen Tagen mitten in Berlin auf offener Straße von der Polizei verhaftet. Aktuelle Videoaufnahmen vom Instagram Account von TV Strassensound zeigen, wie Marvin von zwei Beamten grob festgehalten wird. Sein Kopf wird nach hinten gedrückt, seine Hände sind bereits in Handschellen auf dem Rücken.

Influencer-Schreck Marvin Wildhage: Anzeigen, Vorwürfe und Entschuldigungen

Auf weiteren Aufnahmen ist zu sehen, wie Marvin gegen das Polizeiauto gedrückt wird, ein Polizist tastet ihn scheinbar ab. Kurz darauf verschwindet der YouTube-Star in dem Einsatzwagen, der Clip endet.

Aber hat Marvin Wildhage dieses Mal wirklich gegen das Gesetz verstoßen? Oder steckt vielleicht nur wieder ein neuer Prank dahinter? Man würde ihm zutrauen, dass Polizeiwagen und Beamten praktisch „angemietet“ worden für einen Dreh auf nichtöffentlichem Straßenland – möglich ist das tatsächlich.

Doch alles nur Fake?

Auf der Gamer-Seite „Ingame“ wird wild spekuliert, gestern erschien sogar ein Update mit den News, dass sich alles um einen Fake handelt. Es heißt: „Bei der Verhaftung von Marvin soll es sich laut Newszone um einen Fake handeln. Die Berliner Polizei gab an, dass eine Festnahme des YouTubers nicht bekannt sei. Vorab meldeten sich Fans und äußerten sich zum Vorfall, viele gingen von einem Prank aus. Ein User war sich außerdem sicher, dass der Streifenwagen in dem Video nicht echt sei.“

Marvin Wildhage selbst äußerte sich bisher nicht zu der angeblichen Verhaftung.

Falscher Doktortitel: YouTuber Marvin Wildhage drohen 40 Tage Knast

Im Netz sorgt die Festnahme allerdings zumindest schon mal bei einigen Influencern für spöttische Kommentare. So postete Melody Haase in einer ihrer Stories ironisch ein „#freemarvin“ zu den Polizeifotos. Christin Okpara ließ stattdessen zum wiederholten Male verlauten, dass ihr ausführliches Statement zu „A Hole“ noch folgen würde.