11.10.2020 21:55 Uhr

„The Voice of Germany“: Das wurde aus den Gewinnern!

Durch "The Voice of Germany" wurden sie bekannt. Doch wer hat das Sprungbrett genutzt? Was machen die Gewinner der letzten Staffeln heute?

ProSiebenSAT1/Richard Hübner

Sechs Coaches, vier Buzzer, zwei Doppelstühle – und jede Menge Talent: Seit einigen Tagen dreht sich bei Sat1 und Pro7 wieder alles um die Frage: Wer wird „The Voice of Germany“? Auch in der zehnten Jubiläumsstaffel suchen die Juroren – Nico Santos, Mark Forster, Rae Garvey, Samu Haber, Yvonne Catterfeld und Stefanie Kloß – wieder nach Ausnahme-Talenten. Doch was wurde überhaupt aus den Siegern der letzten neun Staffeln. Wir haben es herausgefunden!

Staffel 1: Ivy Quainoo

Ivy Quainoo war die allererste Gewinnerin des damals in Deutschland neuen TV-Formats „The Voice Of Germany„. Die deutsche Popsängerin ghanaischer Abstammung startete nach ihrem Sieg durch und trat mit ihrer Musik in zahlreichen Shows auf. Allerdings kamen mit dem Ruh, auch unangenehme Schattenseiten: Ivy hatte jahrelang Probleme mit einem Stalker.

Quelle: instagram.com

Inzwischen fühlt sich Ivy jedoch auf einer anderen Bühne noch wohler. Denn nachdem sie 2015 die Schauspielschule „American Academy of Dramatic Arts“ in New York besucht hat, widmete sie sich neben ihrer Gesangs-Karriere auch der Schauspiel-Kunst. Vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie hat sie zuletzt in Hamburg im Theaterstück „Harry Potter und das verwunschene Kind“ mitgespielt.

View this post on Instagram

Vier Tage sind unsere Tore zu Hogwarts schon geschlossen. Ich wollte die vier Tage nutzen um diese ganze Situation zu verstehen, aber dazu benötigt es wohl doch fünf Monate, in denen ich diese neu gefundene Familie vermissen werde. Ich hätte mir nicht erträumen können Teil der Harry Potter Welt zu sein und schon gar nicht, wenn auch nur für einen Teil, als Hermine auf der Bühne zu stehen. Dass wir nun alle so lange warten müssen, bis es weiter geht hätte ich mir auch nicht erträumt. Dieses Virus trifft uns nicht nur gesundheitlich, sondern auch wirtschaftlich, persönlich und sozial. Aber auch wenn wir fern voneinander bleiben, tun wir es letztendlich doch füreinander. Es wird eine Zeit in der wir neue Kräfte und größeren Willen sammeln werden um dieses großartige Stück im Oktober wieder zu euch zu bringen. Die Tore zu Hogwarts, sie werden wieder aufgehen. Bis dahin: take care! #hptheaterde #harrypotterandthecursedchild #crewlove #theater #arts

A post shared by Ivy Quainoo (@ivy.quainoo) on

Staffel 2: Nick Howard

Schon vor seinem Sieg bei „The Voice of Germany“ im Jahr 2012 war Nick Howard Vollblut-Musiker. Denn bereits 2008 hat der Brite sein erstes Debütalbum veröffentlicht und ging sowohl alleine, als auch mit anderen Künstlern, darunter Sunrise Avenue, auf Tour.

Quelle: instagram.com

Auch nach seinem Sieg hat sich an seiner Leidenschaft nichts geändert. Bis heute ist Nick Sänger und Songwriter und begeistert seine Fans auf Konzerten. Als zweites Standbein hat der 38-Jährige eine Vermittlungsfirma für andere Künstler gegründet.

Quelle: instagram.com

Staffel 3: Andreas Kümmert

Andreas Kümmerts Siegerlied bei „The Voice of Germany“ hat sofort Platz eins der iTunes-Charts und Platz drei der deutschen Single-Charts übernommen. Ein Jahr nach seinem Sieg ging das Ausnahmetalent erfolgreich auf Deutschland-Tour. 2015 gewinnt der Franke ganz locker mit „Heart Of Stone“ den deutschen Vorentscheid für den ESC und sichert sich damit das Ticket zum Eurovision Song Contest in Wien. Doch er freut sich nicht. Er macht das, was noch niemand vor ihm gemacht hat: Er lehnt ab. Er sei nicht in der Verfassung, die Wahl anzunehmen, erklärt er. 

Die ganz große Bühne ist also nicht seine, trotzdem macht er weiter Musik. Im März 2020 ist sein achtes Studioalbum „Harlekin Dreams“ erschienen, welches er nach dem Ende der Zusammenarbeit mit Universal unter seinem eigenen Plattenlabel Vomit Records veröffentlichte. Zuletzt machte Kümmert allerdings Negativ-Schlagzeilen als neuster Verschwörungstheoretiker und Aluhut-Promi. Er outete sich nämlich als Maskenverweigerer.

Quelle: instagram.com

Galerie

Staffel 4: Charley Ann Schmutzler

Nach ihrem Gewinn bei „The Voice of Germany“ im Jahr 2014 arbeitete Charley Ann Schmutzler eher weniger an ihrer Gesangskarriere.

Quelle: instagram.com

Dafür verfolgte die 28-Jährige in den letzten Jahren die Schauspielerei. Mit Schauspielerin Claudia Schmutzler („Schwester Stephanie“) als Mutter, liegt ihr das Talent wohl im Blut. Schon vor der Casting-Show spielte Charley in einigen Produktionen mit. Auch nach „The Voice“ spielte sie erneut in verschiedenen Filmen und Serien mit. Darunter zum Beispiel „SOKO Stuttgart“.

Staffel 5: Jamie-Lee Kriewitz

Jamie-Lee Kriewitz widmete sich nach ihrem „The Voice“-Sieg voll und ganz ihrer Gesangskarriere. Seit 2015 brachte die 22-Jährige neun Singles heraus und war in verschiedenen Shows zu Gast, unter anderem trat sie auch beim „Eurovision Song Contest“ an. Hier landete sie allerdings auf dem letzten Platz. 

View this post on Instagram

Hey my Clouds! Meine neue Single "Auch wenn es gelogen ist" ist endlich da! Ich freue mich so sehr, ich konnte einfach nicht länger warten. Teilt diesen Beitrag in Eurer Story und markiert mich! Ich reposte Eure Stories dann, let's go! Aber bevor ich es vergesse, ohne ein ganz besonderes Team wäre das nicht möglich gewesen – danke an Ayke Witt @aykewitt und Kai Schelenz @sir.cam.a.lot , welche beide das Musikvideo gedreht und mit mir zusammen die Ideen dazu entwickelt haben! Und danke an Fabian Riaz @fab_riaz , welcher ebenfalls beim Dreh geholfen hat! Ich hoffe Euch allen gefällt das Ergebnis und meine neue Single! #linkinbio ______________________________________________ #auchwennesgelogenist #jamielee #jamieleekriewitz #singlerelease #newsingle #musicvideo #musikvideo #thevoiceofgermany #tvog2015 #tvog #esc #eurovisionsongcontest #escgermany #grandprix #germanpop #deutschpop #germansinger #sadmusic #ballade

A post shared by Jamie-Lee (@jamielee_kriewitz) on

An ihrer Liebe zur Musik hat sich also nicht geändert, dafür hat sich der Style der deutschen Popsängerin sehr verändert. Damals noch im süßen Anime-Look unterwegs, sieht man sie heute auf ihrem Instagram-Kanal auch mal freizügiger.

Quelle: instagram.com

Staffel 6: Tay Schmedtmann

Staffel-Sieger im Jahr 2016, Tay Schmedtmann hat sich weitest gehend aus der Öffentlichkeit zurück gezogen. Auf seinem Instagram-Kanal postet er sporadisch alle paar Monate mal ein Bild oder ein Song-Cover, um seine Fans auf dem Laufendem zu halten.

Quelle: instagram.com

Auch musikalisch ist es um den 25-Jährigen eher ruhig geworden. Nach seinem Final-Song „Lauf Baby lauf“ veröffentlichte Tay das erste mal wieder 2019 eine neue Single namens „Stillstand“. Trotzdem ist und bleibt Musik seine große Leidenschaft, wie er auf Instagram ab und zu zeigt.

Staffel 7: Natia Todua

Natia Todua gewann in der siebten Staffel den Titel und die Herzen der Zuschauer bei „The Voice of Germany“ mit ihrer einzigartigen Stimme.

2019 wechselte die georgische Sängerin die Seiten. Anstatt selber auf der großen Bühne zu stehen, ist sie nun Jurorin bei „Georgian Idol“, das Pendant zu „Deutschland sucht den Superstar“. Da die 25-Jährige genau wissen müsste, wie sich die Kandidaten fühlen, kann sie ihnen bestimmt gut zur Seite stehen.

Quelle: instagram.com

Staffel 8: Samuel Rösch

2018 begeisterte Samuel Rösch die Juroren und Fans mit seinem Gesangs-Talent. Auch nach der Fernseh-Show widmet er sich weiter der Musik und hat seitdem drei eigene Singles heraus gebracht. In einigen Tagen folgt sogar ein weiterer Song des 27-Jährigen mit dem Titel „Das Größte“.

Neben seiner Musik, können seine Fans der Stimme von Samuel inzwischen auch in einem Podcast lauschen. Zusammen mit einem Freund erzählt er dort unter anderem von seiner Zeit bei „The Voice of Germany“.

Quelle: instagram.com

Staffel 9: Claudia Emmanuela Santoso

Claudia Emmanuela Santoso kam 2018 alleine aus Indonesien nach Deutschland, um in München Musikwissenschaften zu studieren. Auch nach ihrem Sieg bei „The Voice of Germany“ hat sie ihr Studium nicht vernachlässigt und ist weiter fleißig am Lernen.

Quelle: instagram.com

Doch auch die Gesangskarriere der Studentin soll noch kein Ende finden. Claudia möchte im nächsten Jahr ihr erstes Album rausbringen. Bis das draußen ist, können ihre Fans die Stimme der 19-Jährigen auf ihrem Instagram-Kanal bewundern.

View this post on Instagram

@billieeilish i love this song?

A post shared by Claudia Emmanuela Santoso (@audi_emmanuela) on

Das könnte Euch auch interessieren