Lukas Podolski: Das ist seine große Liebe Monika

Lukas Podolski: Das ist seine große Liebe Monika
Lukas Podolski: Das ist seine große Liebe Monika

Foto: IMAGO / Insidefoto

12.08.2021 14:24 Uhr

In der Regel hat man zu den Spielerfrauen der Profi-Fußballer immer ein Gesicht vor Augen. Sie haben oft den Wunsch, etwas vom Rampenlicht der Stars an ihrer Seite abzubekommen und drängen sich selbst vor die Kameras. Wenn man an Monika, die Frau von Lukas Podolski, denkt, ist das genaue Gegenteil der Fall.

Manchmal fängt die Kamera Monika zufällig am Spielfeldrand ein – mehr aber auch nicht. Sein Privatleben und damit auch seine Ehefrau und Kinder hält Lukas Podolski (36) weitgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Ob das auch noch möglich sein wird, wenn Poldi ab Herbst in der neuen Jury von „Das Supertalent“ sitzen wird, muss sich zeigen.

Bislang weiß man jedenfalls nicht allzu viel über die Frau an Poldis Seite. Daher haben wir kompakt zusammengefasst, was über Lukas Podolski und seine Frau bekannt ist.

Monika Podolski und „Prinz Poldi“: Familienglück pur

Wer auf Instagram und anderen Social-Media-Kanälen nach Lukas Podolskis Ehefrau sucht, der wird nicht fündig werden. Monika Podolski ist das genaue Gegenteil von dem, was man sich unter einer Spielerfrau so vorstellt. Sie scheut das Rampenlicht, tritt kaum im TV oder auf dem roten Teppich auf, gibt keine Interviews und möchte sich und ihre Familie gerne vor der Öffentlichkeit schützen.

Monika Podolski: Spielerfrau, Ehefrau und beste Mutter

Lukas Podolskis Frau wurde als Monika Puchalski 1986 in Polen geboren. In jungen Jahren wanderte sie mit ihrer Familie nach Deutschland aus. Noch im Teenager-Alter lernte sie 2004 den Fußballer kennen und verliebt sich in ihn. Sie war damals zarte 17 Jahre alt. 2021 feierte sie ihren 35. Geburtstag.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Die Ehe von Lukas und Monika Podolski

Lukas Podolski und seine Frau haben den Spruch „Drum prüfe, wer sich ewig bindet“ sehr ernst genommen. Nachdem sie 2004 mit nur 17 Jahren ein Paar wurden, musste Monika lange auf ihren Antrag warten. Der „Bild“ verriet Podolski 2010 überraschend, dass er kurz vor der anstehenden Weltmeisterschaft um die Hand seiner Frau angehalten hat. Am 18. April 2011 folgte dann die standesamtliche Hochzeit im engsten Familien- und Freundeskreis in Köln. Eine kirchliche Trauung fand im selben Sommer in Polen statt.

Im Jahr 2014 kam es zu Gerüchten um eine Ehekrise, weil Poldis Frau in Köln wohnen blieb, während der Fußballer zu seinem Verein nach London wechselte und dort auch seinen Hauptwohnsitz hatte. Dass es sich dabei lediglich um eine räumliche Trennung auf Zeit handelte, bewies kurz darauf die Verkündigung der zweiten Schwangerschaft.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Dass in ihrer Beziehung bis heute alles in Ordnung ist, belegen auch die regelmäßigen Pics und Liebeserklärungen auf dem Profil des Fußballers. Die Ehe von Lukas und Monika ist bis heute skandalfrei. Auch wenn sich insbesondere Monika weitgehend aus der Öffentlichkeit fernhält, teilt Lukas in regelmäßigen Abständen Pärchen- und Urlaubsfotos sowie Videos mit seinen Fans. Unter dem Foto zum 10. Hochzeitstag, der offiziellen Rosenhochzeit, schreibt er auf Instagram diese Liebeserklärung an seine Frau:

„10 Jahre offiziell Mr. und Mrs. Podolski. Danke, dass du mir immer den Rücken stärkst, mich unterstützt und mich in meinen Entscheidungen ermutigst! Du bist immer an meiner Seite – egal, wo oder wie weit weg es ist.“´

Dies dürfte der ultimative Beweis dafür sein, dass Prinz Poldi weiterhin verliebt und glücklich verheiratet ist.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Was macht die Frau von Lukas Podolski eigentlich?

Monika Podolski ist gelernte Kosmetikerin und hat auch einen Uni-Abschluss in englischer Literatur. Mit ihren beiden Kindern und einem Profi-Fußballer an der Seite ist sie privat sowie beruflich voll ausgelastet. Schließlich ist Lukas Podolski mittlerweile nicht nur Fußballer, sondern auch ein erfolgreicher Geschäftsmann. Mit seiner mega-erfolgreichen Döner-Kette, den beiden Eisläden, einem eigenen Modelabel samt Filialen sowie seinem Engagement in seinem eigenen Verein und der Teilnahme am „Supertalent“ 2021 ist davon auszugehen, dass es im Hause Podolski nicht so schnell langweilig wird.

Monika ist der Fels in der Brandung an der Seite ihres berühmten Ehemannes.

Poldis Nachwuchs: Das sind die Kinder von Lukas Podolski

Lukas Podolski und seine Frau sind früh Eltern geworden. 2008, mit gerade einmal 21 Jahren, brachte Monika Podolski den gemeinsamen Sohn Louis auf die Welt. Auf ein Geschwisterchen musste der Fußballstar dann etwas länger warten. Louis Schwester Maja komplettierte 2015 die Familie Podolski.

Bei einem so berühmten Fußballer wird fast schon erwartet, dass auch der Sohn entsprechende Ambitionen hat. Tatsächlich beweist auch Louis mittlerweile echtes fußballerisches Talent, so dass die Chancen gut stehen, dass er irgendwann in Papas Fußstapfen treten wird.

2015 wurde Louis Podolski zu einem Probetraining von Bayer Leverkusen eingeladen, zu dem er auch von seiner Mutter begleitet wurde. Einen Wechsel zu diesem Verein lehnte Monika Podolski jedoch ab.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Lukas Podolski: Sein Privatleben bleibt privat

Auf dem Spielfeld gilt Lukas Podolski als echter Spaßvogel. Er ist dafür bekannt, dass er gemeinsam mit seinen Spielerkollegen keinem Kalauer abgeneigt und auch im Interview mit RTL oder anderen Sendern um keine Antwort verlegen ist.

Privat fährt der Fußballer aber eine ganz andere Schiene. Frau und Kinder hält er weitgehend aus der Öffentlichkeit fern, auch wenn der Nachwuchs hin und wieder nach einem erfolgreichen Spiel mit auf den Platz darf.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Lukas Podolski (@poldi_official)

Prinz Poldi: „Mir gehen die meisten Spielerfrauen wirklich auf die Nerven!“

Dass Poldi mit der Zurückhaltung seiner Frau in der Öffentlichkeit mehr als einverstanden ist, erklärt er immer wieder. Er mag schlichtweg keine Frauen, die sich mit dem Erfolg ihres Mannes profilieren und auf Selbstinszenierung setzen.

In einem Interview mit der „Gala“ macht er klar, dass sie die gemeinsame Zeit als Familie und als Ehepaar ohne Kameras genießen: „Wir Podolskis machen das auf unsere Weise. Meine Frau hat null Ambitionen, sich zu profilieren.“

Des Weiteren sagt er: „Mir gehen die meisten Spielerfrauen wirklich auf die Nerven. Viele hatte man doch gar nicht auf dem Schirm, bevor sie mit einem Fußballer zusammengekommen sind, und plötzlich machen sie dann auf sämtlichen Social-Media-Kanälen eine Riesenwelle.“

Es ist also davon auszugehen, dass Lukas Podolski und seine Frau weiterhin zu ihrer Entscheidung stehen werden, kein öffentliches Privatleben zu führen und den Kontakt zu Presse und Medien jenseits des Sports meiden.