So schwer ist das Leichtgewicht heuteDer Kate-Middleton-Effekt: Die Future Queen ist jetzt eine Milliarde wert

Der Kate Middleton Effekt: Die Future Queen ist jetzt 1 Milliarde wert!
Der Kate Middleton Effekt: Die Future Queen ist jetzt 1 Milliarde wert!

IMAGO / Cover-Images

Judith HeedeJudith Heede | 13.01.2022, 21:00 Uhr

Mit den neuen Porträts bricht die Herzogin von Cambridge einen neuen Rekord: Kate Middleton ist nicht nur die stylischste Adelige Englands, sondern mit einem Wert 1 Milliarde Pfund auch der wertvollste Royal der Welt.

Einen Tag vor Kate Middletons 40. Geburtstag veröffentlichte der Kensington-Palast drei neue Porträts der Herzogin von Cambridge, auf denen die Future-Queen atemberaubend aussieht. In den wenigen Tagen seit der Veröffentlichung der Bilder auf dem persönlichen Instagram-Account des Herzogs und der Herzogin erhielten die Posts mehr als eine Million Likes und die Bilder gingen durch fast alle großen englischsprachigen Medien, von der BBC bis zur New York Times.

Doch nicht nur die königliche Familie feiert ihre neue Königin-in-spe, auch die Modeindustrie ist völlig aus dem Häuschen. Kate Middletons Marktwert in der Modeindustrie ist seitdem nochmal in die Höhe geschossen und die Herzogin ist stand dato eine Milliarde Pfund wert.

Kate Middleton: Englands Stil-Königin

Die Bilder von Kate Middleton wurden vom italienischen Modefotografen Paolo Roversi anlässlich ihres runden Geburtstages geschossen und zeigen die Herzogin in drei verschiedenen Looks von Alexander McQueen. Dazu trägt Englands zukünftige Königin Schmuck aus den Kollektionen von Queen Elizabeth und Prinzessin Diana. Auf einem Schwarz-Weiß-Foto schaut die natürliche Schönheit gedankenverloren in die Ferne, auf einem anderen Shot posiert sie in einem roten, taillierten Satinkleid mit asymmetrischen Schultern und ausgestelltem Puffärmel. Das dritte ist eine wunderschöne Nahaufnahme ihres lächelnden Gesichts, eingerahmt von zarten weißen Rüschen.

View this post on Instagram A post shared by Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)

Neues (Lebens-) Jahr, neuer Look

In den vergangenen Jahren hat sich die Royal Family immer für informellere Porträts entschieden. Auf der Weihnachtskarte von 2018 trug die Herzogin von Cambridge zum Beispiel ein einfaches Paar Jeans. Auf älteren Aufnahmen sieht man Katie, wie sie damals von Freunden noch liebevoll genannt wurde,  oft in Karohemden, Poloshirts und Tennisrock oder Jeans. Der Look war eher sportlich-konservativ, später gerne auch mal schick.

Aber so glamourös wie heute hat sich Kate noch nie gezeigt. Sie strahlt auf den Porträts von Paolo Roversi einen geradezu ätherischen Glamour aus und besticht mit einer Eleganz, die vor ihr im Königshaus nur Lady Diana zu Eigen war. Jeder, der die Bilder betrachtet, sieht sofort: Die Frau auf den Porträts ist nicht Kate Middleton. Es ist die zukünftige britische Königin.

Der Kate Middleton Effekt: Die Future Queen ist jetzt 1 Milliarde wert!
Vor ihrer Verlobung war Kate MIddleton gerne leger unterwegs. Hier 2006 in London.

IMAGO / MediaPunch

Der Kate Effekt

Was Kate Middleton trägt, wird Trend und längst wird die Britin als Stilikone  bezeichnet. Doch nicht nur das: Designer berichten von Rekordverkäufen, sobald die Presse Bilder der Herzogin in einer ihrer Kreationen in den Umlauf bringt. Alexander McQueen trug sie gleich dreimal und das sogar bei ihrer königlichen Hochzeit mit Prinz William im Jahr 2011. Seitdem gehört das britische Modelabel (wieder) zu den erfolgreichsten im Lande.

Von diesem sogenannten Kate-Effekt haben in der Vergangenheit schon einige Modehäuser profitiert. Von einem Reiss-Kleid, das sie bei einem Abendessen mit Michelle und Barack Obama trug, wurde berichtet, dass sich pro Minute ein Stück verkaufte, während eine Miu-Miu-Strickjacke, die sie bei einer Weihnachtsfeier trug, in weniger als zwei Stunden ausverkauft war. Ein Monitoring-Dienst fand heraus, dass die Suchanfragen nach goldenen Paillettenkleidern um 809 % anstiegen, nachdem Middleton zur James Bond No Time to Die“ Premiere ein goldenes Paillettenkleid von Jenny Packham trug.

Newsweek schrieb, dass der Kate-Effekt für die britische Modeindustrie 1 Milliarde Pfund wert sein könnte“.

Der Kate Middleton Effekt: Die Future Queen ist jetzt 1 Milliarde wert!
Die Nachfrage nach Kates goldenem Jenny Peckham Kleid von der James Bond Premiere stieg sofort um über 800 %.

IMAGO / i Images

Ihr (modisches) Vorbild: Lady Diana

Nicht nur die Wahl ihrer Kleider, auch der Schmuck, den die Herzogin von Cambridge auf den neuesten Bildern trägt, spricht Bände. Für zwei der Porträts trug  Kate Middleton Perlenohrringe, die einst ihrer Schwiegermutter Prinzessin Diana gehörten und deren Verlobungs-Klunker am Finger, der seit 2010 ihr gehört.

Lady Di, die mit 36 Jahren in Paris bei einem Autounfall ums Leben kam, erlebte den 40. Geburtstag, den Kate gerade Middleton feierte, nicht mehr. Auch wenn sie die Mutter ihres Ehemannes, Prinz William, nie kennenlernen durfte, scheint die verstorbene Königin der Herzen doch ein großes Vorbild für Kate zu sein. Nicht nur, was ihren sozialen Einsatz und ihre Güte angeht. Auch modisch hat sich Kate schon den ein oder anderen Look bei der britischen Stilikone abgeschaut. Fans bezeichnen sie heimlich als neue Königin der Herzen.

Der Kate Middleton Effekt: Die Future Queen ist jetzt 1 Milliarde wert!
Lady Dianas diamantenbesetzter Verlobungsring steckt nun auf Kates Finger.

IMAGO / United Archives

So zollt sie der Queen Tribut

Kate Middleton zollt auf den neuen Fotos aber nicht nur Lady Diana modischen Tribut. Auf dem zweiten Bild, auf dem sie das rote Alexander McQueen-Kleid trägt, stammen ihre Ohrringe aus der Sammlung der Queen. Damit zeigt Prinz Williams Ehefrau nicht nur Respekt vor seiner Großmutter, sondern auch ihrem Amt und der Institution, die sie repräsentiert.

Zwar wird die Herzogin von Cambridge selbst nie Monarchin des Vereinigten Königreichs sein, aber sie wird dennoch den Titel der Königingemahlin erhalten und damit zur ranghöchsten Frau in der königlichen Familie von England.

Der Kate Middleton Effekt: Die Future Queen ist jetzt 1 Milliarde wert!
Was die Herzogin von Cambridge trägt, ist sofort ausverkauft. So wie dieses grüne Jenny Packham Kleid.

IMAGO / PA Images

Königliche Vergangenheit neu aufgelegt

Die Porträts von Kate Middleton erinnern ästhetisch an die Ära der Monarchie in den 1940er und 1950er Jahren, als der berühmte Modefotograf Cecil Beaton als Haus und Hof-Fotograf für den Buckingham Palast arbeitete. Von Prinzessin Margaret zu Prinzessin Elizabeth in wallenden Kleidern hatte der britische Künstler das ganze Königshaus vor der Linse und inszenierte die Mitglieder der Familie mit erstem Blick und vor prunkvollen Kulissen.

Das Schwarz-Weiß Porträt von Kate Middleton, das gerade veröffentlicht wurde, erinnert ein wenig an diese alten Zeiten. Den Blick nostalgisch in die Ferne gerichtet, posiert die Herzogin von Cambridge im romantischen, weißen Tüllkleid mit Schleifchen, Perlenohrringen und ihrem diamantenbesetzten Verlobungsring für Paolo Roversi. Die anderen Fotos sind moderner gehalten und zeigen eine glückliche, starke und wunderschöne Frau, die eines (nahenden) Tages als Königsgemahlin vor das britische Volk treten wird.

Die drei Bilder sollen zunächst an drei verschiedenen Orten im Vereinigten Königreich gezeigt werden: Berkshire, wo Middleton aufgewachsen ist; St. Andrews, wo sie zur Universität ging und Prinz William kennenlernte; und Anglesey, wo sie und ihr Mann in den ersten Jahren ihrer Ehe lebten. Danach werden in die ständige Sammlung der National Portrait Gallery in London aufgenommen, wo sie besichtigt werden können.

View this post on Instagram A post shared by Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)

So bedankt sich Kate bei Volk und Fans

Nachdem sie die Bilder von sich auf Instagram geteilt hatte, fügte die Herzogin von Cambridge ausnahmsweise eine persönliche Nachricht hinzu.  Vielen Dank für all die netten Geburtstagswünsche und an Paolo und die National Portrait Gallery für diese drei besonderen Porträts“, schrieb Kate Middleton unter das Bild und unterschrieb mit C“. Ihr Initial ist ein Zeichen dafür,  dass der Post von ihr persönlich geschrieben wurde und nicht aus der Feder ihres Social Media Teams stammt.

Ob sie dafür noch Zeit hat, wenn sie erstmal neben William auf dem Thron sitzt ist fraglich. Aber sicher ist so viel: Das Kleid, das Kate zur Krönungszeremonie tragen wird, geht in die (Mode-)Annalen garantiert als (milliardenschwere) Legende ein.

View this post on Instagram A post shared by Duke and Duchess of Cambridge (@dukeandduchessofcambridge)