Schnauze voll: Die Scorpions ändern den Text ihres Welthits „Wind of Change“

Sophia VölkelSophia Völkel | 02.06.2022, 20:20 Uhr
Die Scorpions haben eine Entscheidung getroffen
Die Scorpions ändern ihren berühmtesten Song

Foto: imago / APress

"Wind of Chance" gehört zu den berühmtesten Songs der Scorpions - doch angesichts des andauernden Ukraine-Krieges hat die Band nun eine wichtige Entscheidung getroffen.

Die Hannoveraner Hardrock-Band Scorpions hat beschlossen, den Text des Liedes „Wind of Change“ wegen des Krieges in der Ukraine zu ändern.

Einer der berühmtesten Titel der deutschen Hardrock-Band aus dem Jahr 1991 erzählt vom Beginn einer neuen Ära für die Russen, als die UdSSR zwei Jahre nach dem Fall der Berliner Mauer gerade aufgelöst wurde.



Scorpions wollen „Russland nicht idealisieren“

Allerdings verliert die Ballade heute ihre Bedeutung, und die Band sagte, sie habe den Text geändert, um Russland nicht zu „idealisieren“, da der Krieg in der Ukraine seit mehr als drei Monaten andauert.

Klaus Meine, der Sänger der Band, sagte dazu der Wochenzeitung „Die Zeit“: „‚Wind of Change‘ so zu singen, wie wir es immer getan haben, ist etwas, das man nicht mehr tun kann.“

Gemeinsam mit Whitesnake: Die Scorpions gehen auf Nordamerika-Tour

Er fügte hinzu: „Es ist nicht fair, Russland zu idealisieren mit Texten wie ‚Ich folge der Moskwa/ Hinunter zum Gorki-Park…Lass deine Balalaika singen.‘“ Seit dem Beginn ihrer Tournee im vergangenen März singen die Scorpions diesen Text nicht mehr und haben ihn ersetzt durch „Now listen to my heart/ It says Ukrainia/ Waiting for the wind to change.“ (zu dt: „Jetzt höre ich auf mein Herz, es sagt Ukraine, während es wartet darauf, dass sich der Wind dreht.“)

Der Song erreichte 1991 Platz eins der Charts in Frankreich, Österreich, Deutschland, den Niederlanden und Schweden.