30.05.2019 21:48 Uhr

Renée Zellweger: Promis, die sich mit Beauty-OPs die Karriere versauten (5)

Foto: Sheri Determan/WENN.com - WENN.com

Gerade die Promi-Welt scheint voll von operierten Gesichtern und Körpern. Dass das den einen oder anderen auch schon die Karriere kostete, beweist neben Jennifer Grey, Mickey Rourke und Co. auch „Bridget Jones“-Darstellerin Renée Zellweger (50).

Renée Zellweger: Promis, die sich mit Beauty-OPs die Karriere versauten (5)

Foto: Sheri Determan/WENN.com – WENN.com

Die Schauspielerin hatte von 2010 bis 2016 nicht eine einzige Filmrolle. Als sie zwischenzeitlich 2014, nach vier Jahren Anonymität, weder aus der Versenkung auftauchte, waren die Leute in großer Aufruhr. Einerseits große Freude, doch andererseits warf ihr Gesicht Fragen auf.

Das sagen Ärzte

Zwei plastische Chirurginnen, die Renée nicht behandelt haben, spekulierten gegenüber dem Portal ‚Radar Online‘ : „[…] Sieht aus, als hätte sie eine Operation am oberen Augenlid gehabt und anschließend Botox in die Stirn gespritzt bekommen. Sie scheint auch Wangenfüller zu haben und möglicherweise hat sie sich am unteren Teil des Gesichts Fettpolster entfernen lassen.“, so Dr. Sheila Nazarian.

Kollegin Dr. Susan Evans vermutete statt Wangenfüllern eher Implantate und sagte weiter, dass es aussähe, als hätte Zellweger auch ihre Nase korrigieren lassen. So bemerkte sie: „Ihre Nase ist schmaler und die Größe der Knolle auf ihrer Nase verkleinert.“ Nach diesen Spekulationen feierte Renée Zellweger dennoch Erfolg mit „Bridget Jones’s Baby“, doch ihre Schauspieltage scheinen gezählt. Seitdem spielte sie bis heute in sage und schreibe nur zwei weiteren Filmen.

 

Das könnte Euch auch interessieren