Wahrheit vs. LegendeJan Böhmermann privat wie nie: Seine Frau, seine Kinder, sein Vermögen

Jan Böhmermann – Frau, Kinder, Privatleben
Jan Böhmermann – Frau, Kinder, Privatleben

IMAGO / Sven Simon

Redaktion KuTRedaktion KuT | 28.04.2022, 13:46 Uhr

Wie bei jeder Person des öffentlichen Lebens kommen natürlich auch bei Berufs-Provokateur Jan Böhmermann irgendwann Fragen zum Privatleben auf: Wie tickt Böhmi im echten Leben? Wen wählt er und gibt es Frau, Kinder und Familie, die es mit dem Super-Nerd aushalten? Die meisten Antworten hält er geheim und das aus gutem Grund. Wir haben trotzdem mal in der Privatakte Böhmermann gestöbert.

Die meisten Menschen sehen in Jan Böhmermann (40) eine Rampensau, doch hin und wieder gewährt der zynische Satiriker einen Blick auf den Mann hinter der Bühnenpersönlichkeit. Dann zeigt sich ein durchaus empathischer Nerd und Weltverbesserer. Doch wie bei Böhmi üblich: Man weiß nie genau, welcher Teil der Geschichte stimmt – und welcher frei erfunden ist.

Jan Böhmermann hält seine Familie, so gut es geht, aus der Öffentlichkeit heraus. Dies geschieht nicht nur zum Schutz der Privatsphäre, sondern von Leib und Leben. So flatterten im Frühjahr 2016 etwa etliche Morddrohungen gegen Böhmermann und seine Familie ins Haus, weil der Entertainer ein wenig schmeichelhaftes Gedicht über den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan (67) vorgetragen hatte.

Seine Kindheit als Polizistensohn in Bremen-Nord

Jan Böhmermann wurde 1981 in Bremen geboren und wuchs auch dort auf. Seine Mutter war als Mitglied der deutschen Minderheit in den 1970ern aus Polen dorthin geflohen. Über seine Wurzeln sagt Böhmermann 2015 in einem Interview mit dem „Stern“: „Ich bin nicht direkt polnischer Abstammung. Ich bin deutscher Abstammung. Meine Familie landete nach dem Krieg in einen Teil Deutschlands, der polnisch ist. Aber, da bin ich grob mit Erika Steinbach d’accord: Das kann sich jederzeit wieder ändern.“

Über Kindheit und Jugend in Bremen-Nord hat er im gleichen Interview folgende Aussage parat: „Aufstiegsorientiertes Arbeitermilieu. Mit hedonistischen Tendenzen, die ich aber selbst da rein gebracht habe. Ich habe sehr junge Eltern. Meine Mutter ist jetzt 53.“ Sie habe ihm mit 18 bekommen.

Jan Böhmermann privat wie nie: Seine Frau, seine Kinder, sein Vermögen
Ein ganz junger Bubi-Böhmi als Frauenmagnet 2008 bei der 1 Live Krone in Bochum

Foto: IMAGO / Sven Simon

Das Trauma des Komikers: Der frühe Tod des Vaters

Sein Vater, ein Polizist, arbeitete sich vom Bundesgrenzschutz bis zur Mordkommission hoch. Er habe ihm klare Grundwerte vermittelt und ihn stark geprägt, sagt Böhmermann. Der weiseste Rat, den er ihm mitgegeben habe, sei „Achte die Rechte derer, mit denen du nicht einer Meinung bist“ gewesen. Dabei bezog sich sein Vater auf eine Nazi-Demo, die er als Polizist zu schützen hatte.Er starb an Leukämie, als Böhmermann gerade einmal 17 Jahre alt war. Dieses Trauma begleitet den Komiker bis heute. Als Hommage an seinen Vater gab Böhmermann sich für seine Hip-Hop-Songs den Künstlernamen POL1Z1STENS0HN.

Jan Böhmermann: Wer ist die Frau an seiner Seite?

Im Grunde lässt Jan Böhmermann sich, was sein Liebes- und Familienleben angeht, nicht so recht in die Karten schauen und macht diesbezüglich völlig widersprüchliche Angaben: Mal ist er schwul, dann wieder der Frauenmagnet, der eine Blondine nach der nächsten abschleppt. Dass ausgerechnet die „Bild“-Zeitung letztlich enthüllte, dass er nicht nur eine Freundin hat, sondern angeblich sogar ganz altmodisch verheiratet ist, dürfte ihm wohl nicht sonderlich geschmeckt haben. Bestätigt ist aber natürlich offiziell nichts.

Und Kinder? Drei sollen es angeblich sein, wird gemunkelt. Der „Kölnischen Rundschau“ gegenüber antwortete er in einem Interview auf die Frage, ob er denn Kinder habe: „Mehrere. Die Zahl sagt nichts über mich aus. Privat verschwinde ich in der Kapuzenpulloverigkeit meiner Generation. Eigentlich bin ich eine Couchpotato, meinen Lieblingsurlaub verbringe ich vor dem Fernseher oder der Playstation. Und Cola trinke ich gerne. Aber nicht mehr als zwei Liter pro Tag.“

Das Phänomen Jan Böhmermann: Nerviges Twitter-Gewitter oder genialer Provokateur?

Seine Kinder haben ihn verändert

Als Vater (definitiv) von (angeblich) drei Kindern und überzeugter Agnostiker dürfte er tatsächlich vor dem Problem, was er hier zu thematisieren versucht, gestanden haben. Im „Stern“-Interview verrät Böhmi zwar auch nicht die Anzahl seines Nachwuchses, dafür aber die Folgen ihrer Geburt. Auf die Frage, ob sein Nachwuchs ihn empathischer gemacht habe, antwortete Jan Böhmermann „Unweigerlich“. Als er miterlebt habe, wie ein Vater sein 10-jähriges Kind schlug, sei er beispielsweise sofort dazwischen gegangen: „Da habe ich die Polizei gerufen. Alles andere wäre unverzeihlich gewesen. Als Vater wird man sensibler für solche Sachen. Was nicht heißt, dass man als Nicht-Vater nicht dazwischen gehen muss.“

„Fest und Flauschig“: Darum machen Jan Böhmermann und Olli Schulz den besten Laber-Podcast

Seine Kinder hätten definitiv seine Sicht auf die Welt verändert: „Man spürt eine Art Zuneigung und Liebe, die man nicht kennt, wenn man keine Kinder hat. Und es gehen einem Dinge tatsächlich näher.“ Trotzdem haben sie nicht dazu geführt, dass Böhmi sein inneres Kind nun nicht mehr vor die Türe lässt: „Dass ich Kinder habe, heißt ja nicht, dass ich nicht halbnackt im Tanga mit Sombrero über die Kölner Domplatte fahren kann. Wie schon gesagt: meine größte künstlerische Leistung.“

Jan Böhmermann privat wie nie: Seine Frau, seine Kinder, sein Vermögen
Jan Böhmermann 2017 bei der Verleihung der Goldenen Kamera in Hamburg

Foto: IMAGO / Eventpress

Jan Böhmermanns Hobbys und Leidenschaften

Wie sein Privatleben in Bezug auf Kinder und Ehefrau angeht, so schweigt Böhmi meist oder strickt weiter fleissig Legenden. In Interviews, im gemeinsamen Podcast mit Olli Schulz (47), aber auch im „ZDF Magazin Royale“ oder dessen Vorgängerformaten lässt Jan Böhmermann durchaus hin und wieder durchblicken, was ihn privat so umtreibt.

Manche Menschen haben einen Beruf, andere eine Berufung

Im Grunde zeichnete sich schon von Geburt an ab, wo Jan Böhmermann einmal landen würde, studierte er doch Geschichte, Soziologie und Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften (auch wenn er das Studium nicht abschloss) und arbeitete als Journalist. Die Leidenschaft für Kunst und Kultur und die Liebe zu Radio und Fernsehen scheinen ihm in die Wiege gelegt.

Als Vorbild gab Jan Böhmermann lange Zeit Harald Schmidt (64) an, für den er zeitweise sogar arbeitete. Aber so richtig grün sind die beiden sich nicht mehr. Böhmermann ließ hin und wieder seine Enttäuschung über den Werdegang seines Idols in den letzten paar Jahren durchschimmern. Dann ließ Schmidt 2019 Folgendes wissen: „Ich wusste schon früh, dass es Böhmermann als Moderator nie schaffen würde – aber dass er es als Krawallschachtel sehr weit bringen würde, wusste ich auch.“

Jan Böhmermann privat wie nie: Seine Frau, seine Kinder, sein Vermögen
Jan Böhmermann 2013 bei einem Pressetermin zum NEO Magazin von ZDF Neo in Köln.

Foto: IMAGO / Thilo Schmülgen

Seine Fetische und Fandoms: Ramen, Lego, Adolf Hitler

Wer Böhmermanns Sendung oder seinen Podcast aufmerksam verfolgt, weiß, dass hinter der abgebrühten Rampensau in Wahrheit ein kleiner Nerd schlummert. Bei „Fest & Flauschig“ berichtet Böhmi gerne von seinen neusten Lego-Errungenschaften und da muss es dann etwa auch der Millennium Falcon sein. Also können wir auch hinter die Frage, ob er zu den Fans von „Star Wars“ gehört, ein Häkchen machen.

Auch aus seiner Leidenschaft für die Kultserien „Lost“ und „Game of Thrones“ machte Böhmermann nie einen Hehl und beide wurden mehr als einmal im „Neo Magazin Royale“ und Begleitmedien wie dem dazugehörigen Point-And-Click-Adventure parodiert. Den zweiten Teil davon zockte Böhmermann übrigens mit Gronkh (44). Hier wird auch klar: Computer- und Videospielen ist der blasse, dünne Junge nicht gerade abgeneigt. Überhaupt sind klassische Nerd-Themen seine Welt, denn für Technik interessiert er sich ebenfalls.

Wer Böhmermann regelmäßig im Laber-Podcast mit Olli „Lollo“ Schulz hört, weiß außerdem, dass der blasse, dünne Junge auch eine kulinarische Seite hat: Seine Leidenschaft für Abseitiges aus dem Chipsregal (Stichwort: Pommels) ist kein Geheimnis. Aber sein selbstgemachtes Salzgemüse und auch sein exzessiv ausgelebtes Faible für Ramen waren am Ende garantier mitverantwortlich für die eigene Kochshow „Böhmi brutzelt“ auf ZDFneo.

Nächstes Steckenpferd: Adolf Hitler. Böhmermann liest und glotzt alles, was zum Thema Drittes Reich verfügbar ist – und erzählt sehr gerne davon (wie es sich für einen echten Nerd gehört).

Jan Böhmermann: Bekennender Atheist, im Herzen jedoch Agnostiker

IMAGO / STAR-MEDIA

Jan Böhmermann. Seine Ansichten und Positionen

Böhmermann kritisiert jeden, wenn er Anlass dazu sieht, doch so vage er bei direkten Fragen zu seinen Positionen auch bleibt, so eindeutig wird er, wenn ihm ein Anliegen wirklich wichtig ist.

Böhmi und die Politik

Wer politische Satire macht, muss natürlich gegen alles und jeden schießen, wenn es einen Grund dazu gibt. Die Geschichte der Politsatire ist aber die, dass seit jeher die politische Linke entweder weniger Anlass dazu zu geben scheint oder aber vielen Satirikern doch eher sympathisch ist als Mitte und rechts.

Jan Böhmermann bildet hier keine Ausnahme. Er sagt zwar, er habe alles schon gewählt und stünde politisch zwischen NPD und KPD, doch seine ablehnende Haltung gegenüber der AfD ist zum Beispiel etwas, dem er stetig Luft macht.

Auf Twitter folgt er vielen Politikern aller demokratischen großen Parteien und auch den Parteien selbst. In seinem Wahlkreis in Köln-Ehrenfeld sind es aber wenig überraschend die lokalen Zweigstellen von Grünen und Linken, die er abonniert hat. Das passt nicht nur zu seinen sozialpolitischen Positionen, sondern auch zu seiner Haltung zu Umwelt und Klima. Bei allen Späßen auf Kosten der Elektromobilität mag es ja überraschen, aber Böhmermann fährt ein Elektroauto.

Jan Böhmermann privat wie nie: Seine Frau, seine Kinder, sein Vermögen
Charlotte Roche und Jan Böhmermann 2012 nach einer Aufzeichnung der Talkshow Roche & Böhmermann in Köln. Was als Traumpaar begann, endete im Rosenkrieg…

Foto: IMAGO / Horst Galuschka

Ein Agnostiker zum Thema Religion

Böhmermann ist bekennender Agnostiker. Er sagt zwar meist, er sei Atheist und widmete diesem Umstand sogar ein Lied, doch bei „Schulz & Böhmermann“ lenkte er ein und sagte, dass die Nicht-Existenz eines Gottes ebenso wenig beweisbar wäre wie dessen Existenz. Ein Problem hat er vor allem mit religiösen Institutionen und kritisiert wie oben bereits erwähnt etwa offen das kirchliche Arbeitsrecht, da die Kirche damit trotz staatlicher Mitfinanzierung für sich Sonderregelungen beanspruche.

Jan Böhmermann: Sein geschätztes Vermögen

Jan Böhmermann ist nicht nur Moderator vom „ZDF Magazin Royale“, sondern als Chef der bildundtonfabrik auch Produzent des Formats. Das bedeutet doppelte Abrechnung. Dann dürfte Spotify für seinen weltweit erfolgreichsten Podcast auch einiges springen lassen. Hinzu kommen Einnahmen aus den Songs und Büchern, die Böhmermann eingesungen bzw. geschrieben hat. Wie viel er mit alledem im Einzelnen verdient, ist natürlich nicht bekannt, doch soll sein Vermögen nach Schätzungen der üblichen Vermögens-Seiten im Netz angeblich etwa fünf Millionen Euro betragen.

Jan Böhmermann macht aus seiner Lego-Leidenschaft keinen großen Hehl

IMAGO / Future Image

Balla-Balla-Böhmi: Seine gesunde Selbstwahrnehmung

Auch wenn ihm viele Kritiker-Slash-Neider-Slash-Spielverderber einen ausgeprägten Narzissmus samt Monster-Ego bescheinigen – generell hat Jan Böhmermann eine sehr gute Selbstwahrnehmung und sympathisch viel Distanz zu seiner öffentlichen Kunstfigur. In einem Interview mit dem „Stern“ wurde er gefragt: „Aus was haben Sie die Kunstfigur Böhmermann zusammengesetzt?“ Seine Antwort: „Aus Teilen von mir. 90 % von mir. Die anderen 10 % kommen aus Dingen, von denen ich gar nicht so genau weiß, woher sie kommen.“ Auf die Frage, ob ihm die verwendeten Teile sympathisch oder unsympathisch sind, antwortet er: „Beides. Je nach Moment.“

Dementsprechend verwundert auch seine Antwort auf diese Frage des Interviewers nicht: „Mögen Sie die Kunstfigur Böhmermann?“ Antwort Böhmi: „Sie ist aushaltbar. Sonst würde ich verrückt werden.“

Aber es ist eben auch gut, dass er mehr ist, als nur der Böhmermann, den wir aus dem TV kennen. Und er tut alles dafür, dass wir aber nur den TV-Böhmi kennen. Dafür lebt und arbeitet er nach dem Prinzip: Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps. „Wäre ich auch privat so wie beruflich, läge ich in zwei Wochen mit einer Nadel im Arm am Bahnhof Zoo. Zuhause bin ich unglaublich langweilig.“