5 Promis, die ihre Plazenta verspeist haben

Fabia SoellnerFabia Soellner | 05.03.2022, 21:45 Uhr
5 Promis, die ihre Plazenta gegessen haben
5 Promis, die ihre Plazenta gegessen haben

IMAGO / MediaPunch, agefotostock,

Nach der Geburt die eigene Plazenta essen? Für viele Menschen unvorstellbar! Doch diese 5 Stars haben es sich nicht nehmen lassen, ihre eigene Hormon-Bombe zu verspeisen.

Auch wenn bei dem ein oder anderen dieses Thema vielleicht einen Brechreiz auslöst, so ist das Essen der eigenen Plazenta gar nicht so ungewöhnlich. Der Mutterkuchen enthält tatsächlich ganz viele gesunde Hormone, die dafür sorgen, dass frischgebackene Mütter ihr Kind besser stillen können und nicht in eine Schwangerschaftsdepression verfallen.

Trotzdem kommt dieser natürliche Vorgang für viele nicht infrage – doch diese fünf Stars zeigen keine Skrupel und haben öffentlich zugegeben, ihre Plazenta gegessen zu haben.

Chrissy Teigen findet’s normal

Chrissy Teigen ist sowieso schon immer ein schräger Vogel gewesen, sodass uns diese fröhliche Kunde fast gar nicht überrascht. Im Jahr 2018 hat sie gegenüber „CBS Sunday Morning“ verraten, dass sie nach der Geburt ihres zweiten Kindes das erste Mal ihre Plazenta verspeist hat.

Diese Stars haben die schrecklichsten Füße!

Sie erhoffte sich davon, gegen postportale Depressionen vorgehen zu können und kann überhaupt nicht verstehen, dass manche Menschen das seltsam finden könnten. „Wirklich? Das ist normalerweise nicht üblich? Ich komme aus L.A., da ist das ganz normal“, erzählt sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von chrissy teigen (@chrissyteigen)

Kim Kardashian kämpft gegen den Babyblues

Auch Kurven-Ikone Kim Kardashian konnte es nicht lassen, den Hormon-Booster Plazenta auszuprobieren. Um ihre postpartalen Depressionen stoppen zu können, hat sie ihren Mutterkuchen zu Pillen verarbeiten lassen. „Ich wollte wirklich keinen Babyblues und dachte, dass ich nichts falsch machen kann, wenn ich eine Pille nehme, die aus meinen eigenen Hormonen besteht – von mir, für mich“, twitterte sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kim Kardashian West (@kimkardashian)

Kourtney Kardashian findet ihre Plazenta „yummy“

Kim ist nicht die einzige aus der Kardashian-Dynastie, die ihre eigenen Ausscheidungen wieder einnimmt. Auch Kourtney hat im Jahr 2015 „lebensverändernde“ Plazenta-Pillen eingenommen und dieses Ereignis auf Instagram geteilt. Sie betitelt sie dort doch tatsächlich als „Yummy“, und gesteht, dass sie traurig darüber sein wird, wenn sie zur Neige gehen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Kourtney ?? (@kourtneykardash)

Auch Superhirn Mayim Bialik steht drauf

Man kennt sie aus „The Big Bang Theory“, doch auch im wirklichen Leben hat Mayim Bialik einen Doktortitel in Neurowissenschaften. Im Jahr 2012 hat das Superhirn verraten, dass auch sie ihre Plazenta gegessen hat und das ganz und gar nicht eklig findet. „Es ist gut für Säugetiere, die Plazenta zu essen, und wir haben uns zu diesem Zweck entwickelt“, meint sie. Wenn es Frau Doktor sagt…

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von mayim bialik (@missmayim)

Katherine Heigls Plazenta-Cowboy

In Grey’s Anatomy spielt Katherine Heigl eine angehende Ärztin, doch im wirklichen Leben steht sie eher auf Naturheilkunde. Im Jahr 2017 erzählte sie während eines Interviews mit „People“, dass sie einen Experten für Plazenta -Pillen im Krankenhaus kennengelernt hätte. „Dieser Typ kam daher, er war ein totaler Cowboy: Cowboyhut, Cowboystiefel … und eine Tüte mit Plazenta! Er brachte sie zu seiner Frau, die sie gefriergetrocknete und in Pillen verwandelte und die habe ich dann genommen“, verriet sie.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Katherine Heigl (@katherineheigl)

Eigentlich ist am Mutterkuchen essen also nichts Ekliges dran. Es ist natürlich und wird von jedem Säugetier praktiziert. Doch für alle wird diese Methoden sicherlich nicht das Wahre sein – Hormon-Booster hin oder her.