Erkannt? Anna-Maria Ferchichi: So anders sah sie vor Bushido aus

Tari TamaraTari Tamara | 27.06.2022, 13:13 Uhr
Anna-Maria Ferchichi früher
Anna-Maria Ferchichi früher

IMAGO / Wombati

Durch ihre Schwester Sarah Connor geriet Anna-Maria Ferchichi schon früh in einschlägige Promi-Kreise. Damals feierte sie sich durch After-Show-Partys und hatte einen ganz anderen Look. So anders sah Anna-Maria vor Bushido aus.

Heute kennen wir Anna-Maria Ferchichi als die starke und schöne Frau an der Seite von Rapper Bushido, die ihm immer den Rücken stärkt und vor allem jetzt, im Prozess gegen seinen ehemaligen Freund und Geschäftspartner Arafat Abou-Chaker, beisteht.

Anna-Maria Ferchichi sah früher anders aus

Auch optisch ist Anna-Maria neben ihrem Mann ein echter Hingucker und zeigt sich trotz acht Kinder mit Top-Figur. Heute kennen wir sie meist mit langen, braunen Haaren. Doch das war nicht immer so.

Achtfach-Mutter Anna-Maria Ferchichi plaudert über ihr Sexleben mit Bushido

Denn Bushido hatte nicht nur einige berühmte Vorgänger, sondern Anna-Maria experimentierte auch wild mit Frisuren und Stylings. So war sie schon platinblond und schwarzhaarig, trug einen Pony oder auch einen Longbob.

Männer- und Frisuren-Wechsel

Nach einer Beziehung mit dem Backroundtänzer Pravit Anantapongse, führte sie eine kurzzeitige Beziehung mit dem Fußballer Ludovic Magnin. 2005 heiratete sie den finnischen Fußballer Pekka Lagerblom und zeigte sich an seiner Seite mit blonden, kürzeren Haaren. Innerhalb der Ehe blieben die Haare größtenteils blond, jedoch variierte Anna-Maria in der Haarlänge.

Nach dem Ehe-Aus angelte sie sich den nächsten Fußballer: Mesut Özil. Für den gläubigen Muslim konvertierte Anna-Marie, färbte sich die Haare dunkelbraun und nannte sich Melek – Engel! Auch diese Liason war nicht von Dauer. Kurze Zeit später lernte sie auf einer Promi-Party Bushido kennen. Er blieb bei ihr, genauso wie die dunklen Haare. Aus Anna-Maria Lagerblom wurde Ferchichi.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an Ein Beitrag geteilt von Anna-Maria (@anna_maria_ferchichi)

Anna-Maria Ferchichi und ihre Beauty-OPs

Auch gegenüber Beauty-OPs und Eingriffen ist sie offen, gab jetzt auch zu, schon „einiges gemacht“ zu haben. Gegenüber dem Magazin „Gala“ sagte sie: „Ich habe meine Augenlider liften lassen mit 36, das hing dann alles so ein bisschen. Ich habe meine Nase operieren lassen, meine Zähne – und das war es dann im Gesicht.“

Auch die Lippen hatte sie sich voller aufspritzen lassen, aber: „Meine Lippen habe ich gerade wieder rückgängig gemacht, was das Aufspritzen anging“, erklärt die Schwester von Sarah Connor.